Alle Artikel zum Thema: Drogen

Drogen
Mutmaßlicher Drogendealer aus Ettringen vor Gericht

am 14.09.2023

Mutmaßlicher Drogendealer aus Ettringen vor Gericht

Ettringen. Am 22. September muss sich ein 37-jähriger Mann aus Ettringen wegen Drogenhandels vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft Florian B. vor, zwischen August 2022 und dem 21. März 2023 in insgesamt zwölf Fällen gewerbsmäßig mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Dabei soll es sich neben einer geringen Menge Marihuana um rund 145 Gramm Amphetamin gehandelt haben. Dem Mann aus Ettringen wird zudem vorgeworfen, in seiner Wohnung größere Mengen an Betäubungsmitteln für den Handel gelagert zu haben. Der heimische Handelsbestand des Mannes soll 37 Gramm Marihuana und 220 Gramm Amphetamin umfasst haben. Zur Sicherung seiner Drogenvorräte soll der 37-Jährige mehrere Waffen deponiert haben. Neben einem griffbereiten Messer und einem Teleskopschlagstock soll er einen mit Nägeln präparierten Holzknüppel und einen Morgenstern besessen haben. Für das Strafverfahren vor dem Landgericht Koblenz sind insgesamt drei Verhandlungstermine angesetzt.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

„Von der Wiege bis zur Bahre“

S. Bull:
Die Nordart ist eine absolut empfehlenswerte und grandiose internationale Ausstellung von hohem Niveau! Wer in der Region Urlaub macht oder aus sonstigen Gründen in den Norden reist, sollte sich für einen Besuch der Nordart unbedingt Zeit nehmen! Oder auch nur deswegen dorthin fahren - es lohnt sic...

Er träumte von einer Künstlerkolonie in Mendig

ämge:
Peter Mittler war ein großer Träumer mit großen Träumen. Er war ein Getriebener, ein Schaffer ein Erschaffer. Ich sehe ihn immer noch vor mir, in seiner Werkstatt, egal ob an heißen Sommertagen oder im tiefsten Winter bei minus Graden, fortwährend an irgendwelchen Objekten modelierend oder mit dem Schweißgerät...
Jürgen Schwarzmann :
Für alle Betroffenen im Ahrtal ist die Entscheidung der Staatsanwaltschaft schwer nachzuvollziehen. Ich hätte mir schon gewünscht, dass das Verfahren eröffnet worden wäre um so in einem rechtsstaatlichen Verfahren und einer ausführlichen Beweisaufnahme die Schuld bzw. Unschuld festzustellen. Die Entscheidung...
K. Schmidt:
Wenn ich das richtig sehe, gab es, bevor der Landkreis/Landrat die Einsatzleitung übernahm bzw. übernehmen musste, doch auch in den einzelnen Kommunen schon Leiter. Die staatsanwaltschaftlichen Arbeiten beziehen sich wohl nur auf Landrat bzw. dessen Kreisfeuerwehrleiter. Heißt das, darunter haben Herr...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service