Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SG Hocheifel Adenau - Kreisliga A Rhein/Ahr

Eminent wichtiger Heimsieg

SG Hocheifel Adenau - Ahrweiler BC II 3:2 (1:1)

07.11.2018 - 12:15

Adenau. Die SG Hocheifel hat am 13. und letzten Vorrundenspieltag der Kreisliga A Rhein/Ahr einen eminent wichtigen Heimsieg gegen den Ahrweiler BC II eingefahren. Durch den dreifachen Punktgewinn festigte das Team von Tobias Weiler den 10. Tabellenplatz, schloss zu den davor liegenden Teams auf und hielt vor allem die Mannschaften aus dem Tabellenkeller etwas auf Distanz.

Auf dem Adenauer Hartplatz, auf dem erstmals in dieser Saison gespielt wurde, erwischte das neu formierte Team von Tobias Weiler einen denkbar schlechten Start. Nach einem katastrophalen Ballverlust in der Abwehr der Hausherren fasste sich ein Gästeakteur aus gut 30 Metern ein Herz und überwand Eugen Puder im SGH-Tor bereits in der 8. Minute mit einem fulminanten Weitschuss. Die SGH schüttelte sich kurz und zeigte dann eine positive Reaktion auf den Rückstand. In der 16. Spielminute behauptete Niklas Pauly im Sturmzentrum stark den Ball und steckte diesen auf den Dennis Palarowski durch. Der 18-jährige Flügelstürmer der SGH tanzte gekonnt den Gästekeeper aus und schob anschließend überlegt zum Ausgleich ein.

In der Folgezeit bot sich den gut 60 Zuschauern, von denen unter anderem einige abermals eigens aus Köln zur Unterstützung angereist waren, im Eifelstadion ein spielerisch durchwachsenes, aber ein hochintensives Spiel. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Hausherren leichte Feldvorteile, ohne jedoch klar überlegen zu sein. Die beste Tormöglichkeit bot sich Spielertrainer Tobias Weiler, der von Pauly hervorragend freigespielt worden war, jedoch aus 15 Metern etwas überhastet abschloss, sodass sein Versuch das Tor knapp verfehlte. Auch der stark aufspielende Innenverteidiger Hannes Schieler hatte noch eine Gelegenheit, jedoch erwischte er den Ball nach einem Eckball per Kopf nicht richtig. Gegen Ende der ersten Hälfte erhöhten dann noch mal die Gäste aus der Kreisstadt die Schlagzahl und setzten die SGH-Defensive gehörig unter Druck, doch aufgrund einer konzentrierten Leistung konnten die Kombinierten vom Nürburgring einen weiteren Gegentreffer verhindern.


Traumstart in die zweite Hälfte


Hatten die Gastgeber in der ersten Halbzeit die Anfangsphase noch gehörig verschlafen, erwischten sie zu Beginn der zweiten Hälfte einen absoluten Traumstart. Eine Kombination zweier „Routiniers“, die wieder bei der SGH mitwirken, brachte die Führung. Auf dem rechten Flügel kam Richard Schäfer an den Ball, der seine hervorragende Leistung als zweikampfstarker rechter Außenverteidiger mit einer tollen Flanke auf Christoph Schumacher krönte, welcher schneller war als sein Bewacher und sich in den Ball warf, sodass dieser zum 2:1 für die SGH im Netz landete. Im weiteren Verlauf blieb die Begegnung weitestgehend ausgeglichen. Während die Gäste nun mehr investieren mussten, jedoch nicht genügend Durchschlagskraft entwickelten, agierte die SGH fortan etwas tiefer und lauerte mit ihren schnellen Angreifern auf Konter. Eine solche Situation bot sich in der 70. Minute, als Schumacher Pauly auf die Reise schickte und dieser gleich mehrere Gegenspieler ausdribbelte, um anschließend stark zum 3:1 zu vollenden. Anschließend verteidigte die SGH gegen nun wütend anrennende Ahrweilerer leidenschaftlich, musste in der 82. Spielminute allerdings doch noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Bei einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld stimmte die Zuordnung nicht, sodass ein Angreifer der Gäste mit einer sehenswerten Volleyabnahme unhaltbar für Puder zum 3:2 traf. Die letzten Minuten wurden somit nochmals eine Zitterpartie für die Hausherren, doch der ABC konnte keine hochkarätige Tormöglichkeit mehr erspielen. Als in der Nachspielzeit sogar der Gästekeeper mit nach vorne gekommen war, hätte der enorm laufstarke Max Heintz beinahe noch für den vierten Hocheifel-Treffer gesorgt, sein guter Versuch aus weit über 40 Metern flog jedoch knapp am verwaisten Gehäuse vorbei, wodurch es bis zum Schlusspfiff des sehr souverän agierenden Unparteiischen Jan Ulmer beim 3:2 blieb.


Letztlich ein verdienter Sieg


Trotz des knappen Ergebnisses ist der Heimsieg der SGH als durchaus verdient einzustufen, denn die Weiler-Schützlinge hatten bis auf einige wenige Phasen stets etwas mehr vom Spiel und waren vor allem im Angriffsdrittel entschlossener als der Gegner.

Unbedingt abgestellt werden müssen die viel zu zahlreich auftretenden individuellen Fehler und Ballverluste in der eigenen Hälfte. SGH-Coach Tobias Weiler zeigte sich nach dem Spiel erleichtert: „Nach einem schlechten Start haben wir uns den Sieg aufgrund einer stetigen Leistungssteigerung am Ende verdient. Ich bin sehr erleichtert, denn der Erfolg nimmt uns für den Moment etwas Druck von den Schultern. Ein großes Lob gilt all den Jungs, die uns heute unterstützt haben und auch in den kommenden Wochen dabei sein werden. Ihre Qualität und Erfahrung hilft einer jungen Mannschaft wie uns enorm.“

Für das Spiel standen der SGH neben Thomas Schmitz und Anh Nguyen, die in diesem Jahr voraussichtlich nicht mehr zum Einsatz kommen werden, auch Luca Dederichs, Cedric Kötting, Oliver Prämaßing, Niklas Jüngling und Lukas Knelke nicht zur Verfügung. Martin Hertel war zudem grippegeschwächt, konnte aber zumindest eingewechselt werden. Dafür waren erstmals in dieser Meisterschaftssaison Richard Schäfer, Christoph Schumacher und Fabian Merten mit von der Partie.

Für die SGH spielten: Puder, Schäfer (C. Jüngling/90.), Baur (Hertel/65.), Vitten, Schieler, Schmitz, Weiler, Heintz, Schumacher, Palarowski, Pauly (Merten/76.).

Ausblick: Die SGH trifft am kommenden Samstag, 10. November auswärts auf die SG Westum. Das Spiel findet um 17 Uhr auf dem Westumer Kunstrasenplatz statt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Handarbeiten der
Bastelgruppe waren begehrt

Traditioneller Basar des DRK-Ortsvereins Mendig e.V.

Handarbeiten der Bastelgruppe waren begehrt

Mendig. Traditionell seit über 30 Jahren findet im November der Basar der DRK-Bastelgruppe statt. Trotz eines großen Angebots weiterer Veranstaltungen an besagtem Novembersonntag in und um Mendig konnten sich die Veranstalter über genügend Besucher freuen. mehr...

Moderne Landwirtschaftspolitik –
eine komplexe Aufgabe

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner war zu Beusch bei den Berufsschulen in Bad Neuenahr

Moderne Landwirtschaftspolitik – eine komplexe Aufgabe

Bad Neuenahr. Für den 13. November war hoher Besuch bei den Berufsschulen in Bad Neuenahr angesagt. Erwartet wurde Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner um mit den Schülerinnen und Schülern über aktuelle Probleme der Landwirtschaft zu diskutieren. mehr...

TV Sinzig 08: Mit vier ersten und zwei zweiten Plätzen zurück in den Kreis Ahrweiler

Kownatka bei den NRW-Winterwurfmeisterschaften erfolgreich

Sinzig. Dauerregen und Wind stellten ganz besondere Anforderungen an die 99 Teilnehmer aus NRW, dem Rheinland und Rheinland-Pfalz bei den offenen NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leichlingen am Wochenende. mehr...

Ev. Kirchengemeinde

Ökumenisches Frauenfrühstück

Burgbrohl. Am Donnerstag, 6. Dezember findet von 9.30 - 11.30 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde / Rhodiusstraße ein Ökumenisches Frauenfrühstück statt. Thema: Besinnliche Stunde im... mehr...

Franken feierte das Martinsfest

Laternen, Musik und Döppekooche

Franken. Der Verschönerungsverein hat auch in diesem Jahr mit Unterstützung vieler Helfer wieder ein gelungenes Martinsfest auf die Beine gestellt, das sich deutlich sichtbar besonders starken Zuspruchs erfreute. mehr...

Senioren-Union Brohltal

Kaffee, Stollen und Plätzchen

Niederzissen. Wie schon in der Vergangenheit lädt die Senioren-Union Brohltal auch in diesem Jahr wieder ihre Mitglieder und deren Partner zu einem gemütlichen Adventnachmittag ein. Die Veranstaltung... mehr...

 
Weitere Berichte

Lahnstein/Braubach. Mit Verspätung konnte die Bundesministerin Julia Klöckner (CDU) zur Sessionseröffnung 2018/19 nun endlich die Ehrenelferratswürde „humoris causa“ des Niederlahnsteiner Carneval Vereins („NCV“) im Autohaus Schöntges in Braubach entgegennehmen. mehr...

MGV „Melodie Unterhaltung“ Niederlützingen

Chor lädt zum weihnachtlichen Adventskaffee

Niederlützingen. Am Sonntag, 2. Dezember um 14.30 Uhr lädt der MGV „Melodie Unterhaltung“ zu einem gemütlichen Adventskaffee in die Lavahalle ein. Jung und Alt sind willkommen, in gemütlicher Runde die Adventszeit mit weihnachtlichen Texten und Liedern einzuläuten. Bei Kaffee und Kuchen kann jeder in die Lieder mit einstimmen. Dazu veranstaltet der Verein einen kleinen Basar. mehr...

Politik

Niedererbach. In der Westerwaldgemeinde Niedererbach stehen sich Recht und Rechtsempfinden unversöhnlich gegenüber. Die 14 Anwohner der provisorisch gebauten Obererbacher Straße sollen für die Erschließung Beiträge von bis zu 140.000 Euro zahlen. mehr...

Beratungsangebot für Landwirte, Ortsgemeinden, Winzer und Vereine

Informationsveranstaltung

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In einem Gespräch mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat Dr. Johannes Noll, Leiter des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Westerwald-Osteifel, die Unterstützung seines Hauses für das kreiseigene Projekt „Artenreiche Wiese - Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co.“ zugesagt. Demnach steht das DLR künftig allen Landwirten und Winzern, die zu mehr Artenvielfalt im Kreis... mehr...

Sport

Landesliga-Damen der VSG Sinzig

Kommende Spiele

Sinzig. Am Samstag, 24. November treten die Landesliga-Damen der VSG Sinzig gegen die Mannschaften aus Guldental und Gau Algesheim an. Bei diesem Spieltag müssen sie auf Esther Höfer, Julia Füllmann und Melanie Deurer verzichten. „Zum Glück ist unser Kader breit genug um das gemeinschaftlich abzufangen, aber die Drei fehlen uns natürlich dennoch“ so VSG Coach Merlin Hinsche, der nach der Niederlage... mehr...

Wirtschaft

Andernach. Nach 221 Betriebstagen beendete der Geysir Andernach am 31. Oktober die Saison 2018 und konnte an seinen Erfolgskurs der vergangenen Jahre anknüpfen. Mit Rückkehr des letzten Schiffs konnten 141.678 Besucher für die Geysir-Saison 2018 gezählt werden. mehr...

-Anzeige-Autohaus Scherhag fördert U20 Weltmeisterin 4x100m Sophia Junk

Mit dem Autohaus Scherhag im Sprint zu Olympia 2020

Koblenz. Mark Scherhag, Geschäftsführer der Autohaus Scherhag GmbH in Koblenz, übergab jüngst einer der erfolgreichsten deutschen Nachwuchsathletinnen, der Sprinterin Sophia Junk, im Hyundai-Betrieb des Unternehmens in der Schlachthofstraße in Koblenz-Rauental den Schlüssel für ihr neues Auto, einen Hyundai Kona. Das Kompakt-SUV der koreanischen Erfolgsmarke wurde nach den Gestaltungswünschen der Sportlerin und des Autohauses mit einer individuellen Beschriftung personalisiert. mehr...

neues Format
Umfrage

Sollen Arbeitnehmer Anspruch auf Geld für nicht genommenen Urlaub haben?

Ja, der Urlaub soll ausbezahlt werden können.
Nein, Geld statt freier Tage ist keine Lösung.
Hauptsache der Urlaub verfällt nicht.
Anzeige
 
Anzeige
Kommentare

Jugendarbeit erneut mit Spenden unterstützt

Jörg Kemmler:
Finde ich Klasse das hier die Jugendarbeit so großzügig unterstützt wird. Gruß Jörg Kemmler
Uwe Klasen:
In Frankreich und Belgien sammeln sich Autofahrer unter dem Motto „Gilets Jaunes“ um gegen den Wahnsinn der immer höheren Besteuerung von Energie (hier insbesondere Treibstoffe) zu Protestieren. Leider beachten die politisch Verantwortlichen es so gut wie NIE, dass höhere Steuern und Abgaben auf Energie (Strom, Gas, Treibstoffe) fast alle anderen Dinge des täglichen Lebens mitverteuert!
Uwe Klasen:
Für alle Interessierten, es wurde eine Petition zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit der DUH bei Openpetition gestartet. Nachfolgend der Link zur Petition: https://tinyurl.com/ycq7c3o7

Die evm wünscht ein frohes Fest

juergen mueller:
Schenken bereitet Freude und die EVM wünscht ein frohes Fest. Als Weihnachtsgeschenk gibt es einen "Thermobecher". Danke, EVM. Und auch Danke für die Ankündigung, dass 2019 der STROM teurer werden soll.
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.