Der Abiturjahrgang 2015 verabschiedet sich vom Berg

Circus Abigalli: 13 Jahre durchgerangelt!

Circus Abigalli: 13 Jahre durchgerangelt!

Die Abiturienten freuen sich über ihr Reifezeugnis. Foto: Fix

23.03.2015 - 15:49

Ahrweiler. Kürzlich wurden die 91 Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums Calvarienberg feierlich entlassen.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Klosterkirche. „Du bist nicht allein“, diese Botschaft stellten Gemeindereferentin Beate Timpe und Pfarrer Karsten Wächter in die Mitte des liebevoll vorbereiteten Gottesdienstes. In den vergangenen Jahren sind die Schüler zu einer engen Gemeinschaft zusammengewachsen, sie werden nun neue Gemeinschaften finden voller Vertrauen darauf, dass Gott sie nicht allein lassen wird.

Zum Zeichen dafür verteilten zwei der Abiturienten Wortblumen an ihre nun ehemaligen Mitschüler, in die sie passende Textstellen aus der Bibel gelegt hatten.

In der Aula folgte ein buntes Festprogramm, musikalisch virtuos und mitreißend untermalt durch das Orchester des Gymnasiums, unter der Leitung von Claudia Reinartz, und der Big Band, geleitet von Dominik Löbens. Orchester und Big Band müssen sich in diesem Jahr von vielen herausragenden Mitspielern trennen. So gab Meike Reiland mit dem 2. Satz aus Mozarts Klavierkonzert Nr. 20 ihre beeindruckende Abschiedsvorstellung am Flügel, Noel Uhlemanns Trompetensolo in „Fly me to the moon“ wurde mit spontanem Applaus belohnt und die grandiose Stimme von Franziska Steinheuer bezauberte alle mit ihrem Sologesang von „Feeling Good“ und „Skyfall“. Es wird schwer sein, auf diese Künstler in Zukunft verzichten zu müssen!

In den Grußworten gratulierten die Redner allen „Ranglern“ herzlich zum bestandenen Abitur und ermutigten sie zugleich, mit Lust und Freude ihren individuellen Lebensweg einzuschlagen, wie es Elternvertreter Thomas Rosenkranz in seiner Ansprache ausdrückte, denn „Sie werden es schaffen!“ Die Stammkursleiter Alice Schaffrath und Günter Harst erinnerten in ihrem witzigen Beitrag an markante Erlebnisse auf den Stufenfahrten, der „Vorhölle zum Abitur“, die Schülersprecherin Pia Seeliger wünschte allen Abiturienten mit einem Zitat aus Hermann Hesses berühmtem Gedicht den Zauber des Neuanfangs.

Die Abiturientenvertreter Selina Bast und Manuel Opfer boten in ihrer Rede lustige Einblicke in die Entwicklungsgeschichte des Circus Abigalli, erinnerten an ihre ersten Dompteure in den Manegen a, b und c, an interessante Begegnungen auf Klassen- und Studienfahrten, an unvergessliche Kurstreffen in der Oberstufe. In diesem Zusammenhang drückten sie ihre Dankbarkeit dafür aus, wie herzlich die Verbundenheit zwischen Lehrern und Schülern sei, hierum seien sie oft von Schülern anderer Gymnasien beneidet worden. Abschließend dankten sie im Namen der ganzen Stufe Gabriele Clemens als MSS-Leiterin, den Stammkursleitern sowie den Eltern für all ihre Unterstützung in den vergangenen Jahren.

Schulleiter Ulrich Schülting betonte in seiner Ansprache, wie sehr die Schule diese Stufe vermissen werde. Den Abiturienten stehe jetzt die Qual der Wahl bevor, denn allein in Deutschland gebe es ein Angebot von 16700 Studiengängen! Gerade angesichts der unübersichtlich gewordenen Welt bestehe die Gefahr, verloren zu gehen. Wichtig sei es da, sich genau zu fragen:

Wofür will ich leben, was ist mir wichtig? Sie alle mögen mit Zuversicht ins Leben gehen, denn das Leben sei ein großartiges Geschenk.

Es folgte die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse. Jahresbeste sind Lukas Köbbing, mit einem Notendurchschnitt von 1,0, Benedikt Appel mit 1,2 und Anja Schwarzkopf mit 1,3.


Besondere Auszeichnungen


Abschließend erhielten mehrere Schüler noch eine besondere Auszeichnung: Den Förderpreis der Jugendstiftung der Kreissparkasse, überreicht vom Vertreter der Kreissparkasse Michael Jünger, erhielt Lukas Köbbing. Die Fachschaft Musik dankte Anna Lena Eller, Meike Reiland, Ann-Kathrin Schmitz, Anja Schwarzkopf, Franziska Steinheuer und Noel Uhlemann für die langjährige Mitarbeit in Orchester und Big Band.

Weitere Ehrungen erhielten Julia Scheja vom Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V., Matthias Serger und Lukas Köbbing von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Martin Friedrich, Stefanie Schroeren und Jessica Zimmermann von der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Lukas Köbbing von der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Den Preis der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland Pfalz für besonderen Einsatz für die Schulgemeinschaft erhielten Cosma Hahne, Laura Durben und Selina Bast.

13 Jahre durchgerangelt! Mit einem Sektempfang verabschiedete sich der Abiturjahrgang 2015 von seinem Gymnasium Calvarienberg.


Die 91 Abiturienten sind


Altenahr: Mönch, Marius; Reimer, Filippo; Schmitz, Karena, Bad Breisig: Engelfried, Lara; Huhn, Alena; Jäger, Vivien, Bad Neuenahr-Ahrweiler: Appel, Benedikt; Becker, Katharina; Beu, Susanna; Boes, Julia; Bünnagel, Felix; Comes, Jan Niklas; Danko, Carolin; Düngen, Franziska; Eudenbach, Christoph; Friedrich, Martin; Hahne, Cosma; Heim, Konstantin; Knieps, Lea-Theresa; Kunkel, Lisa; Liewald, Andreas; Maur, Jennifer; Neubusch, Eva; Reiland, Meike; Riegel, Lisa Marie; Rosenberg, Sophie; Rosenkranz, Daniel; Rößler, Jara; Schaefer, Irina; Scheuer, Christian; Schroeren, Stefanie; Simbürger, Natalie; Stahl, Bernhard; Steinheuer, Franziska; Uhlemann, Noel; Viehfeger, Mareike; Zimmermann, Christina; Zimmermann, Jessica, Bornheim: Schilling, Marie-Theres; Weber, Miriam; Burgbrohl: Felten, Fabian; Frye, Jana; Gaa, Julia; Serger, Carolin; Serger, Matthias; Weinert, Lea, Dedenbach: Stenz, Laura, Dernau: Kriechel, Mara-Maria; Schmickler, Michael, Gönnerdorf: Kalmund, Katharina; Krupp, Mareike, Grafschaft: Bodag, Amkea; Dolff, Christian; Hartkamp, Sander; Hufschlag, Laura; Müller, Hannah; Müller, Leah; Opfer, Manuel; Scheja, Julia; Schmitz, Ann-Kathrin; Schmitz, Arabella; Thinius, Chiara-Anna; Wershofen, Caroline; Wollbrecht, Kristina, Hausten: Hilgert, Anna, Hönningen: Schopp, Judith, Kempenich: Bläser, Elena, Koblenz: Schöttler, Lara, Königsfeld: Eller, Anna Lena, Meckenheim: Ten Eikelder, Malte, Niederdürenbach: Reuter, Franziska, Niederzissen: Bast, Selina; Beck, Julia; Genn, Christina; Sattler, Leonie; Schöning, Kai, Rech: Küls, Laura Sophie, Remagen: Köbbing, Lukas, Sinzig: Arzdorf, Maximilian; Beitzel, Daniela; Ellerich, Selina; Heimel, Leon; Nickel, Lukas; Schmitt, Laura; Schwarzkopf, Anja; Villaman Vasquez, Lisa, Spessart: Groß, Alexandra, Straelen: Mischke, Nadine, Waldorf: Plath, Henrik, Wehr: Bell, Susanne, Durben, Laura.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service