Rund 120 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz

Brand in Bonner Tiefgarage: Sechs Pkw zerstört

Brand in Bonner Tiefgarage: Sechs Pkw zerstört

Symbolbild Brandeinsatz. Foto: Feuerwehr Bonn

21.06.2022 - 10:20

Bonn-Hardtberg. Insgesamt sechs brennende Fahrzeuge in einer Tiefgarage sorgten in der Nacht auf den heutigen Dienstag für einen Großeinsatz der Bonner Feuerwehr. Durch den umsichtigen und kräfteintensiven Einsatz konnten die Einsatzkräfte eine Brand- und Rauchausbreitung auf die darüber liegenden Mehrfamilienhäuser in Hardtberg verhindern. Verletzte gab es bei dem rund fünfstündigen Einsatz keine.

Um 2:04 Uhr ging die erste Feuermeldung über die automatische Brandmeldeanlage des Wohngebäudekomplexes an der Josef-Wirmer-Straße in der Feuer- und Rettungsleitstelle ein. Ein weiterer Notruf bestätigte einen Brand in der dortigen Tiefgarage. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus der Tiefgarageneinfahrt und den zugehörigen Lüftungsschächten, sodass die Einsatzleitung umgehend die Alarmstufe erhöhte und damit weitere zahlreiche Einsatzkräfte und Sonderfahrzeuge auf den Bonner Hardtberg nachforderte. Um ein Ausbreiten des Brandes und des giftigen Brandrauches in die angrenzenden Mehrfamilienhäuser der Wohnanlage zu verhindern, kontrollierten mehrere Atemschutztrupps die Treppenräume und Zugänge zu der Tiefgarage. Bei der Erkundung und des Löschangriffs setzte die Feuerwehr gleichzeitig mehrere Belüftungsgeräte gegen die Rauchausbreitung ein. Die sechs brennenden Pkw verursachten eine hohe Brandeinwirkung und Hitzentwicklung. Zur Bekämpfung des Feuers war daher ein regelmäßiges Austauschen der mit speziellen Atemschutzgeräten ausgerüsteten Einsatztrupps erforderlich. Unter Vornahme von zwei Löschrohren gelang es den Einsatzkräften nach zirka 90 Minuten den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Die umfangreichen Nachlösch- und Entrauchungsmaßnahmen, bei denen unter anderem ein spezielles Löschunterstützungsfahrzeug „LUF“ zum Einsatz kam, dauerten bis in den frühen Morgen an. Mit dem LUF, ein auf einem Kettenfahrgestell montierter und über eine Fernbedienung steuerbarer Großventilator, konnte die Tiefgarage zielgerichtet vom Brandrauch befreit werden.

Eine Betreuungseinheit des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kümmerte sich während des Einsatzes um die vorsorglich evakuierten und unverletzten Anwohner. Zum Aufenthalt stellten die Stadtwerke Bonn einen Evakuierungsbus bereit. Mehrere Einsatzkräfte der Bonner Polizei unterstützten den Einsatz in dem sie unter anderem die Einsatzstelle großräumig absperrten. Zur Klärung der bisher unbekannten Brandursache hat die Kriminalpolizei die Brandstelle beschlagnahmt und die Ermittlungen begonnen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie die weitere Nutzungsmöglichkeit der Tiefgarage und der Wohneinheiten sind ebenfalls Gegenstand der jetzt folgenden Begutachtungen.

Im Einsatz waren rund 120 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Löscheinheiten Beuel, Buschdorf, Dottendorf, Dransdorf, Duisdorf, Endenich, Geislar, Kessenich, Lengsdorf, Mehlem, Oberkassel, und Röttgen der Freiwilligen Feuerwehr Bonn, des Rettungs- und Notarztdienstes, des Deutschen Roten Kreuzes sowie des Führungsdienstes. Um für weitere Einsätze im Stadtgebiet vorbereitet zu sein, besetzten die freiwilligen Löscheinheiten Bad Godesberg, Holtorf, Holzlar und Bonn-Mitte sowie zusätzliche Führungskräfte die verwaisten Feuerwachen der Berufsfeuerwehr.

Pressemitteilung Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Das Farbdesign erinnert laut Polizei stark an den Marvel-Held.

Polizei bittet um Hilfe: Wer hat das „Iron Man“-Motorrad gesehen?

Bonn. Unbekannte haben in der vergangenen Woche ein auffälliges BMW-Motorrad in der Bonner Nordstadt entwendet. Bei dem Zweirad handelt es sich um ein Fahrzeug, das nicht fahrbereit ist, da wesentliche Teile des Motors fehlen. Das Vorführmodel, welches dem Typ „1200 GS Adventure“ entspricht, wurde in der Zeit zwischen Donnerstag (11.08.2022), 18:30 Uhr bis Freitag (12.08.2022), 08:00 Uhr vor einem Autohaus auf der Vorgebirgsstraße entwendet. mehr...

Die Polizei sucht diesen Tatverdächtigen, der an einem Raubdelikt in Bonn beteiligt gewesen sein soll. Zusätzlich wird ihm ein Tankbetrug in Rennerod vorgeworfen.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Nach einem Raubdelikt am Bonner Friedensplatz am 23.07.2022, in dessen Folge auch ein Skoda Octavia von der Wohnanschrift des Opfers gestohlen wurde, hatten die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 der Bonner Polizei die Ermittlungen gegen mehrere unbekannte Männer aufgenommen. Einer der Unbekannten war am 25.07.2022 schließlich mit dem Fahrzeug bei einem Tankbetrug an der Bundesstraße in Zehnhausen bei Rennerod (Rheinland-Pfalz) von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. mehr...

Anzeige

Eine Mitarbeiterin der kreiseigenen Vulkanpark GmbH soll mehr als 400.000 Euro veruntreut haben

Kreis MYK: SPD erhebt schwere Vorwürfe wegen Veruntreuung

Andernach/Mayen/Kreis MYK. „Unser Antritt muss es sein, Schaden vom Kreis fernzuhalten und diesen ungeheuerlichen Vorgang öffentlich zu machen! Schließlich handelt es sich um veruntreute Steuergelder, die an anderer Stelle fehlen“, sagt Achim Hütten, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. „Im Kreishaus passieren gravierende Fehler! Wir können es nicht länger hinnehmen, dass Landrat, CDU... mehr...

Kreisvolkshochschule Neuwied

Kurs

Kreis Neuwied. Am 12. September beginnt in Neustadt / Wied die nächste neuntägige Fortbildung zur Qualifizierung von Sprachförderkräften. Diese Fortbildung der KreisVolkshochschule Neuwied endet im Mai 2023 mit dem Zertifikat, dass zum Einsatz in Kitas und Grundschulen berechtigt. Infos und Anmeldung unter www.kvhs-neuwied.de/G550 oder 02631 347813. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Aufmerksamer Bürger:
Nun ja, da hätte man noch dazu schreiben können, dass es sich um einen Rolls Royce gehandelt hat, der da seit der Flut im Urzustand rumsteht. Wie so einige andere Autos auch. Wie das sein kann würde mich auch mal interessieren, wo ist da das Ordnungsamt was da mal vorher eine Gefahr für die öffentliche...
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
juergen mueller:
Nachtrag: Weder vertikales noch horizontales "Stadtgrünchen" erfüllen die Voraussetzungen dafür, was man mit einem Beitrag zum Klimaschutz, Lebensqualität, Gesundheit etc. auch nur annähernd in Verbindung bringen könnte. Konstruktives Denken ist nicht jedem gegeben, auch den Freien Wählern offensichtlich...
juergen mueller:
Verkehrtes Denken "Freie Wähler". Jeden Tag werden in Deutschland ca. 60 Hektar Flächen verbraucht, in Siedlungs- u. Verkehrsfläche umgewandelt (auch in u. um Koblenz). Über die Hälfte davon versiegelt Versiegelung sorgt dafür, dass es in Städten wärmer ist/wird. Versiegelte Flächen z.B. verdunsten...
Tobi:
Guter Bericht. Schade, dass das Rote Kreuz bzw. Rettungsdienst oft bei den Berichten nicht benannt wird....
Service