Musikverein Blau-Weiß Leutesdorf

Musikalische Winterspiele für die Jugend

24.02.2022 - 10:34

Leutesdorf.Der Leutesdorfer Musikverein Blau-Weiß e.V. hat schon immer sehr viel für die musikalische Frühförderung und Grundausbildung von Kindern getan. Mit seinem 2-Tages-Programm knüpft der Verein an die bestehende Philosophie an, junge Mädchen und Jungen zu begeistern, gemeinsam Musik zu machen. Vielleicht traf der Vorstand genau jetzt mit dem Angebot voll ins Schwarze, die Ferienfreizeit mit Spiel, Spaß und ganz viel Musik einmal ganz anders zu verbringen. Denn fast ein Dutzend Anmeldungen konnte der Vorsitzende, Pascal Berger zu den musikalischen Winterspielen entgegennehmen. Das Konzept für die musikalischen Winterspiele erstellten Miriam und Ansgar Kremer sowie Pascal Berger, Marie Christien Hamann und Marc Meickmann, die vor Ort als Ausbilder fungierten. Zur Verstärkung wurde Andreas Nilges mit ins Boot geholt, sodass die separaten Angebote entsprechend durchgeführt werden konnten.


Die einzelnen teilnehmenden Kinder waren nicht die einzigen, die in den ersten Minuten aufgeregt waren, sondern auch die Ausbilder, denn in dieser Form betrat man mit dem 2-Tages-Programm als Veranstalter Neuland. Der Ablauf war, dass man am ersten Tag Einzel- und Registerproben durchführte sowie einen theoretischen Teil mit Boomwhackers. Hierfür stellte die Jugendherberg dem Verein vier Räumlichkeiten für die gesamte Zeit zur Verfügung und hat auch das Mittagessen angeboten, sodass für das leibliche Wohl ebenfalls gesorgt war. Als Outdoor-Erlebnis fand nachmittags eine lustige Schnitzeljagd durch den Ort statt.

Am Folgetag traf man sich zu Register- und Gesamtproben und absolvierte nachmittags ein musikalisches Quiz. Erste, zweite und dritte Plätze wurden mit einem Gutschein belohnt und alle anderen konnten als Trostpflaster etwas aus der Naschtruhe entnehmen. Sicher werden diese zwei erlebnisreichen Tage allen Beteiligten in schöner Erinnerung bleiben und eventuell wird das Erlebte den Wunsch bei dem einen oder anderen Kind wecken, mit dem Musizieren weiterzumachen. Denn Musik verbindet! Und nicht nur im familiären Kreis, sondern über Ländergrenzen hinweg. Als Denkanstoß kann man noch mit auf dem Weg geben, dass das regelmäßige Musizieren das Gehirn anregt und förderlich ist für bessere schulische Leistungen. Wenn man dann auch noch in einer Gemeinschaft übt, eignet man sich so ganz nebenbei gewisse Sozialkompetenzen an. Ganz wichtig, der Spaß und die Freude darf dabei nie fehlen. Mit Freude zusammen mit Freunden tolle Erlebnisse zu erleben, festigt das Selbstbewusstsein und macht stark für die weitere Zukunft. In einem Verein kann man darüber hinaus ein musikalisches Zuhause bis ins hohe Alter finden. Pascal Berger, Vorsitzender des Vereins erhielt nach Beendigung der musikalischen Winterspiele eine Menge guter Rückmeldungen, dass es den Kindern unheimlich gut gefallen hat. Eine Mutter schrieb, „für ihre Tochter seien die Proben so etwas wie Freunde treffen“. Als Topping erhielt der Verein die Anmeldung für von zwei Kindern in die Ausbildungsgruppe. Das ist doch mal ein schönes Kompliment.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Der WDR-Journalist Marius Reichert aus dem Ahrtal betrachtet in seinem Podcast das Schicksal von Johanna Orth

Flut-Podcast: Warum musste Johanna sterben?

Kreis Ahrweiler. Es sind drei Tage im Juli 2021, da rauschen unvorstellbare Wassermassen durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Mehr als 180 Menschen sterben in der Flut, Tausende verlieren geliebte Menschen, Hab und Gut, ihre Existenzen. mehr...

Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte fanden den Fahrersitz leer vor

Sonderbarer Unfall im Kreis Neuwied: Wo war der Fahrer?

Puderbach. Am Mittwoch, dem 29. Juni gegen 4 Uhr kam es auf der Landstraße von Puderbach nach Urbach in Höhe der Ortschaft Harschbach zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Dort kam aus bislang noch ungeklärten Gründen ein Mercedes nach links von der Straße ab, überschlug sich in der Böschung und kam auf den Rädern in einer Wiese zum Stehen. mehr...

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Überregional. Sprengungen von Geldautomaten beschäftigen seit geraumer Zeit Justiz- und Polizeibehörden in ganz Deutschland. Jetzt gelang deutsch-niederländischen Ermittlungskräften unter Koordination der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück und der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein bundesweiter Coup. Gestern (28. Juni 2022) durchsuchten in einer konzertierten internationalen Polizei- und Justiz-Aktion... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service