Nicole Jobelius-Schausten gewählt

Engagierte Beamtin will den Ort zukunftsfähig aufstellen

Nicole Jobelius-Schausten gewählt

Nicole Jobelius-Schausten wurde im Rahmen einer Gemeinderatssitzung zur neuen Ortsbürgermeisterin gewählt. Foto: TE

02.09.2022 - 14:19

Ellenz-Poltersdorf. Die neue ehrenamtliche Ortsbürgermeisterin der Moselgemeinde heißt Nicole Jobelius-Schausten. Die 43-jährige Beamtin (Netzwerkmanagerin Klimaschutz) bei der Kreisverwaltung Cochem-Zell, übernimmt als bisherige 1. Beigeordnete das Amt von Heinz Wolfgang Dehren, der dieses aus persönlichen Gründen vorzeitig niedergelegt hatte. In geheimer Abstimmung durch den stimmberechtigten 12-köpfigen Gemeinderat, erhielt Jobelius-Schausten gleich im ersten Wahlgang zwölf Ja-Stimmen bei einer Enthaltung. Im Beisein von Verbandsgemeindebürgermeister Wolfgang Lambertz und Anwohnern nahm sie die Wahl an und legte mit Überreichung der Ernennungsurkunde den obligatorischen Amtseid ab. Nicole Jobelius-Schausten ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Mitglied im Ortsgemeinderat sowie für den Erhalt der Bäderlandschaft in der Verbandsgemeinde Cochem im Leitungsteam der Bürgerinitiative „Unser Freibad muss bleiben“. Ihr künftiges Bestreben ist es laut eigenen Aussagen, die Ortsgemeinde zukunftsfähig aufzustellen und dabei alle Generationen mit ins Boot zu nehmen, für die sie stets ein offenes Ohr verspricht. Gleichzeitig will sie dafür Sorge tragen, dass für die älteren Mitbürger:innen das Leben in der Gemeinde lebenswert bleibt, man sich aber gleichzeitig an die Bedürfnisse der nächsten Generation anpassen muss. „Nicht auf der Stelle treten, sondern neue Herausforderungen annehmen“, lautet hier ihre Devise, wie beispielsweise die Gestaltung und Ausweisung eines weiteren Neubaugebietes mit Nähe zu Kindergarten, Grundschule, Turnhalle und Freibad. Ebenso genießt für sie der Tourismus in der Weinbaugemeinde einen hohen Stellenwert. Parallel dazu äußert sie sich dankbar über die Tatsache, dass es die Ortsvereine nach den pandemiegeprägten Jahren durch starkes ehrenamtliches Engagement geschafft haben, die zahlreichen Festveranstaltungen in der Gemeinde wieder zum Leben zu erwecken und damit ihre Dienste wieder aufgenommen haben. TE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service