An den Weihnachtstagen 2021 soll der Mann 319 Reifen mit einer Nagelschere zerstochen haben - Sachschaden von 174.000 Euro

Reifenstecher von Plaidt steht vor Gericht

Reifenstecher von Plaidt steht vor Gericht

Symbolbild. Foto: pixabay.com

02.06.2022 - 13:08

Koblenz/Plaidt. Die Staatsanwaltschaft legt einem 50-jährigen Beschuldigten in der Zeit vom 28. Juli bis zum 24. Dezember insgesamt 321 Taten zur Last, die der Beschuldigte im Zustand der Schuldunfähigkeit begangen haben soll.

So soll der Beschuldigte in einem Fall, nachdem er sich unbefugt auf dem Grundstück eines Altenwohnheims aufgehalten haben soll und deshalb von einem Zeugen fotografiert worden war, u. a. eine versuchte gefährliche Körperverletzung begangen haben, indem er mit seinem PKW auf diesen Zeugen losgefahren sein soll, um den Zeugen mit dem Fahrzeug zu erfassen und so eine Weitergabe der Bilder an die Polizei zu verhindern. Dem Zeugen gelang es jedoch, sich in Sicherheit zu bringen. In einem weiteren Fall soll der Beschuldigte versucht haben, seinen Nachbarn ohne Vorwarnung in den Rücken zu treten, als dieser gerade dabei war, eine Treppe hinunterzugehen. Ein Sturz von der Treppe und Verletzungen des Nachbarn sollen nur deshalb ausgeblieben sein, weil es dem Nachbarn gelang, sich am Treppengeländer festzuhalten.


319-fache Sachbeschädigung


Schließlich soll der Beschuldigte in 319 Fällen eine Sachbeschädigung begangen haben, indem er mit einer Nagelschere Reifen von geparkten PKWs aufgestochen haben soll. Hierdurch soll ein Sachschaden von 174.000,00 Euro entstanden sein.


Prozess beginnt


Der Prozess am Landgericht Koblenz beginnt am 8. Juni 2022. Fortsetzungstermine sind für den 27. Juni und den 7. Juli anberaumt.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Mann soll ein Mädchen an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Die Bonner Polizei hat auf richterlichen Beschluss Fotos eines bislang Unbekannten veröffentlicht. Er soll am 30.05.2022 in der Stadtbahnlinie 18, die von Bornheim in Richtung Bonn fuhr, ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben. Da die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben, bittet die Polizei nun um Hinweise. mehr...

Die betreffende Achterbahn bleibt zunächst geschlossen und soll durch den TÜV geprüft werden

Nach tödlichem Unfall: Klotti-Park hat wieder geöffnet

Klotten. Seit heute, 9. August, hat der Klotti-Park in Klotten im Kreis Cochem-Zell wieder für Besucher geöffnet. Am Samstag kam es im Park zu einem tragischen Unglück: Eine 57-Jährige Parkbesucherin starb nach einem Sturz aus einer Achterbahn. Die Ermittlungen des Unfallhergangs durch die Behörden dauern noch an. Die Untersuchungen vor Ort seien allerdings mittlerweile beendet und die vom Unfall... mehr...

Das Fahrzeug der überholenden Autofahrerin überschlug sich mehrfach -

Überholvorgang misslingt: Schwerer Unfall auf A 48 bei Koblenz

Koblenz. Am Dienstag, 9. August, gegen 13.45 Uhr kam es auf der A 48 Fahrtrichtung Trier zwischen der Ausfahrt Koblenz-Nord und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem Alleinunfall. Die 45-jähriger Pkw-Fahrerin kam nach einem Überholvorgang vom linken Fahrstreifen in Richtung des Grünstreifens von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit der Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen zum Stillstand. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service