Junggesellenverein 1850 Koisdorf feiert Wendelinuskirmes

Zwischen Brauchtum, Angebot und Nachfrage

Junggesellen werden immer kreativer

22.10.2019 - 14:54

Koisdorf. Die Kirmes des Junggesellenvereins 1850 Koisdorf wurde vier Tage lang gefeiert. Offiziell wurde sie am Samstagnachmittag mit dem Fassanstich eingeläutet.


Anschließend war eine Dorfolympiade mit Spielen für Groß und Klein angedacht.

„Wir wollten den Samstag wieder etwas mehr beleben. Der Versuch wurde nicht gut angenommen“, fasst der 1. Vorsitzende, Marius Nechterschen, zusammen. Eine weitere Neuheit und ein Versuch, Besucher in den Kirmessaal zu locken, war die Live-Band des Abends: „SAM“. „Sound and Music“ ließ sich auch von einem anfangs leeren Saal nicht abschrecken. Die vier-Kopf-starke Band konnte musikalisch Einiges bieten und animierte mit einem Repertoire von Disco bis Rock zum Mittanzen und feiern. Auch wenn der Saal sich spät abends noch füllte, waren die Junggesellen unzufrieden: „Wir sind ein Verein mit 25 Mitgliedern und versuchen stets unsere Brudervereine in den umliegenden Dörfern zu besuchen, wenn sie Feste ausrichten, und sie so zu unterstützen. Es ist schade, wenn dieses Geben und Nehmen nicht ausgeglichen stattfindet“, so Nechterschen.

Während manche Junggesellenvereine stark vertreten waren und ordentlich Stimmung in die Runde brachten, waren andere schwach bis gar nicht anwesend. Der noch junge Vorstand um Marius Nechterchen und Stefan Ockenfels kann allerdings auf drei vergangene stark besuchte Kirmeswochenenden zurückblicken und deshalb positiv in die Zukunft blicken.

Dem Tanzabend folgend, begann der Sonntag mit einer Messe, die von der Chorgemeinschaft Koisdorf musikalisch begleitet wurde. Nach einem gut besuchten Bürgerfrühstück fiel der geplante Festumzug ins Wasser. Wegen des anhaltenden Regens positionierte der Tambourcorps „Freiweg Sinzig e.V.“ sich im Saal und sorgte für fröhliche Schunkelatmosphäre.

Während sich Kinder- oder zuweilen auch Erwachsene- schminken ließen, ging die Kirmesgesellschaft mit Kaffee und Kuchen der Tombola entgegen. In Tracht gekleidet leitete das Blasorchester Bad Hönningen/Ahr mit ihrem Frontmann auf den Tischen schwungvoll den Nachmittag ein. Nachdem die zahlreichen Preise der Tombola verteilt worden waren, kam der 1. Vorsitzende noch einmal auf das Spendenziel des Vereins zu sprechen. Die Junggesellen sparen auf eine neue Fahne, zu deren Finanzierung sich die Koisdorfer Jungen über zahlreiche Spenden freuen konnten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
773 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen