Neuer Vorstand führt den V.f.R. Waldorf

Karl-Heinz Brenner ist neuer Vorsitzender

Karl-Heinz Brenner ist neuer Vorsitzender

Die neue Führungsmannschaft des V.f.R. Waldorf um den neuen Vorsitzenden Karl-Heinz Brenner (Bildmitte). Foto: WK

06.01.2015 - 10:42

Waldorf . Es geht wieder aufwärts und der Verein hat trotz allen Unkenrufen eine Zukunft. Dies ist die erfreuliche Nachricht, die der V.f.R. Waldorf seinen Mitgliedern nach der diesjährigen Jahreshauptversammlung mitteilen kann.


Aktivitäten des Vereins


Über 30 Mitglieder konnte der bisherige Vereinsvorsitzende Mike Mercer im Landgasthof „Waldorfer Hof“ willkommen heißen. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen des Vereins legte der Vorsitzende im Geschäftsbericht die Aktivitäten des Vereins seit der letzten Jahreshauptversammlung dar. Besonderen Dank richtete er an den bisherigen 2. Vorsitzenden Hans Schmitt, der nach 28 Jahren im Vorstand nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung stand, sowie an den bisherigen Geschäftsführer Werner Krupp, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte. Auch er selbst werde für eine weitere Periode nicht mehr zur Verfügung stehen, teilte der Vorsitzende mit, der dieses Amt 14 Jahre innehatte. Es folgten die Berichte aus den Abteilungen Jugendfußball, Seniorenfußball, Breitensport und Badminton. Im Kassenbericht konnte man erfreulich feststellen, dass man den Konsolidierungsprozess des Vereins erfolgreich angegangen war und man über einen entsprechendes Polster verfüge. Die Kassenprüfer Hans Dieter Felten und Andreas Bous bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung, die keinen Grund zu Beanstandungen gab. Auf ihren Antrag hin erteilte die Versammlung dem Vorstand Entlastung.


Wahl des Vorstandes


Harmonisch verliefen sodann die Vorstandsneuwahlen, die jeweils einstimmig erfolgten. Danach setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen: Erster Vorsitzender ist Karl-Heinz Brenner, 2. Vorsitzender Patrik Eisenzapf, Geschäftsführer ist Tobias Felten, Schatzmeister ist Chris Mercer, Kassierer ist Andreas Krupp, Jugendleiter ist Udo Marx. Als Beisitzer wurden gewählt: Sandra Bous und Astrid Gehrke (Breitensport), Rolf Felten und Dominik Liedke (Seniorenfußball). Als Abteilungsleiter für den Bereich Alte Herren wird Mike Mercer tätig sein. Auch einen Platzwart soll der neue Vorstand nach einem Gespräch mit der Ortsgemeinde Waldorf benennen. Andreas Bous und Benjamin Gehrke wurden als Kassenprüfer gewählt.


Ein Blick voraus


Der neue Vorsitzende Karl-Heinz Brenner wagte einen Blick in die Zukunft und sah in dem V.f.R. Waldorf noch ein großes Potenzial. Ihm persönlich sei es ein großes Anliegen, dass der Verein in der Ortsgemeinde erhalten bleibt und insbesondere der Jugend eine sinnvolle Freizeitbetätigung ermögliche. Er richtete den Appell an alle neuen Vorstandsmitglieder, die übernommenen Aufgaben mit viel Zuversicht und Engagement anzugehen. „Wenn wir gemeinsam zusammenarbeiten, können wir mit großer Zuversicht in die nächsten Jahre schauen“, resümierte Brenner. Ortsbürgermeister Felten sagte jede mögliche Unterstützung der Gemeinde zu, um besonders die Jugend an den Fußball heranzuführen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

Anzeige
 

470 Stromerzeuger des THW stärken Energieversorgung in der Ukraine

Bonn. 470 Stromgeneratoren unterschiedlicher Leistungsklassen im Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro stellt das Technische Hilfswerk (THW) der Ukraine zur Verfügung. Einen Teil der neuen Generatoren, die mit Mitteln des THW und des Auswärtigen Amtes (AA) finanziert wurden, lieferte das THW bereits in die Ukraine. Für weitere Geräte werden derzeit die Transporte geplant. 70 zusätzliche Stromgeneratoren werden an die Republik Moldau übergeben. mehr...

Trickbetrüger geben sich als Polizeibeamte aus

VG Vallendar: Serie von betrügerischen Anrufen

Vallendar/Weitersburg. Bei der Polizeiinspektion in Bendorf wurden am späten Samstag Nachmittag, 3. Dezember mehrere Fälle von Betrugsversuchen durch falsche Polizeibeamte gemeldet. Die Anrufer operieren nach der bekannten Methode und erzählen den Geschädigten, dass in der Nähe von deren Wohnort eine Einbrecherbande festgenommen worden wäre. Durch die Polizei wäre eine Liste aufgefunden worden, auf denen auch die Namen der Angerufenen stehen würden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service