Cyclo Cross - der wilde Ritt durchs Gelände, ist schon lange keine Männerdomäne mehr

Emma Gasthauer und Annkristin Behrendt fahren aufs Podest

Podiumplätze: einmal Gold- und einmal Silbermedaille

30.11.2022 - 08:52

Koblenz. Die letzten Tage sind angezählt, nochmals stand Emma für den TG Boppard in Rheinzabern am Start, ab 2023 wird sie in den Farben der SIG unterwegs sein. Emma fuhr ein starkes Rennen mit echt guten Rundenzeiten und wurde verdient mit der Goldmedaille geehrt.

Fazit: Es macht riesig Spaß auf dem Fahrrad durch die Natur zu fahren, auch wenn es kalt und dreckig ist, und es ist einfach schön, sich so richtig zu verausgaben!

Abgeliefert hat auch Annkristin bei ihrem erst zweiten Crossrennen in der Klasse Hobby der Frauen. Obwohl sie die technische Strecke vorher nicht abfahren konnte, hat sie sich bravourös durchgekämpft und wurde von Runde zu Runde immer besser. Als Belohnung durfte sie die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Michael konnte nach einem guten Start zunächst seine Position im Mittelfeld halten. In den Sandpassagen hatte er jedoch mehrfach Bodenkontakt und musste zwei direkte Mitstreiter vorbeiziehen lassen. Nichtsdestotrotz war er mit dem Ergebnis zufrieden. Fazit: Er braucht dringend eine Verbesserung seiner Technik.

Auch Julian und Carsten sind gut durchgekommen.

Beim NRW Cross Cup starteten Simone Neher und Fergus Neher.

Sichtlich froh und erleichtert war Fergus, dass er nach verordneter Zwangspause wieder mitmischen konnte. Verlernt hat er jedenfalls nichts. Fergus zeigte sich kämpferisch und konnte sich den siebten Platz in seiner Altersklasse sichern. Simone fuhr ein tolles Rennen und landete auf dem vierzehnten Platz in ihrer Altersklasse.


Die Ergebnisse im Überblick


Rheinzaberner Cyclocross: Emma Gasthauer, U 17 w, AK Pl. 1 - Annkristin Behrendt, Hobby Damen, AK Pl. 2 - Michael Meurer, Masters 3, AK Pl. 14, Hessenwertung AK Pl. 5 - Julian Witt, Elite, AK Pl. 18 - Carsten Marx, Masters 2, AK Pl. 21.

NRW Cross Cup Emsdetten: Simone Neher, Frauen Elite, AK Pl. 14 -Fergus Neher, Masters 3, AK Pl. 7.

Die CX Saison hat gerade erst begonnen und geht bis Februar 2023. Wer Interesse hat einmal ein CX Rennen auszuprobieren, kann sich gerne an den Spartenleiter Fergus Neher wenden. Kontaktaufnahme erbeten unter: Tel./Whatsapp: (01 51) 50 46 45 45 oder cyclocross@sig-koblenz.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -

Der BLICK aktuell Online-Adventskalender

Vom 1. bis 24. Dezember gibt es in unserem Online-Adventskalender jeden Tag eine besondere Überraschung, die euch auf die festliche Jahreszeit einstimmt. Freut euch auf attraktive Angebote, Aktionen und tolle Gewinnspiele. mehr...

Josef Oster: EU-Parlament lehnt Pflanzenverordnung ab

Winzer an Rhein und Mosel können aufatmen

Koblenz. Winzer und Landwirte können aufatmen: Das EU-Parlament hat den Vorschlag der Europäischen Kommission zur nachhaltigen Verwendung von Pflanzenschutzmitteln abgelehnt. Das berichtet der CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster. „Glücklicherweise hat sich hier die Vernunft gegen grüne Ideologie durchgesetzt“, kommentiert der Abgeordnete. mehr...

Event +
 

Thorsten Rudolph liest für Schülerinnender Schönstätter Marienschule aus Vallendar

Vorlesetag im Mehrgenerationenhaus

Vallendar. Anlässlich des „Bundesweiten Vorlesetags“ hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph Zehntklässlerinnen der Schönstätter Marienschule eine Stunde lang aus Büchern vorgelesen, die er vorher selbst ausgewählt hatte. Eingeladen wurde der Koblenzer Abgeordnete vom Mehrgenerationenhaus in Koblenz, wo die Vorlesestunde auch stattfand. mehr...

Lehren aus der Katastrophe

Kreis Ahrweiler. Lehren aus der Flutkatastrophe: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe veröffentlicht Leitfaden zum Umgang mit Spontanhilfe Die Flutkatastrophe 2021 hat Helfende aus ganz Deutschland auf den Plan gerufen, die einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der Katastrophe geleistet haben. In der Zusammenarbeit mit Einheiten des Katastrophenschutzes und Hilfsorganisationen gab es dabei allerdings noch Verbesserungspotential. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Ahr: DB-Reisecentren sollen bleiben

Hannelore Nüßner :
Das Reisezentrum Remagen muss unbedingt bleiben. Wir kommen aus NRW und machen rmehrmals im Jahr in Remagen Urlaub. Dabei benutzen wir sehr oft den ÖPNV. Wir genießen es jedesmal im Bahnhof Remagen eine freundliche, nette und qualifizierte Person gegenüber zu haben. Behalten Sie sich so eine tolle...
K. Schmidt:
Wie so oft wäre es schön, die Dinge in ihren Zusammenhängen zu betrachten: Verbietet man das Mittel komplett, wie wirkt sich das auf die in D produzierte Lebensmittelmenge aus? Was macht man mit den Arbeitsplätzen, die in den landwirtschaftlicehn Betrieben verloren gehen? Wie entwickeln sich die Preise...
Helmut Gelhardt:
Frau Heil, MdB, CDU, spricht davon, dass es vernünftig ist, dass das EU-Parlament verhindert hat, dass der Einsatz von Pestiziden bis 2030 halbiert wird. Sie spricht davon, dass andernfalls viele Winzerinnen und Winzer defacto einem Berufsverbot zum Opfer gefallen wären. Auch viele Landwirte wären von...
Amir Samed :
Im EU-Parlament regt sich zunehmend spürbarer Widerstand gegen die Realitätsferne und den Kontrollwahn besonders der EU-Kommission. Dieses Gesetz hätte die Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln gefährdet, weiterhin die erzeugten Produkte verteuert und letztlich viele Bauern zum Aufgeben gezwungen...
Gabriele Friedrich:
In dem Fall selber schuld. So was weiss man doch ! In dieser Jahreszeit kann man gar nicht genug aufpassen und natürlich sage ich nicht, warum. ...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service