JSG Brohl/Burgbrohl

D2-Junioren in neuem Outfit

D2-Junioren in neuem Outfit

Die D2-Junioren der JSG Brohl/Burgbrohl in ihren neuen Outfits. Foto: privat

27.05.2022 - 11:27

Brohl/Burgbrohl. Im Rahmen des letzten Heimspiels der D2 der JSG Brohl/Burgbrohl überreichte Christan Petkovski, Geschäftsführer der Firma Dach 24, dem Jugendleiter der JSG Burgbrohl, Stefan Gieselbach, einen neuen Satz Trikots und Regenjacken für die Mannschaft.

Dank des großzügigen Sponsorings von Christian Petkovski, selber Trainer der D2 der JSG Brohl/Burgbrohl, konnten ebenso für die D1 Junioren und die Trainer der JSG neue Regenjacken angeschafft werden.

Auch sportlich ist die D2 der JSG Brohl/Burgbrohl sehr erfolgreich unterwegs. Kurz vor Ende der Spielrunde im Frühjahr steht das Team verlustpunktfrei auf dem 1. Tabellenplatz der Kreisklasse 3. Der Mannschaft ist der Staffelsieg nur noch theoretisch zu nehmen, was ein toller Erfolg für die Spieler und Trainer der D2 sein wird. Über die gesamte Saison nahm die Entwicklung der jungen Kicker aus dem Brohltal einen sehr erfreulichen Verlauf. Ebenso kamen im Laufe der Saison immer wieder neue Spieler zum Team dazu. Dank der guten Arbeit des Trainerteams und der guten Stimmung in der Mannschaft kann die JSG Brohl/Burgbrohl zuversichtlich in die Zukunft schauen und im Sommer ein neue spielstarke D1 ins Rennen schicken.

Wer Interesse hat, als Spieler oder Trainer bei der JSG Burgbrohl an den Start zu gehen, kann sich gerne bei Jugendleiter Stefan Gieselbach unter Tel. (0 15 75) 2 42 33 94 melden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Der Mühlenweg in Rübenach

Tafel eingeweiht

Rübenach. Es ist noch keine 100 Jahre her, da gab es in Rübenach insgesamt noch acht Wassermühlen, die vom Brückerbach und Anderbach gespeist wurden. Keine von diesen Mühlen ist heute noch in Betrieb, der wegen des fehlenden Wassers auch gar nicht mehr möglich wäre - der Anderbach, der unterhalb des sogenannten Güterverkehrszentrums entspringt, ist zum Beispiel inzwischen trocken gefallen. mehr...

Singkreis 70 in Koblenz

Spürbar hörbar im Advent

Koblenz. Schon anlässlich der Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Koblenz in der Liebfrauenkirche und beim Winninger Lichterglanz stimmte der Koblenzer Chor Singkreis 70 die Gäste besinnlich und auch fröhlich auf die Adventszeit ein. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service