Der Vorstand des Museumsverein wird künftig alle Ordnungswidrigkeiten und Straftaten anzeigen

Brücke von Remagen: Gelände wird immer wieder zugemüllt

Brücke von Remagen: Gelände wird immer wieder zugemüllt

Regelmäßig finden sich zertrümmerte Flaschen, deren Scherben die interessierten Besucher gefährden. Foto: privat

08.12.2021 - 13:58

Remagen. Am Montag traf sich der Vorstand des Vereins des Friedensmuseums, Brücke von Remagen mit Vertretern der Polizei, Ordnungsamt und Jugendbahnhof. Thema war die Vermüllung des Geländes, die Lärmbelästigung durch laute Musik und die möglichen Maßnahmen dagegen. Fast täglich treffen sich verschiedene Gruppen, um auf dem Privatgelände des Friedensmuseums Musik zu hören, Alkohol und unbekannte Substanzen zu konsumieren. Teilweise wird sogar gegrillt und die Grillschalen hinterlassen. Regelmäßig findet man zertrümmerte Flaschen, deren Scherben die interessierten Besucher gefährden.

Nachdem der Vorstand im Sommer versucht hat, mit den jeweils angetroffenen Gruppen zu sprechen und diese zu bitten, das Gelände wieder sauber zu hinterlassen, werden die aufgestellten Mülleimer trotzdem bei den fast täglichen Versammlungen ignoriert. Zum Privatgelände des Museums gehört der Vorplatz, die Aussichtsplattform hinter der Brücke und das Grundstück dazwischen.

Der Vorstand hat sich entschieden, alle feiernden und alkoholkonsumierenden Gruppen des Privatgeländes zu verweisen und die jeweiligen Ordnungswidrigkeiten und Straftaten anzuzeigen. Karin Keelan, Vorsitzende des Vereins sagt dazu: „Wir haben versucht, mit den Betroffenen zu reden, denn wir wissen auch, dass es Plätze zum Beisammensein für jungen Menschen geben muss. Besonders in Corona-Zeiten waren wir diesbezüglich nachsichtig. Aber was hier geschieht ist Missachtung unserer Arbeit und wir können und wollen dies nicht mehr tolerieren. Es reicht!“

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe

Skandal in Mainz: Diverse Rücktrittsforderungen

Kreis Ahrweiler/Mainz. Seit ziemlich genau einem Jahr versucht der Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags, die politische Verantwortung für die Geschehnisse im Zusammenhang mit der Starkregenkatastrophe im Kreis Ahrweiler am 14./15. Juli 2021 zu klären. mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Wohnwagenfahrer bemerkte Aufprall nicht

Boppard. Ein 30jähriger Mann aus der Region wollte zu Fuß, in Höhe der Tankstelle Boppard, die Bundestraße 9 überqueren. Hierbei übersah er ein in diesem Moment vorbeifahrendes Wohnwagengespann. Er lief laut Zeugen gegen den Wohnwagen und verletzte sich dabei. Lebensgefahr besteht nicht. Der Fahrer des Gespanns bemerkte den Aufprall vermutlich nicht und fuhr weiter in Richtung Koblenz. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte er nicht angetroffen werden. mehr...

Schachclub Cochem 1973

Schachbezirk Rhein-Ahr-Mosel eröffnet Saison

Cochem. Vier Mannschaften hat der Schachclub Cochem zur neuen Saison aufstellen können, drei davon durften bereits zum Saisonauftakt an die Bretter in den Ligen des Bezirks. In der A-Klasse traten Carlos Anetsberger, Razvan Zapodean, Moritz Schönwiese, Jonas Simon, Dominik Treis und Kim Anetsberger an. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
Service