Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

-Anzeige- NORMA-Filiale am Ortsrand von Gelsdorf eröffnet

Lebensmitteldiscounter gibt Startschuss für das Fachmarktzentrum Gelsdorf

Ein Getränkemarkt, eine Bäckerei, eine Metzgerei und eine Zahnarztpraxis wollen in den nächsten Wochen und Monaten eröffnen

15.11.2016 - 07:55

Gelsdorf. „Mehr fürs Geld“, so lautet der Slogan der NORMA-Discountermärkte. Seit Montag bietet die neue NORMA-Filiale am Ortsrand von Gelsdorf ihren Kunden auf über 1.000 Quadratmeter Einkaufsfläche erstklassige Qualitätsprodukte zu Niedrigpreisen. Dazu zählen ein umfangreiches Lebensmittelsortiment des täglichen Bedarfs, frisches Obst und Gemüse aus der Region, ergänzt durch mehrmals wöchentlich wechselnde, saisonale Highlight-Aktionsartikel wie Unterhaltungselektronik, Werkzeug, Bettwäsche, Spielwaren, Kfz-Zubehör, Haushaltshelfer, Textilien, Schuhe und Pflanzen. Der Grafschafter Bürgermeister Achim Juchem freute sich jedenfalls bei der Eröffnung, dass nach einer langen Anlaufzeit das Projekt „Fachmarktzentrum Gelsdorf“ nach und nach verwirklicht werde. „Gut Ding will Weile haben, und hier entsteht ein gutes Ding, das allerdings auch Stehvermögen erfordert hat“, wusste er. Die NORMA-Filiale macht den Anfang, in den nächsten Wochen und Monaten sollen noch weitere Geschäfte dazukommen.


Bau wird von Paul Riegel Familienfonds finanziert


Auf dem knapp 16.000 Quadratmeter großen Grundstück sollen nach derzeitiger Planung noch ein Getränkemarkt, eine Bäckerei, eine Metzgerei und ein weiteres noch nicht festgelegtes Geschäft ansiedeln. Daneben gibt es auf etwa 600 Quadratmetern Platz in der ersten Etage für Arztpraxen oder für Büros. Bereits zugesagt hat eine Zahnärztin, Projektentwickler Harald Gude sucht darüber hinaus noch einen Facharzt, dessen Ansiedlung dann auch für eine Apotheke interessant wäre. Der schlüsselfertige Bau wird vom Paul Riegel Familienfonds finanziert, einem Ableger des Haribo-Imperiums.

Das NORMA-Team um Marktleiter Abdo Khalil öffnete pünktlich um 7 Uhr die Türen, wie künftig jeden Werktag, um die attraktive Angebote und Eröffnungsüberraschungen zu präsentieren. Geöffnet ist jeweils bis 20 Uhr. „Die neue, nach modernsten Ladenbaustandards gestaltete Filiale lädt zum zeitgemäßen Einkaufserlebnis in freundlicher Atmosphäre ein“, so NORMA-Expansionsleiter Alfred Rausch bei der Eröffnungsfeier. Eine übersichtliche Produkt- und Warenanordnung ermögliche schnelle und leichte Orientierung, sodass letztendlich nicht nur bares Geld beim Einkaufen gespart werde, sondern auch wertvolle Zeit.


Hohe Qualität zu Dauertiefpreisen


Das beliebte Discountunternehmen mit Sitz in Nürnberg will auch am neuen Standort in Gelsdorf direkt an der Autobahnauffahrt durch eine attraktive Produktauswahl, hohe Qualität, dauerhaft tiefe Preise und verlässlichen Service überzeugen. Das Sortiment umfasst neben beliebten Markenartikeln ebenso die leistungsstarken, bekannten NORMA-Eigenmarken. Direkt vor der Türe stehen 120 Kundenparkplätze zur Verfügung, sodass der Einkauf bequem ins Auto eingeladen werden kann. Am Eröffnungstag erwies sich der Parkplatz allerdings als zu klein für den enormen Ansturm, gefühlte 200 Autos verstopften das Gelände. Besonders erfreut war Rausch, dass unter den Eröffnungskunden auch zahlreiche Besucher aus dem Rhein-Sieg-Kreis waren, denn auf die setzt man bei Norma besonders. Schließlich ist die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen nur einen Steinwurf entfernt.

In Sachen Qualität gibt es bei NORMA laut Rausch keine Kompromisse. Jedes Produkt, ob Markenartikel oder Eigenmarke, unterliege strengsten Kontrollen. Nicht zuletzt aus diesem Grund erfreue sich NORMA kontinuierlich vorbildlicher Testergebnisse und vielseitiger Qualitäts-Auszeichnungen, etwa von der „Stiftung Warentest“, von „Öko-Test“ sowie der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG).


Gegen den Einsatz von Gentechnologie


Bei NORMA gebe es darüber hinaus nicht nur eine große Auswahl an Bio- und veganen Produkte, das Unternehmen spreche sich auch gegen den Einsatz von Gentechnologie aus. Ob Milch, frische Eier, Mozzarella, Emmentaler oder Frischfleisch - das grüne „Ohne Gentechnik“-Label weise Gentechnik-freie Produkte zu 100 Prozent verlässlich aus. Mittlerweile zähle die Discountmarke zu den aktivsten Mitgliedern im „Verband Lebensmittel ohne Gentechnik“. Und wer aufgrund von Gluten- oder Laktoseunverträglichkeit nur ausgewählte Lebensmittel kaufen könne, dürfe kein Risiko eingehen. NORMA führe daher ein entsprechend umfangreiches Sortiment, das gut sichtbar deklariert und ausgezeichnet sein.

Die Filiale in Gelsdorf bietet neben backfrischen Genüssen aus der Backstation auch eine Obst- und Gemüsevielfalt aus der Region sowie täglich frische Fleischprodukte. Auch beim Frischfleisch lege NORMA großen Wert auf die Herkunft und unterstreiche damit das Bekenntnis zur Regionalität. Das gut sortierte Weinregal ergänzt das Angebot mit Rot-, Rose- und Weißweine, die meist mit Gold- und Silbermedaillen prämiert sind. Mit einigen davon wurde bei der Eröffnung angestoßen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Bombenfund in Waldstück bei St. Katharinen

2000-Pfund-Bombe wird am Wochenende entschärft

St. Katharinen. Im Wald in der Nähe von Ginsterhahn, auf dem Gebiet der Gemeinde Dattenberg, ist eine Bombe gefunden worden, die am kommenden Sonntag, 23. Juni, entschärft wird. Derzeit geht keine Gefahr von der Bombe aus, deshalb kann mit der Entschärfung gewartet werden, bis alle Vorbereitungen abgeschlossen sind. Die betroffenen Bürgerinnen oder Bürger, die in diesem Gebiet wohnen, sind durch Flugblätter... mehr...

Ritter der Culinarischen Tafelrunde in Bad Breisig vorgestellt

Geheimnis um neuen Ritter gelüftet

Bad Breisig. Schon im 46. Jahr findet in Bad Breisig die „Kulinarische Woche“ statt. Wie jedes Jahr im Juli dreht sich bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben alles rund um die „Kulinarik“. Dies überblickt der „Ritter der Culinarischen Tafelrunde“ mit wachem Auge. Seit 1987 übernehmen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, die Schirmherrschaft über die Kulinarische Woche, darunter z.B. Dr.... mehr...

Weitere Berichte
P. Petrus Nowack zum Prior-Administrator ernannt

Kloster Maria Laach unter neuer Leitung

P. Petrus Nowack zum Prior-Administrator ernannt

Maria Laach. Die Abtei Maria Laach hat seit Montag, 17. Juni, einen neuen Oberen. Der Abtpräses der Beuroner Benediktinerkongregation, P. Dr. Albert Schmidt OSB, ernannte mit der Zustimmung des Kongregationsrats P. Petrus Nowack OSB (62) zum Prior-Administrator für drei Jahre. mehr...

Benzinduft und Charity

Ahr-Automobil-Club 1924 e.V. - Oldtimer im Park - Bad Neuenahr

Benzinduft und Charity

Bad Neuenahr. Der Duft von Benzin lag in der Luft, es knatterte und qualmte, wenn Kfz ankamen oder den Kurpark wieder verließen. Es war ein Kommen und Gehen im Kurpark und auf der Kurgartenstraße von Bad Neuenahr, auch das Wetter spielte mit. mehr...

Politik
Enttäuschende Entscheidung des LBM Cochem

FDP Ortsverband Gemeinde Grafschaft

Enttäuschende Entscheidung des LBM Cochem

Grafschaft. Enttäuscht zeigte sich der Fraktionsvorsitzende der FDP Grafschaft Wolfgang Reuß von der Entscheidung des LBM Cochem. Eine Ortsbesichtigung durch den LBM Cochem, Polizei Ahrweiler und Kreisverwaltung... mehr...

Jugend und Parlament 2019

Junge Union Maifeld

Jugend und Parlament 2019

VG Maifeld. Vom ersten bis zum vierten Juni hatten Jugendliche aus ganz Deutschland die Chance, den Alltag als Abgeordneter im Bundestag kennenzulernen. Jeder zweite Abgeordnete durfte einen Jugendlichen für diese alljährliche Aktion vorschlagen. mehr...

Sport
Karl-Heinz Wölbert gab den
Startschuss zum Rheinschwimmen

Die DLRG-Ortsgruppe Bad Honnef/Unkel lud am Samstag zu „Jeck im Rhing“ ein

Karl-Heinz Wölbert gab den Startschuss zum Rheinschwimmen

Linz. Da staunten die Besucher der Bunten Stadt am Rhein nicht schlechte, die am Samstagnachmittag lieber im Biergarten am Rheinufer verbrachten, als in der Linzer Altstadt. Wie angeblich die Lemminge... mehr...

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Hürdenlauf

LG Kreis Ahrweiler fuhr nach Saulheim

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Hürdenlauf

Region. Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Männer und Frauen in Saulheim gingen die Schwestern Tamina und Tokessa Zinn an den Start. In dieser Saison konzentriert sich Tamina auf die 400m Hürden Distanz. mehr...

Aufstieg in die Rheinlandliga

Tennisclub Goldene Meile Remagen

Aufstieg in die Rheinlandliga

Remagen. Drei Mannschaften des TC Remagens sind aufgestiegen. Die Damen 50 trafen auf den SG Weyerbusch/ Altenkirchen 1 und gewannen mit 14:0. Damit stand der Aufstieg der Damen in die Rheinlandliga endgültig fest. mehr...

Wirtschaft
Umschulung
erfolgreich abgeschlossen

-Anzeige-Ausbildungsmöglichkeiten an der Klinik Niederrhein

Umschulung erfolgreich abgeschlossen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Rückblickend habe ich meinen Entschluss, mich beruflich neu zu orientieren, nie bereut“, so Eugenia Demler. Sie absolvierte zunächst von 2003 bis 2006 eine Ausbildung zur Gesundheits-... mehr...

Fusion mit großer Mehrheit bestätigt

- Anzeige -Vertreterversammlung der Volksbank RheinAhrEifel machte den Weg frei

Fusion mit großer Mehrheit bestätigt

Bad Neuenahr. „Sie waren ein Glücksfall für unsere Bank und haben sie zu einer leistungsfähigen, zukunftsorientierten und erfolgreichen Genossenschaftsbank gemacht“, lobte Rudolf Mies, der Aufsichtsratsvorsitzende der Volksbank RheinAhrEifel eG, den scheidenden Vorstandschef Elmar Schmitz. mehr...

Eine neue Werkstatt
für Menschen mit Behinderung

- Anzeige -St. Raphael CAB startet Neubau in Adenau

Eine neue Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Adenau. Die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH (St. Raphael CAB) in Mayen erweitert ihr Werkstattangebot für Menschen mit Behinderung im Landkreis Ahrweiler. Der Träger von Einrichtungen... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Rücktritt von Andrea Nahles von ihren politischen Ämtern - Was sagen Sie?

Ich habe Respekt vor dieser Entscheidung.
Richtig so, das war schon lange überfällig.
Völlig unverständlich.
Sie hätte es weiter durchziehen sollen.
Vielleicht eine Chance für die SPD.
596 abgegebene Stimmen
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Fr. Merkel sagte vor kurzem in der Sitzung der Unionsfraktion: „Die Union müsse endlich Schluss machen mit ihrem „Pillepalle“ in der Klimapolitik – es brauche jetzt Beschlüsse, die zu „disruptiven“ Veränderungen führten.“ ---- Wir Bürger / Wähler müssen aufpassen (!) dass daraus kein „grünes Ermächtigungsgesetz“ wird!
Uwe Klasen:
"Regierung arbeitet auf Hochtourenn" ----- Die Politikdarsteller in Berlin arbeiten an ihrer eigenen Demontage!

Burkini-Verbot gleichheitswidrig

Karsten Kocher:
Zum Leserkommentar von Patrick Baum: Ja, man kann sich daran erinnern, wie euphorisch Joachim Paul und die AfD nach dem Burkini-Verbot waren. Die ganze Angelegenheit wurde schön plakativ vermarktet. Aber es ist ein Rohrkrepierer. Weil Paul und die AfD die Sache mit dem Burkini-Verbot nicht zu Ende gedacht haben. Das "nicht zu Ende denken" ist typisch für Joachim Paul. Paul denkt eben nur bis zum nächsten Facebook-Posting oder bis zur nächsten Pressemitteilung. Ob Joachim Paul und die AfD Koblenz etwas daraus lernen? Wohl kaum.
Patrick Baum:
Und wieder ist die AfD in Koblenz mit Joachim Paul bei einem ihrer spärlichen Vorhaben kläglich gescheitert. Gerade Joachim Paul hat das vorübergehende Burkini-Verbot in Koblenzer Bädern in AfD-Pressemitteilungen groß gefeiert und als riesigen AfD-Erfolg dargestellt. Wieder einmal ist Paul gescheitert. Aber es ist zu erwarten, daß der Verlierer Joachim Paul die Nachfolge von Uwe Junge als AfD-Landesvorsitzender antritt.
L. Koch:
Hallo, ich war gestern mit meinem Enkel in der Zirkusvorstellung des Zirkus Krone. 1. waren überhaupt keine Elefanten da und 2. keine 40 Löwen und Tiger. Die Hälfte kommt hin. Bei der Wahrheit muss man schon bleiben! Ich bin auch kein Freund von Wildtieren oder überhaupt Tieren im Zirkus und hatte mir Mandana etwas anders vorgestellt. Dachte, dass keine echten Tiere, dafür Menschen mit Tierkostümen darin vor kommen würden. Mein Enkel war natürlich begeistert von der Show mit den Löwen und Tigern. Ich selbst war in meinem Leben drei Mal im Zirkus und habe noch nie eine Show mit Großkatzen mit einer solchen Harmonie und Sanftmut gesehen! Sie sind ja nicht frei geboren und daher zahm, obwohl immer ein Restrisiko bleibt. Trotz der tollen Show bin auch ich für einen Zirkus ohne Tiere! Sie können halt nicht Art gerecht gehalten werden. Die restlichen Shows und Clownerien waren so toll, dass es keine Tiere braucht! In einem modernen Zoo wird man den Tieren wenigstens annähernd gerecht.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.