Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Große Kindersitzung in der Waldorfer Vinxtbachhalle

46. Sitzung des närrischen Nachwuchses auf der Bühne

06.02.2018 - 12:13

Waldorf. Kürzlich fand bereits zum 46. Mal die große Kindersitzung der KG „Jeckige Globistere“ Waldorf in der Vinxtbachhalle statt. Sie ist seit Jahren ein festes Muss für viele Karnevalsfreunde. Nachdem KG-Vorsitzender Arnold Mehren die Gäste willkommen geheißen hatte, hielt der Kinderelferrat Einzug. Die Sitzungspräsidenten Klara Nachtsheim übernahm zunächst das Kommando, das nach der Halbzeit an Elias Dahm wechselte. Die Moderatoren führten gekonnt nach den Grußworten in der Folge durch das Programm, das von insgesamt fast 100 aktiven Kindern im Alter von 3 – 14 Jahren gestaltet wurde.

Eröffnet wurde das Programm mit dem schon traditionellen Tanz der Rot-Weißen Fünkchen, die von Anna-Lena Mercer und Marina Nachtsheim trainiert wurden.

Im Anschluss hieran kamen die Jüngsten auf die Bühne. Unter der Regie von Claudia Voigt-Kröckel und Anja Fuchs-Gerulllis zeigten neun kleine Tanzmäuse im Alter von drei und vier Jahren erste gelungene Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Einen anspruchsvollen Solotanz zeigte anschließend das erst zehn Jahre alte Solomariechen aus Burgbrohl, Katharina Kurze. Seit nunmehr gut drei Jahren wohnt jetzt Kebrom Goytom in Waldorf. Der aus Eritrea stammende Neubürger hat bei verschiedenen Anlässen bereits tolle Akrobatik und Jonglagen gezeigt. Bereits im letzten Jahr hat er mit einigen Waldorfer Kindern geübt und ihnen einiges von seinem Können beigebracht. Auch in diesem Jahr hat er wieder mit den Kindern geübt und sogar weitere Kinder begeistern können.

Auch die Tanzgarde der KG Jeckige Globistere Waldorf machte den Kindern ihre Aufwartung und zeigte ihren diesjährigen Gardetanz, für den sie viel Beifall erhielt.


Elias Dahm übernahm als Moderator


In der zweiten Programmhälfte steuerte Elias Dahm das Narrenschiff als Moderator.

Die Wonneproppen eröffneten den zweiten Teil, 14 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren, die von Manuela Girolstein und Heike Dahm betreut werden. Mit einem „Alltagsstück“ wie mitten aus dem Leben gegriffen, konnten die Besucher dann eine Szene erleben, wie sie in jeder Familie mit Schülern vorkommen kann. Da bereitete dem Jungen (Lena Weber) doch Mathematik Schwierigkeiten.

Anhand von Beispielen versuchten der geduldige Vater (Klara Nachtsheim) und die Mutter (Jakob Götz), ihrem Kind die Lösung beizubringen. Dass es dabei zu Komplikationen kam, war zur Erheiterung der Gäste selbstverständlich.

Bei der Kindersitzung durften natürlich auch die Waldorfer Majorettes nicht fehlen. Die acht jungen Tänzerinnen (9 bis 13 Jahre alt) zeigten einen modernen Tanz, bei dem natürlich die Geschicklichkeit mit den Battons auch zu bewundern war.

Im Anschluss hieran kamen nochmals „Kebroms Azubis“ auf die Bühne. Den Schlusspunkt unter eine herrliche Kindersitzung setzte erneut die Tanzgarde der KG mit ihrem diesjährigen Showtanz. Mit ihrem schwungvollen „Zigeunertanz“ boten sie am Ende des Programms noch einmal ein Highlight.

KG-Vorsitzender Arnold Mehren bedankte sich beim großen Finale bei allen Akteuren, die am Programm mitgewirkt hatten, für ihr Engagement. Man darf bei der KG „Jeckige Globistere“ Waldorf stolz sein, ein solch tolles Programm präsentieren zu können, das „von Kindern mit Kindern für Kinder“ präsentiert wurde. So waren sich alle Besucher einig, dass, wenn knapp 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 – 14 Jahren so etwas auf die Beine bringen, ist dies mehr als beachtlich und verdient allergrößten Respekt. Da dürfen sich die Gäste bereits heute auf die Kindersitzung im nächsten Jahr freuen.

WER

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Katholischer Seelsorgebereich der Verbandsgemeinde Unkel

Kurs „Tanzerleben“

Erpel. Der Kurs „Neue Wege beschreiten durch Tanzerleben“ richtet sich an Frauen und Männer, für die ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Die Kursleiterin Ina Wenner bietet Methoden an, die eine Gelegenheit zur Persönlichkeitsentwicklung einleiten. mehr...

Benefizkonzert zugunsten der Bürgerstiftung

Ausbildungsmusikcorps der Bundeswehr spielt erneut in der Jungholzhalle

Benefizkonzert zugunsten der Bürgerstiftung

Meckenheim. Bei der Präsentation des Termins des Benefizkonzerts des Ausbildungsmusikcorps der Bundeswehr schwelgten die Anwesenden noch in musikalischen Erinnerungen aus dem Vorjahr. Bürgermeister Bert... mehr...

Rund um Ariendorf

Wanderfreunde TV Remagen

Rund um Ariendorf

Remagen. Günter Hussong hatte für die aktuelle Tour aus örtlichen Wanderwegen (Hö1, Hö1.2, Hö1.1) von Bad Hönningen und Rheinsteig eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle Rundwanderung von 14 Kilometern zusammengestellt. mehr...

SV Rot-Weiß Rheinbreitbach

Generalversammlung

Rheinbreitbach. Der SV Rot-Weiß Rheinbreitbach lädt ein zur außerordentlichen Generalversammlung am Dienstag, 2. April ab 19 Uhr im Hotel Villa von Sayn. mehr...

Antarktis –
den Pinguinen auf der Spur

KreisVolkshochschule Neuwied e.V.

Antarktis – den Pinguinen auf der Spur

Linz. Erneut hat Peter Bach, Dozent der KreisVolkshochschule Neuwied, eine beeindruckende Reise erlebt und teilt seine Erfahrungen in Bildern und Erzählungen bei einem Reisebericht an der kvhs Außenstelle Linz. mehr...

VHS Voreifel

Fitness mit dem Buggy

Rheinbach. Das Frühjahr ist da und besonders für junge Mütter ist der Wunsch, sich im eigenen Körper wieder wohlzufühlen, groß. Das passende Angebot dafür gibt es mit dem buggyFit-Konzept bei der VHS Voreifel. mehr...

Anzeige
Politik

Die Landratswahl des Kreises Neuwied am 27. September 2017 ist bereits einige Zeit her. Seitdem präsentiert sich mit Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert ein dynamisches Duo an der Spitze des Landkreises. mehr...

Mitgliederversammlung der CDU Leubsdorf

Generationswechsel eingeläutet

Leubsdorf. Auf ihrer Mitgliederversammlung zur Nominierung der Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl konnten die beiden CDU-Vorsitzenden Stefan Haardt und Heiko Glätzner neben dem Leubsdorfer Ehrenbürger und Staatsminister a.D. Heinz Schwarz und dem Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbands Günter Fischer auch viele neue CDU-Mitglieder begrüßen. mehr...

 
Sport

Aalborg/Mayen. „Das Siegertreppchen hatte ich fest im Blick,“ betonte Jil Augel vom Sen5 Karate Verein Mayen im Vorfeld der Junioren-Europameisterschaften im Norden Dänemarks. Nach zwei sehr unglücklichen... mehr...

Handball Regionalliga

Weichenstellung beim RTV-M1883 I

Rheinbach. Nachdem die Erste Herrenmannschaft des RTV-M1883 vor zwei Wochen mit dem Trainergespann Hammann/Schwolow eine Doppellösung als Nachfolge für den scheidenden Traiðner Karsten Bohmann-Hesse präsentiert hat, schreitet nun auch die Kaderplanung beim Regionalligisten voran. mehr...

Wirtschaft

AnzeigeBad Bodendorfer Unternehmen e.V.

RS Computer als neues Mitglied begrüßt

Bad Bodendorf. Direkt nach dem Umzug der Firma RS Computer GmbH & Co. KG nach Bad Bodendorf entschloss sich Reiner Stutz, Mitglied im Unternehmerverein von Bad Bodendorf zu werden. In prominenter Lage, direkt am Bahnhof von Bad Bodendorf, ist nun sein vergrößertes IT-Systemhaus zu finden. Der Standort ist neu, das Unternehmen nicht. Im Gegenteil. Seit 25 Jahren bewegt sich Herr Stutz mit seinen Mitarbeitern sehr erfolgreich im IT-Markt der Region. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
 
 
Anzeige
Kommentare
Gasuwe:
Wenn das ein deutscher Täter gewesenen wäre hätte man das als erstens erwähnt.

Ja zum Klimaschutz

Uwe Klasen:
Da nur die Hälfte des jährlich emittierten CO² in der Atmosphäre verbleibt, beträgt der gesamte deutsche Anteil 0,04 % an den globalen CO²-Emissionen. Im Übrigen ist 2018, nach 2017 und 2016, das dritte Jahr in Folge mit Abkühlung (!) (lt. NASA-Daten), trotz Weltweit steigenden CO²-Emissionen!
Uwe Klasen:
Die Steuerlast nimmt kontinuierlich zu, laut Daten der OECD nimmt Deutschland, zumindest, bei Steuern und Abgaben eine Spitzenposition ein. --- Dazu ein Satz aus dem politischen Testament von „Friedrich der Große“ (1712 – 1768): „Also ist es recht und billig, daß jeder Privatmann zu den Staatskosten beiträgt, aber er soll nicht sein halbes Einkommen mit dem Herrscher teilen.“
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.