Bedeutsame Gebäude des gesellschaftlichen Lebens in Sinzig

Hotel Kaiserhof und Kaisersaal

Von Hans Josef Moeren

22.06.2015 - 15:39

Sinzig. Wer in lokalen Zeitungen aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg blättert, findet bei den Nachrichten über Sinzig und in Veranstaltungshinweisen die Namen „Kaiserhof“ und „Kaisersaal“. Es handelte sich um ein Hotel und einen Saal, die sich auf der Nordseite der Barbarossastraße auf dem westlichen Eckgrundstück Barbarossastraße/Lindenstraße befanden und im Krieg fast völlig zerstört wurden. Die Größe des Kaisersaales wurde in einem Hausprospekt mit einem Fassungsvermögen von 400 Sitzplätzen angegeben. Erbaut wurden Hotel und Saal von den Eheleuten Andreas Krämer Ende des 19. Jahrhunderts. Im Jahre 1906 1.) erfolgte eine Betriebserweiterung um einen Anbau, in dem sich vor allem eine neue Küche befand und 1927 2.) wurde ein Dachaufbau durchgeführt. Mit dem Bau des Tanzsaales als frei stehendes Gebäude entsprach Andreas Krämer als erster in Sinzig einer neuen Erscheinung in der Zeit des letzten Drittels des 19. Jahrhunderts in unserer Gegend 3.). Bis dahin gab es allgemein nur in den Obergeschossen der Gastwirtschaften Tanzräume, wie zum Beispiel in Sinzig in der Gaststätte Büntgen an der Ausdorferstraße. Der auch frei stehende Helenensaal wurde später, erst 1910 gebaut.

Maßgeblich für den Hotelbau auf diesem Standort war sicherlich der ab 5. November 1858 begonnene planmäßige Verkehr auf der gesamten Bahnstrecke Köln - Koblenz mit Halt in Sinzig. Wie vielerorts bot sich damit auch in Sinzig an, in der Nähe des neuen Bahnhofs ein Hotel zu errichten, um den mit der Bahn ankommenden und abfahrenden Reisenden eine Unterkunftsmöglichkeit zu bieten. Diese Chance nahm der Gastwirt Andreas Krämer wahr. Jedoch gab er dem Hotel nicht wie vielfach geschehen den Namen „Bahnhofshotel“, sondern den Namen „Kaiserhof“, der im Giebel des Hauses gut sichtbar angebracht war. Nachdem Andreas Krämer verstorben war, führte seine Witwe den Betrieb zunächst weiter. 1935 wurde der Betrieb dann an Jakob Cloesges verkauft, der als gelernter Koch und langjähriger Oekonom des Hotel-Restaurants Winzerverein Rech/Ahr die besten Voraussetzungen mitbrachte, um den Betrieb erfolgreich weiterzuführen.

Bei einem Bombenangriff am 2. März 1945 wurden das Hotelgebäude an der Ostseite teilweise und der Saal vollständig zerstört. Nach einer provisorischen Herrichtung wurde nach dem Kriege in dem Restgebäude die Schankwirtschaft von Jakob Cloesges bis zu der altersbedingten Beendigung seiner Tätigkeit in den 1960er-Jahre weitergeführt, dann wurde das Gebäude abgerissen und an seiner Stelle das heutige Bauwerk errichtet.


Räumlichkeiten des Hauses


Ein Blick in das Innere des Hotels vermittelt einen Eindruck von dem Standard und der Atmosphäre eines Landgasthofes der 30er-Jahre des 20. Jahrhunderts, „einem Haus der gut bürgerlichen Ansprüche“, so das Hausprospekt.

Ein Bad in jedem Fremdenzimmer gab es noch nicht; ein Waschbecken mit fließendem Wasser genügte noch den Ansprüchen der Gäste. Ein Badezimmer und eine Toilette für alle Fremdenzimmer befanden sich separat auf der Etage. Gemessen an den heutigen Ansprüchen an ein Fremdenzimmer in einem Hotel war die damalige Ausstattung des Zimmers spartanisch


Werbung


Interessant auch die Werbung im Hausprospekt. Da wird Sinzig als „Luftkurort mit heilkräftigen, kohlensauren Mineralbädern gegen Gicht, Rheuma, Zucker-, Nieren-, Leber- und Frauenleiden“ angepriesen.

Dies hatte zur damaligen Zeit seine Berechtigung, denn in Sinzig bestand einmal ein Badehaus, in dem Trink- und Badekuren angeboten wurden. Es war in dem Park westlich der alten B 9 in Höhe der Einmündung Kripper Straße vorhanden, ist jedoch heute vollständig abgerissen 4.). Erwähnt wird in der Werbung auch das „moderne Strandbad im Rhein“. Welch ein Wandel bis heute, wo in Sinzig noch nicht einmal am Rhein geparkt werden darf.


Feste


Der Kaiserhof war über Jahrzehnte Stammlokal der St. Hubertus-Schützengesellschaft e.V. Sinzig.

Deshalb fand auch im Kaisersaal jährlich an Rosenmontag ein großer Preis-Maskenball, an Pfingstmontag der große Schützeball und an Sinziger Kirmes ein Konzert und der Königsball statt, wie eine Ankündigung aus dem Jahre 1937 belegt.

Mit der kriegerischen Zerstörung des Kaisersaales und eines Teils des Hotels und dem späteren Abriss des noch verbliebenen Hotelteils endete leider die Geschichte eines angesehenen Hotels und eines das gesellschaftliche Leben in Sinzig über Jahrzehnte einmal prägenden repräsentativen Saales.

Quellenhinweis

1.) Bauerlaubnis vom 07.04.1906 für Andreas Krämer - Stadtarchiv Sinzig.

2.) Bauerlaubnis vom 13.04.1927 für Witwe Andreas Krämer - Stadtarchiv Sinzig.

3.) Prothmann Ottmar „Von Ziegelfeldern und Backsteinbauten in der Grafschaft“ in Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2002, S. 104 v

4.) siehe dazu Hans Werner Adams „Die Barbarossastadt Sinzig war zeitweise ein Kurbad“ im Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2014, S. 119

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Betzdorf

Teleskopschlagstock-Schlägerei am Bahnhof

Betzdorf. Körperliche Auseinandersetzung mit Teleskopschlagstock Tatort: Ortslage Weitefeld Tatzeit: 20.07.2024 01:00 Uhr Tathergang: In der Nacht zum Samstag kam es im Bereich der Bahnhofstraße in Weitefeld zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jugendlichen bzw. heranwachsenden Personen. Hierbei soll es auch zum Einsatz eines Teleskopschlagstocks gekommen sein. Ein 18-jähriger wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. mehr...

Universität Koblenz

Universität Koblenz auf der Curious 2024 Future InsightTM Conference vertreten

Jun.-Prof. Dr. Marie-T. Hopp und Lorena Kröner von der Arbeitsgruppe Bioorganische Chemie der Universität Koblenz nahmen an der Curious 2024 Future InsightTM Conference in der Rheingoldhalle in Mainz teil. Im Bereich „Human Health“ bekam Lorena Kröner, Doktorandin dieser Arbeitsgruppe, die Gelegenheit, ihr Poster mit dem Titel „Salamander and newt skin peptides: Potential applications in drug research... mehr...

Event+
 

Rennerod

Mehrere Verkehrsunfälle im Oberwesterwald

VG Rennerod. Gestern kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Westerburg zu diversen Verkehrsunfällen. Diese ereigneten sich von den Mittags- bis zu den frühen Abendstunden und verteilten sich über die Verbandsgemeinden Westerburg und Rennerod. mehr...

Willroth

Ein Mann hat mit 3,31 Promille am hellichten Tag ein Unfall verursacht

Willroth (ots) - Am Freitag, den 19.07.2024 kam es gegen 13:15 Uhr in der Ortslage Willroth zu einem Verkehrsunfall. Der vorausfahrende 53 -jährige PKW Fahrer rollte an einem Steigungsstück rückwärts gegen den nachfolgenden Verkehrsteilnehmer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Verursacher deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Test vor Ort ergab ein Ergebnis von 3,31 Promille. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

VG Brohltal startet Politprojekt

Brohltal. Die Verbandsgemeinde Brohltal hat zur Sicherung der Fachkräfte ein Pilotprojekt gestartet. In Zusammenarbeit mit Günter Burzywoda wird ein halbtägiger Resilienz-Workshop angeboten. Dabei lernen... mehr...

In den Verwaltungsrat
der KfW gewählt

Bundestagsabgeordneter Dr. Thorsten Rudolph (SPD)

In den Verwaltungsrat der KfW gewählt

Koblenz. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine der weltweit größten Förderbanken und nach der Bilanzsumme die drittgrößte deutsche Bank. Die Geschäftsführung der KfW wird vom Verwaltungsrat überwacht. mehr...

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

An verschiedenen Stellen werden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler plant zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in den Kalenderwochen 30 und 31, vom 22. bis 28. Juli sowie vom 29. Juli bis 4. August, mobile Geschwindigkeitskontrollen. mehr...

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

Bad Neuenahr. Erneut war der TV06 Bad Neuenahr bei einer Veranstaltung im Ahrtal dabei. Mit Freude und großem Engagement unterstützten zahlreiche Vereinsmitglieder das Cycling-Event. Die Fahrer wurden... mehr...

Ein sehr erfolgreiches Debüt

U12 Mädchen-Team des BBV gewinnt erstes Spiel

Ein sehr erfolgreiches Debüt

Lahnstein. Im Rahmen des Land in Bewegung-Wochenendes bestritt das U12 Mädchen-Team des BBV ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs des BBC Horchheim. Im Winter gegründet, wollte das Team wissen, was inzwischen gelernt wurde. mehr...

Laufkurs für Einsteiger startet im August

„Von 0 auf 30 Minuten“

Koblenz. Meddy’s Lauf- und Walking-Treff Koblenz e.V. bietet einen neuen Laufkurs für Einsteiger an: Der Kurs findet vom 5. August bis 9. Oktober statt und dauert insgesamt zehn Wochen. Die Trainingseinheiten sind jeweils montags und mittwochs ab 18.30 Uhr. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Vera Buer:
Sehr gut und realistisch geschrieben! Danke. Weidetierbesitzer, also Praktiker, kennen das Problem schon seit langer Zeit. Theoretiker weigern sich, dieses zu akzeptieren. Der Wolf wird personifiziert und als „harmlos“ eingestuft, Weidetierhalter hingegen als unfähig eingestuft, ihre Tiere zu schützen....
Tatjana Hirsch:
Danke für diesen sehr wichtigen und aufklärenden Artikel! Ich werde ihn teilen!...
Yvette Grzymala:
Viel Glück, ein tolles Instrument!!!...
Helmut1954:
Super! Ich bin bereits an einem Knie operiert und super zufrieden. Sogar Bergwanderungen sind kein Problem. Für das zweite Knie komme ich sicher wieder! Beste Grüße an Dr. Gödel aus dem Allgäu...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service