Sportausschuss und Sportstättenbeirat des Kreises Ahrweiler beschließt neue Priorisierung für die Förderung von Sportstätten

Neue Prioritätenliste steht fest

10.11.2020 - 07:58

Kreis Ahrweiler. Der Sportausschuss und Sportstättenbeirat des Kreises Ahrweiler unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat in seiner jüngsten Sitzung die Prioritätenliste für Fördermittel des Landes im Bereich Spiel und Sport für 2021 beschlossen. Demnach stehen diesmal mit der Erneuerung des Hallen-Schwingbodens in der Turnhalle Wershofen und der Umwandlung des vorhandenen Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz mit Erneuerung der baulichen Nebenanlagen in der Ortsgemeinde Müllenbach zwei Maßnahmen aus der Verbandsgemeinde Adenau ganz oben auf der Liste der Projekte, für die der Kreis eine Förderung beantragt. Projekte aus den anderen Kommunen sind insbesondere aufgrund der Corona-Pandemie 2021 derzeit noch nicht planungsreif.

Die Verbandsgemeinde Adenau hat für die Erneuerung des Hallen-Schwingbodens in der Turnhalle Wershofen einen Förderbedarf angemeldet, da aufgrund der 40-jährigen Nutzung durch den Schul- und Vereinssport erhebliche Abnutzungserscheinungen am Hallenboden festgestellt worden sind.

Ebenfalls soll die Sportanlage der Ortsgemeinde Müllenbach gefördert werden. Der Tennenplatz in Müllenbach wurde zwischen 1979 und 1981 neu angelegt und im Jahre 2002 renoviert. Aufgrund der langen und hohen Nutzungsintensität durch den ansässigen Sportverein mit diversen Spiel- und Jugendmannschaften befindet sich der Platz zwischenzeitlich in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Da eine Sanierung des Tennenplatzes, einschließlich der Entwässerungsanlagen, mit erheblichen finanziellen Aufwendungen verbunden wäre, einigte man sich auf die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz verbunden mit einer Erneuerung der baulichen Nebenanlagen.

Auf der Prioritätenliste stehen acht weitere Projekte, darunter auf Platz drei der Umbau der gemeindeeigenen Sportstätte „Auf den Strauben“ in ein Kunstrasenspielfeld in Burgbrohl, auf Platz vier die Sanierung der Laufbahn am Sportplatz Gleeser Straße, ebenfalls in Burgbrohl und auf Platz fünf die Sanierung des Sportplatzes in der Ortsgemeinde Waldorf durch Umwandlung in ein Naturrasenspielfeld.

Gute Nachrichten gibt es auch für die Kreisstadt. Der Kreis unterstützt den Neubau des Hallenbades TWIN mit 1,1 Millionen Euro. Das Projekt war für das Programmjahr 2018 auf Platz 1 der Förderreihenfolge. Nach Mitteilung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD) ist eine Förderung aus Mitteln der Landessportförderung nicht mehr möglich, da eine Förderung über das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur“ bewilligt wurde. Der Kreis bleibt aber bei seiner Förderzusage und hat nun die entsprechenden Mittel bewilligt.

Pressemitteilung

Kreisverwaltung Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Gefährliche Köder mit Nägeln am Zentralplatz gefunden

Koblenz: 70-jähriger Tatverdächtiger soll Tierköder ausgelegt haben

Koblenz. In Bezug auf die bereits veröffentlichten Warnmeldungen der Polizei Koblenz hinsichtlich der ausgelegten und mit Nägeln bestückten Hundeköder im Bereich des Zentralplatzes in Koblenz wurde am gestrigen Abend, 16. Juli, ein bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannter 70-jähriger Mann aus Koblenz als Tatverdächtiger identifiziert. Im Rahmen der Absuche am und um den Zentralplatz wurden verschiedene Köder aufgefunden und sichergestellt. mehr...

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Event+
 

Torsten Welling (CDU) zur Corona-Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtages

Management der Corona-Pandemie wird aufgearbeitet

Ochtendung. Rheinland-Pfalz befindet sich in der Aufarbeitung des „Managements der Corona-Pandemie“. So lautete auch die Anhörung, die mit insgesamt 17 Expertinnen und Experten am 19. und 20. Juni 2024 im Gesundheitsausschuss des Landtags stattgefunden hat. Die Anhörung ging auf eine Initiative der CDU-Fraktion zurück und wurde gemeinsam von den demokratischen Fraktionen im Landtag auf den Weg gebracht. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Die A 48 war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt

Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Ulmen. Am 17.07.2024 um 16:03 Uhr kam es auf der A48 in Fahrtrichtung Vulkaneifel/Trier kurz vor der Ausfahrt Ulmen zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Zeugenangaben überholte ein Motorradfahrer einen PKW-Fahrer über den rechten Fahrstreifen. mehr...

Austausch und Zusammenarbeit im Fokus

Erfolgreiches Treffen der CDU Senioren Union Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück und Bernkastel-Wittlich

Austausch und Zusammenarbeit im Fokus

Bullay. Vor Kurzem fand in der neuen gemeinsamen CDU-Kreisgeschäftsstelle in Bullay das erste Gemeinschaftstreffen der CDU Senioren Union Kreisvorstände Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Rhein-Hunsrück statt. mehr...

Wahlen, Ehrungen und geänderte Hauptsatzung

Konstituierende Sitzung: Neuer Verbandsgemeinderat Kaisersesch tritt zusammen

Wahlen, Ehrungen und geänderte Hauptsatzung

VG Kaisersesch. Der Verbandsgemeinderat Kaisersesch hat sich für die neue Legislaturperiode konstituiert. Bürgermeister Albert Jung begrüßte die neu gewählten Mitglieder des Gremiums, die ehemaligen Ratsmitglieder sowie alle Interessierten zu der ersten Sitzung nach den Kommunalwahlen. mehr...

Freie Wählergruppe Kehrig e.V.

FWG stellt sechs Gemeinderäte

Kehrig. Sechs Gemeinderäte stellt die Freie Wählergruppe Kehrig e.V. nach der Kommunalwahl 2024. Mit Daniel Reif, Christoph Kaiser, Michael Schäfer, Alfred Faber, Julian Heimann und Heino Simonis zieht... mehr...

Schwungvolles Sommerfest

TC Burgbrohl e.V. feiert gemeinsame Leidenschaft auf und neben dem Platz

Schwungvolles Sommerfest

Burgbrohl. Das Sommerfest des Tennisclubs Burgbrohl am vergangenen Wochenende war ein großer Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich zahlreiche Mitglieder auf der Anlage, um gemeinsam zu feiern und sportlich aktiv zu sein. mehr...

Neuwieder Schwimmverein 09

NSV mit 70 Meistertiteln

Neuwied. In der Deichwelle Neuwied fandne die Rheinland-Meisterschaften 2024 im Schwimmen statt. Der Neuwieder Schwimmverein (NSV09) konnte dabei eine beeindruckende Leistung zeigen und sicherte sich insgesamt 70 Rheinlandmeister-Titel sowie 36 Vizemeister-Titel. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
K. Schmidt:
Teile der Linken träumen von einer Brandmauer gegen die CDU und den BSW, und die AfD steht hinten in der Ecke und lacht sich kaputt. ...
Gabriele Friedrich:
Was für eine ausgemachte Schweinerei. Da müsste es sehr hohe Strafen geben, wenn einer erwischt wird....

Betzdorf: Illegale Schrottsammlung

Gabriele Friedrich:
Ja gute Idee. Rentner, Gehbehinderte und Kinder schleifen dann den Schrott selber zur Kippe. In NRW wird der Elektroschrott von der Müllabfuhr kostenlos abgeholt. Da hat man dann die Möglichkeit jemanden zu bitten, etwas raus zu stellen oder aus dem Keller zu holen. In MY war schon normaler Sperrmüll...
Amir Samed :
Und demnächst lesen wir vermutlich etwas von "unerlaubte Müllentsorgung (Schrott) im Bereich Neuwied. Nicht alle Menschen können den zu entsorgenden Schrott zum Sammelplatz bringen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Warum dann nicht über die angeblich unerlaubten Sammler? Diese verdienen noch etwas...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service