- Anzeige - Einweihungsfeierlichtkeiten in der Brohltal-Klinik St. Josef in Burgbrohl

Jetzt ist Raum für mehr Patienten

20.06.2022 - 08:37

Burgbrohl. Nach rund einjähriger Umbauzeit wurde eine weitere Station in der Brohltal-Klinik St. Josef eröffnet. Damit stehen in der Geriatrischen Fachklinik in Burgbrohl jetzt vier Stationen mit insgesamt 95 Betten zur Verfügung. Eine Kapazitätserweiterung um fast ein Drittel, die auch wegen der demographischen Entwicklung im Land nötig wurde. Im ehemaligen Akutkrankenhaus werden hauptsächlich Senioren nach einem Krankenhausaufenthalt behandelt, die noch nicht fit für die Rückkehr in ihr häusliches Umfeld oder eine Senioreneinrichtung sind. Ziel der Behandlung: die Alltagsmobilität wiederherzustellen. Da der Bedarf an Pflegeplätzen in einer älter werdenden Gesellschaft auch in der Region immer größer wird, hat sich die Marienhaus-Gruppe mit Sitz in Waldbreitbach, die im Kreis Ahrweiler auch die Krankenhäuser Maria Hilf in Bad Neuenahr und St. Josef in Adenau betreibt, zu dieser Erweiterung entschlossen. Für Patienten verkürzt sich die Wartezeit auf eine fachgerechte, an individuelle Bedürfnisse angepasste Behandlung. Durchschnittlich verbringen die Patienten drei Wochen in der Brohltal-Klinik. Um ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, wurden die neuen Einzelzimmer modern, zweckmäßig und freundlich gestaltet. Gruppiert um einen Innenhof, die meisten mit Blick ins Grüne. Alle verfügen über ein eigenes Bad und sind mit WLAN ausgestattet. Wichtig für die Genesung ist aber auch die Kommunikation der Patienten untereinander. Dafür wurde die Station mit einer gemütlichen Lounge und einem eigenen Speisesaal ausgestattet.


Auch im Personalbereich setzt die Brohltal-Klinik neue, familienfreundliche Akzente. Ein neues Arbeitszeitmodell soll helfen, Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bringen. Eltern, die ihre Kinder in die Kita oder Schule bringen müssen, können ihren Dienst entsprechend später beginnen. Die Arbeitszeiten für Eltern in Elternzeit können flexibler gestaltet, die Schichtzeiten für Eltern mit kleinen Kindern besser angepasst werden. Denn Mitarbeiter in der Pflege sind rar. Gesucht werden in Burgbrohl aktuell auch Logopädinnen bzw. Logopäden. Deshalb hat sich Claudia Häfner, die kaufmännische Leiterin der Brohltal-Klinik entschlossen, die Kosten der Zusatzausbildung bei einer qualifizierten Bewerbung zu übernehmen. Auch für Chefärztin Miriam Knie, die ein 7-köpfiges Ärzteteam leitet, ist ein familienfreundliches Arbeitsumfeld wichtig. Sie selbst hat drei Kinder und sieht in Burgbrohl gute Voraussetzungen dafür, dass Mitarbeiter Beruf und Familie unter einen Hut bringen können. „Und ganz wichtig für mich ist, dass wir hier oft große Heilungserfolge sehen. Nicht immer, aber oft kommen Patienten zu uns, die sich kaum bewegen können. Und wenn sie die Reha hinter sich haben, wieder auf ihren eigenen Füßen stehen können.“

Heilung wird in der Brohltal-Klinik unter einem ganzheitlichen, christlichen Aspekt gesehen. Und der ist auch durch die christliche Grundhaltung des Krankenhausbetreibers, der katholischen Marienhaus-Gruppe vorgegeben. Deshalb hatte das Team der Krankenhausseelsorger um Markus Annen und Frau Gläser einen großen Anteil an der Einweihungszeremonie, bat um Gottes Segen für das Haus, die Mitarbeiter und die Patienten, die hier Heilung suchen. Dr. Andreas Tecklenburg vom Vorstand der Marienhaus-Gruppe beschwor den Geist, der von der Brohltal-Klinik ausgeht Er wies darauf hin, dass man in Burgbrohl an eine Idee geglaubt habe, die vor Jahren noch utopisch schien. „Die geriatrische Rehabilitation hat Zukunft“. Und damit sei man erfolgreich. Claudia Häfner, die kaufmännische Leiterin der Klinik, erinnerte an die schwere Zeit um 2019 und an die Belastung durch die Corona-Pandemie, in der die Zukunft der Klinik auf der Kippe stand. Auch dank eines Gehaltsverzichts der Mitarbeiter habe man den Turnaround geschafft. Sie dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Und ausdrücklich auch der Geschäftsleitung, „die an uns geglaubt hat.“ Und fügte noch ein Zitat von Thomas Edison an: „Der sicherste Weg zum Erfolg ist, es immer wieder zu versuchen.“ Froh, dass man die Wende in Burgbrohl geschafft hat, ist man auch in der Verbandsgemeinde Brohltal. Sie wurde anlässlich der Einweihung von Oberdürenbachs Bürgermeisterin Elisabeth Dahr und Stefan Oligschläger vertreten. Auch der Förderkreis der Brohltal-Klinik, der großen Anteil am Erhalt und Erfolg der Klinik hat, war präsent. Im Förderkreis engagieren sich auch wichtige Arbeitgeber im Brohltal (z.B. Heuft und Rhodius) für die Klinik.

Zum anschließenden entspannten Grillfest im idyllischen Garten der Einrichtung nahmen außer den offiziellen Vertretern auch Patienten und Mitarbeiter aller Stationen teil.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte fanden den Fahrersitz leer vor

Sonderbarer Unfall im Kreis Neuwied: Wo war der Fahrer?

Puderbach. Am Mittwoch, dem 29. Juni gegen 4 Uhr kam es auf der Landstraße von Puderbach nach Urbach in Höhe der Ortschaft Harschbach zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Dort kam aus bislang noch ungeklärten Gründen ein Mercedes nach links von der Straße ab, überschlug sich in der Böschung und kam auf den Rädern in einer Wiese zum Stehen. mehr...

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Überregional. Sprengungen von Geldautomaten beschäftigen seit geraumer Zeit Justiz- und Polizeibehörden in ganz Deutschland. Jetzt gelang deutsch-niederländischen Ermittlungskräften unter Koordination der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück und der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein bundesweiter Coup. Gestern (28. Juni 2022) durchsuchten in einer konzertierten internationalen Polizei- und Justiz-Aktion... mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service