Radsport Abteilung im Sportverein SV Altenahr feierte ihr 30-jähriges Bestehen

Jubiläum wurde mit einem großen Fest gefeiert

16.07.2018 - 13:22

Altenahr. Die Radsport Abteilung im Sportverein SV Altenahr gibt es nun schon seit 30 Jahren und dieses Jubiläum feierten die Mitglieder am Wochenende mit einem zünftigen Geburtstagsfest auf dem Vorplatz am Haus des Gastes, zu dem alle eingeladen waren. Von zehn Gründern der Radsport Abteilung, die im Jahre 1988 ins Leben gerufen wurde, sind leider schon drei verstorben. Zu den Gründern gehören der Vorsitzende Gerhard Baggeler und der Kassenwart Werner Josten, die beide seit der Gründung ihre Ämter ausüben sowie Hans-Jürgen Lang, Hedi Koehnen, Werner Stender, Klaus Zimmerman und Rüdiger Fuhrmann. Heute zählt die Radsport Abteilung etwas über 20 Radsportler die sich wöchentlich am Mittwochabend sowie am Sonntagmorgen an der Kreissparkasse in Altenahr zum gemeinsamen Ausflug treffen. Hierbei legen die Radsportler je nach Laune eine Strecke von rund 50 bis 80 Kilometern zurück. Allerdings sind die Radsportler auch länger unterwegs und da gibt es alle zwei Monate die beliebten Auswärtstouren im Angebot, bei denen dann auch schon 150 Kilometer auf dem Fahrradtachometer gezählt werden. Zum Highlight gehört aber ganz bestimmt die Frühjahrstour, die die Radsportler in den sonnigen Süden nach Mallorca lockt, wo in einer Woche mit strammen Touren dann schon 500 bis 700 Kilometer je nach Wetterlage zurückgelegt werden. Ziemlich anstrengend geht es in den Alpen von Frankreich zu, wo die ganz fitten Fahrer alle zwei Jahre über eine ganze Woche in den Bergen gefordert werden.



Neue Trikots


Ganz klar, das in 30 Jahren auch die Mannschafts-Trikots verschlissen werden, an denen die Altenahrer Radsportler zu erkennen sind. So kann die Radsport Abteilung dank der Sponser bereits auf den achten Trikotsatz in 30 Jahren zurückblicken. Leider ist das erste Trikot verschollen, so der Vorsitzende, wobei aber die übrigen sieben für alle sichtbar auf der Tribüne anzuschauen waren und das aktuelle Trikot trug sogar eine flotte Schaufensterpuppe auf dem Rennrad. Im Haus des Gastes zeigte das Mitglied Jörg Marner eine Auswahl an Rennrädern ab den 70er Jahren, die er allesamt mit Originalersatzteilen hergerichtet hatte. Gefeiert wurde am Samstagabend ausgiebig mit Live Musik, gespielt und gesungen von dem Duo „Two Us“ Gerhard und Heidi aus Erftstadt. Für den reibungslosen Ablauf des Jubiläumsfestes sorgten die Mitglieder hinter dem Tresen und als Kellner an den Tischen. Der Sonntagmorgen startete mit einem zünftigen Frühschoppen und zur Kaffeezeit hatten die Damen der Radsportler ihren selbstgebackenen Kuchen im Angebot. Auch wenn Deutschland nicht auf dem Rasen stand, fieberten die Fußballfans gemeinsam beim Public Viewing. UM

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Öffentliche Grünfläche Kolonnenweg/Im Teichert

Gestaltung des Eingangsbereichs kann begonnen werden

Ehrenbreitstein. Lange hatte es gedauert bis der Bewilligungsbescheid für die „Letzte Sanierungsmaßnahme“ in Ehrenbreitstein Oberbürgermeister David Langner von Innenminister Roger Lewentz überreicht wurde. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Manfred Möser22:
Hier sollten lieber Bäume gepflanzt werden, die brauchen CO 2 und erzeuven noch Sauerstoff. ...
juergen mueller:
In (fast) perfekter Logistik haben die Deutschen schon immer einen Spitzenplatz eingenommen. Aber was nützt das alles, wenn es an einem Bestandteil fehlt, der diese Logistik erst zum Blühen bringt. Dieses deutsche "Perfekt" hat noch immer einen Haken, wie auch jetzt, gehabt. Aber das spricht man,...
juergen mueller:
Dass gerade jetzt im Wahljahr alles angegangen wird was einem vor die Flinte kommt ist fast schon normal. Gehört zum politischen Handwerkszeug. Luftreiniger sind kein Allheilmittel, genau wie politische Versprechen ebenso. Wird man direkt angehustet, redet oder befindet man sich lange Zeit auf kurze...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen