Lindenschule Bad Breisig

Trommelzauber in der Turnhalle

Trommelzauber in der Turnhalle

Der Trommelzauber war zu Gast an der Lindenschule. Foto: privat

07.04.2022 - 16:49

Bad Breisig. Bereits morgens kurz nach acht Uhr waren die rhythmischen Klänge von Djembe Trommeln in Bad Breisig zu hören, denn der Trommelzauber war zu Gast an der Lindenschule. Somit verbrachten nach einer vierjährigen Pause dort alle eine Woche mit Tanz, Gesang und Trommelmusik. In der wunderschön dekorierten Turnhalle standen große und kleine Trommeln für Lehrer und Schüler bereit. Immer eine Stufe übte dort eine Stunde täglich Tänze und Trommelrhythmen mit dem Trommelmeister und gebürtigem Togoer Thomas Soukou, der die Kinder mit seiner charismatischen Art schnell in seinen Bann zog. Dabei übernahm jede Stufe eine Rolle, die ersten Klassen wurden zu Gazellen, die zweiten zu Giraffen, die dritten zu Elefanten und die vierten zu Affen und übten auch einen zum Tier passenden Tanz. Die Schüler erfuhren auf diese Weise neben dem Spaß an dem gemeinsamen Singen, Tanzen und Trommeln noch eine spielerische Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, eine Förderung der Motorik und des Selbstwertgefühls durch schnell erzielte Erfolgserlebnisse. Den Rest des Tages verbrachten sie in ihren Klassen mit verschiedenen Aktivitäten rund um das Thema „Afrika“, bei denen auch Kostüme und das Bühnenbild in gemeinsamen Aktionen entstanden.

Das Projekt Trommelzauber war für die Schüler kostenlos, da der Förderverein mit Hilfe der Kreissparkasse Bad Breisig, der Gebrüder Dühr GmbH und der Rhodius Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG die kompletten Kosten übernommen hat.

Jede Stufe hatte als Höhepunkt der Woche einen Auftritt vor einer anderen Stufe und von dem Moment des ersten Tons bis zum tosenden Applaus am Ende der Vorstellung war eine fast schon afrikanische Atmosphäre spürbar. Die großartige Leistung und das Engagement jedes einzelnen Mitwirkenden war bewundernswert. Schulleiterin Jana Hrabowski schaute sich alle vier Aufführungen der Schüler an und zeigte sich begeistert von den tollen Leistungen der Kinder. Sie freute sich über das in dieser intensiven Woche gestärkte Gemeinschaftsgefühl. Da im Laufe der Woche auch CD’s und Trommeln gekauft werden konnten, werden die afrikanischen Klänge und Rhythmen sicher noch eine ganze Weile in der Quellenstadt zu hören sein.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Mann soll ein Mädchen an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Die Bonner Polizei hat auf richterlichen Beschluss Fotos eines bislang Unbekannten veröffentlicht. Er soll am 30.05.2022 in der Stadtbahnlinie 18, die von Bornheim in Richtung Bonn fuhr, ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben. Da die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben, bittet die Polizei nun um Hinweise. mehr...

Die betreffende Achterbahn bleibt zunächst geschlossen und soll durch den TÜV geprüft werden

Nach tödlichem Unfall: Klotti-Park hat wieder geöffnet

Klotten. Seit heute, 9. August, hat der Klotti-Park in Klotten im Kreis Cochem-Zell wieder für Besucher geöffnet. Am Samstag kam es im Park zu einem tragischen Unglück: Eine 57-Jährige Parkbesucherin starb nach einem Sturz aus einer Achterbahn. Die Ermittlungen des Unfallhergangs durch die Behörden dauern noch an. Die Untersuchungen vor Ort seien allerdings mittlerweile beendet und die vom Unfall... mehr...

Das Fahrzeug der überholenden Autofahrerin überschlug sich mehrfach -

Überholvorgang misslingt: Schwerer Unfall auf A 48 bei Koblenz

Koblenz. Am Dienstag, 9. August, gegen 13.45 Uhr kam es auf der A 48 Fahrtrichtung Trier zwischen der Ausfahrt Koblenz-Nord und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem Alleinunfall. Die 45-jähriger Pkw-Fahrerin kam nach einem Überholvorgang vom linken Fahrstreifen in Richtung des Grünstreifens von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit der Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen zum Stillstand. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service