24. Selbsthilfegruppentag in Neuwied

Wir starten neu durch, gemeinsam statt einsam

Wir starten neu durch,
gemeinsam statt einsam

Elisabeth Adrian, Caritas Neuwied (7.v.r.), Michael Mahlert, 1. Kreisbeigeordneter (8.v.r.), sowie Vertreter aus Vereinen, Verbänden u. Organisationen beim Selbsthilfegruppentag. Foto: Georg Schuch

28.09.2022 - 16:58

Neuwied. „Wir starten neu durch – gemeinsam statt einsam“ war das Motto des 24. Selbsthilfegruppentages unter der Schirmherrschaft des 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert. Verschiedene Selbsthilfegruppen aus der Stadt und dem Landkreis Neuwied, standen auf dem Luisenplatz unter der Leitung der Nekis in Person von Elisabeth Adrian (Selbsthilfekoordinatorin) von der Caritas Neuwied allen interessierten Bürgern in vielen Gesprächen Rede und Antwort. Vertreten waren neben der Nekis, der Selbsthilfeinfobus RLP, der von der IKK Südwest finanziert wurde und auf Initiative der vier Selbsthilfekontaktstellen in RLP durch das Land tourt, Juvemus e. V. (Verein für ADHS und ADS-Betroffene Kinder und Erwachsene), die Selbsthilfegruppe Parkinson Neuwied in Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe Koblenz und dem Landesverband RLP/Saarland, sowie der JuPa (Junge Parkinson Erkrankte), die Selbsthilfegruppe „Verlassene Eltern Unkel“, der VDK Neuwied, die AA-Gruppen Neuwied, Bendorf, Koblenz und Lahnstein, sowie die Al-Anon-Gruppen Neuwied und Koblenz für Angehörige Alkoholkranker, der Freundeskreis Suchtkrankenhilfe Westerwald, die DMSG (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft) aus Dierdorf, der Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie, die Regionalgruppe der Psoriasis-Erkrankten Westerwald u. a.. Die zahlreichen Besucher nahmen das Angebot an den Informationsständen zu einem Gespräch dankend an und erhielten Informationen aus erster Hand. Das Wissen über verschiedene Krankheiten und die Erfahrungen aus der Arbeit der Selbsthilfegruppen waren für die Besucher ebenso interessant wie nützlich. Betroffene und Angehörige berichteten von ihren Erfahrungen mit Therapiemethoden, gaben Tipps für die Alltagsbewältigung und erzählten, wie die Unterstützung in den Selbsthilfegruppen funktioniert. „Viele Menschen scheuen sich davor“, so Elisabeth Adrian, „Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe aufzunehmen“. Dieser Tag soll dazu beitragen, Selbsthilfe in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen und gleichzeitig dem einzelnen die Möglichkeit geben, sich unverbindlich über die Arbeitsweise der Gruppen zu informieren. Frau Adrian erwähnte in einem Gespräch: „Wenn Sie eine Selbsthilfegruppe für ihre persönliche Situation bzw. ihr spezielles Problem, auch für eine andere Person suchen, dann wenden Sie sich gerne an die ´Nekis` – Neuwieder Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe, Büro: Caritasverband Neuwied, Heddesdorfer Str. 5, 56564 Neuwied, Telefon: 02631 / 987529 oder Email: adrian@caritas-neuwied.de.“

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Tag der offenen Tür an der Hans-Dietrich-Genscher-Schule

Über Roboter, Trommeln und tolle Kinder

Berkum. Am 26. November hatte die Wachtberger HDG-Schule zum Tag der offenen Tür eingeladen und präsentierte sich von ihrer besten Seite. Das Angebot richtete sich vor allem an interessierte Viertklässler, die im Sommer den Wechsel zur weiterführenden Schule vor sich haben, und deren Eltern, aber auch andere Gäste waren herzlich willkommen. In den Klassen fand echter Unterricht statt, bei dem man... mehr...

„Vocale Plaidt“

Adventssingen

Plaidt. Wer in den letzten Wochen montagsabends am Probenraum von „Vocale Plaidt“ vorbeigekommen ist, merkte schnell, dass es dort ganz gewaltig weihnachtet. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service