FWG Kreistagsfraktion MYK

Ein privater Investor mit einer Mehrheitsbeteiligung am GKM wird abgelehnt

15.06.2022 - 14:59

Kreis MYK. Die Fortführung des Gemeinschaftsklinikums als Krankenhaus der Maximalversorgung und wichtigem Arbeitgeber in unserer Region hat für die FWG-MYK oberste Priorität. Ihnen ist bewusst, dass die Realisierung der massiven Investitionsnotwendigkeiten, sowohl in Koblenz als auch in Mayen, ohne eine Beteiligung Dritter, allein aus kommunaler Hand, nicht finanzierbar sind.

Eine Mehrheitsbeteiligung eines privaten Investors lehnt die FWG in diesem Zusammenhang jedoch ab. Bereits im Rahmen der notwendigen Grundsatzentscheidung am 16. Juli 2021 haben sie betont, dass die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung nicht einer Gewinnmaximierung unterliegen darf und die staatliche Hand auch in Zukunft über die mehrheitsvermittelnden Gesellschaftsanteile am Gemeinschaftsklinikum verfügen muss.

Unterhalb der Schwelle einer Mehrheitsbeteiligung sind für die FWG viele Varianten privater Beteiligungen denkbar, die bislang noch nicht inhaltstief geprüft wurden. Aufgrund der landesweiten Bedeutung würden sie sich auch eine stärkte Beteiligung des Landes Rheinland-Pfalz wünschen.

Vielmehr wird einseitig und mittlerweile unter Zeitdruck die mehrheitsvermittelnde Veräußerung von Gesellschaftsanteilen vorangetrieben. Dieser Veräußerungsprozess stellt sich als komplex sowie kostenintensiv dar und beschäftigt die Gremien der Stadt Koblenz und des Landkreis Mayen-Koblenz seit Monaten.

Für die FWG-MYK Kreistagsfraktion ist ein rechtssicheres Verkaufsverfahren wichtig, das mit einer abschließenden kommunalpolitischen Entscheidung des Kreistages endet. Hierbei muss auch juristisch belastbar geprüft werden, ob der gewählte Verkaufsprozess mit EU-Recht vereinbar ist.

Unabhängig von diesen juristischen Fragen ist für die FWG-MYK nach wie vor entscheidend, dass die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung nicht einer Gewinnmaximierung eines privaten Mehrheitseigentümers ausgesetzt sein darf.

Aus diesem Grund werden sie auch bei den anstehenden kommunalpolitischen Entscheidungen eine Mehrheitsbeteiligung eines privaten Investors ablehnen.

Pressemitteilung der

FWG Kreistagsfraktion MYK

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Polizei: „Lassen Sie uns gemeinsam gegen Eigentumsdelikte vorgehen!“

Ahrtal: Baustellen bieten Gelegenheit für Langfinger

Kreis Ahrweiler. Ein Jahr nach der Flutkatastrophe läuft der Wiederaufbau im Ahrtal auf Hochtouren. Die vielen betriebenen Baustellen bieten so auch Gelegenheiten für Langfinger, was für betroffene Bürgerinnen und Bürger, aber auch Handwerksbetriebe zusätzlichen Ärger bedeutet. mehr...

200 Gäste feierten eine nicht angemeldete Party

Rhein-Sieg-Kreis: Illegale Rave-Party im Naturschutzgebiet

Rhein-Sieg-Kreis / Sankt Augustin. Eine illegale Rave-Party wurde in Sankt Augustin durch Polizisten aufgelöst. Am Sonntagabend (14.08.2022) feierten in Menden ungefähr 200 Leute im Naturschutzgebiet der Siegauen unter der A 59 eine nicht angemeldete Party. Durch zivile Polizeibeamte konnte ermittelt werden, dass eine Licht- und eine Musikanlage aufgebaut waren und ein Eintrittsgeld erhoben wurde. Angemeldet war die Veranstaltung bei der Stadt nicht. mehr...

Verein plus/minus 60 aktiv

Tour zum Bopparder Hamm

Kobern-Gondorf.Die Mitglieder und Freunde des Vereins plus/minus 60 aktiv starten am 6. September die nächste Tour nach Spay, zum Bopparder Hamm. Treffpunkt 9.30 Uhr in Kobern-Gondorf am Bahnhof. In Spay geht es ein Stückchen am Rhein entlang (etwa 30 min) zu einem Restaurant, um ein leckeres Essen zu genießen. Nach 30 Minuten gelangt man zum Weingut Weingart, zur Kellerführung, mit einer kleinen Weinprobe, direkt am Bopparder Hamm. mehr...

Regionalinitiative „Naturgenuss Rhein-Westerwald“

Rendez-Vous regional: Käse & Wein

Leutesdorf. Im Reben umrankten Innenhof und weiteren Räumen des Leutesdorfer Traditionsweinguts genießen Besucher die lockere Atmosphäre zum Kennenlernen, Einkaufen und Probieren der feinen Käse- und Molkereiprodukte, wie auch der exzellenten Mittelrhein Weine unserer Naturgenuss-Winzer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Tobi:
Guter Bericht. Schade, dass das Rote Kreuz bzw. Rettungsdienst oft bei den Berichten nicht benannt wird....
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Service