Frühlingskonzert des Gesangvereins „Eintracht“ Adendorf

Das Motto stimmte: „Leben ist Lachen und Singen“

23.04.2015 - 11:50

Berkum/Adendorf. Mit einem überaus fröhlichen und beschwingten Frühjahrskonzert erfreute der Gesangverein „Eintracht“ Adendorf gleich zweimal sein Publikum. Unter dem Motto „Leben ist Lachen und Singen“ trat der Chor unter Leitung von Alfons Gehlen und mit Begleitung von Klaus Kratzenberg in der Aula des Schulzentrums Berkum auf. Durch das Programm voller frühlingshafter Lieder unter einem Blumenhimmel führte die Vorsitzende Marlies Schmitz auf ebenso humorvolle wie informative Art und Weise.


Von Wolfgang Amadeus Mozart über Robert Stolz bis hin zu ABBA erstreckte sich die Bandbreite der vorgetragenen Stücke, die aber allesamt etwas gemeinsam hatten: Sie verbreiteten gute Laune nicht nur bei den Sängern, sondern auch im Publikum.

Die beiden Gesangssolisten Rabea Becker (Sopran) und Michael Luhmer (Tenor) ergänzten den 60-köpfigen Chor bei einigen Liedern auf vorbildliche Weise. Auch die Nachwuchsgeigerin Vera Merziger stellte bei zwei Intermezzi ihr Können unter Beweis, begleitet von Andreas Merziger (Klavier). Eine rundum gelungene Sache, an der alle ihren Spaß hatten und die schon jetzt Vorfreude macht auf das Weihnachtskonzert des Gesangvereins „Eintracht“ Adendorf am Sonntag, 20. Dezember, um 16 Uhr in der Pfarrkirche St. Margareta Adendorf.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen