SPD Kreisverband Mayen-Koblenz und SPD Koblenz

Politischer Aschermittwoch der SPD in Stadt und Kreis - mal anders

Politischer Aschermittwoch der SPD in Stadt und Kreis - mal anders

SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling und SPD-Kreisvorsitzender Marc Ruland, MdL.Foto: privat

22.02.2021 - 11:02

Koblenz/Kreis MYK. An Rhein und Mosel saßen die Gäste des SPD-Landesverbands Rheinland-Pfalz und der SPD Koblenz und Mayen-Koblenz anlässlich des digitalen politischen Aschermittwochs vor ihren Bildschirmen. Über hundert waren der Einladung zum gemeinsamen digitalen Politischen Aschermittwoch gefolgt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten keine Gäste vor Ort sein, die Gastgeber Dr. Anna Köbberling, MdL und Marc Ruland, MdL achteten zudem mit Abstand und einem im Voraus durchgeführten Corona-Schnelltest auf den nötigen Infektionsschutz.


Nach der Begrüßung durch die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling und den SPD-Kreisvorsitzenden Marc Ruland, MdL konnten sich die die gespannten Zuschauer*innen über ein Grußwort der SPD-Spitzenkandidatin Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, freuen. Sie betonte die Erfolge der Landesregierung, vor allem das im Bundesdurchschnitt herausragend gute Corona-Management und Erfolge in guter Bildung und Digitalisierung. Ebenso gab sie erneut das ehrgeizige, jedoch wichtige Ziel der SPD in Rheinland-Pfalz, bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu werden, aus: „Es macht also Spaß, Politik mit der SPD zu machen und wir haben noch ganz viel Kraft, Lust und Energie, die Zukunft unseres Landes auch weiterhin zu gestalten“, so Dreyer.

Danach stellten sich alle Kandidierenden der SPD-Unterbezirke Koblenz und Mayen-Koblenz den Bürger*innen in ihrer Heimat in einem Video vor. Darin sprachen sie über ihre Ziele und persönlichen Wünsche nach der Pandemie.

Highlight des Abends war die Aschermittwochsrede des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Landtag Alexander Schweitzer, live übertragen aus der SPD-Landesgeschäftsstelle in Mainz. Schwerpunkte setzte er in seiner Rede auf die Themen Bildung und Wirtschaft. Er erinnerte an den wirtschaftlichen Erfolg in Rheinland-Pfalz und den starken wirtschaftlichen Standort Koblenz: „Schaut euch doch bitte an, was wir aus diesem Land gemacht haben!“, so der Fraktionsvorsitzende. Seit den 90er Jahren hat die Sozialdemokratie unaufhörlich für eine starke Wirtschaft und gute Arbeitsplätze gekämpft und kann sich jetzt darüber freuen, dass Rheinland-Pfalz auf Platz drei der Arbeitsmarktentwicklung in Deutschland steht und den stärksten Mittelstand bundesweit hat. Das, so Alexander Schweitzer, sei der Verdienst der Sozialdemokratie.

Auch beim Thema Bildung habe die SPD viel erreicht. Indem sie für den Ausbau der Ganztagsschulen und die Gebührenfreiheit eingestanden ist, ist Rheinland-Pfalz jetzt das Land, in dem der Bildungsabschluss der Kinder am wenigsten vom Geldbeutel der Eltern abhängt: „Rheinland-Pfalz ist das beste Pflaster für Kinder und Jugendliche, wenn sie was erreichen wollen“. Doch die SPD habe weiterhin viel vor, etwa was die Digitalisierung in Schulen betrifft.

Außerdem habe die SPD in Rheinland-Pfalz sich schon immer ehrgeizige Ziele gesetzt und sei auch in diesem Fall die sichere Wahl und starker Partner für den Ausbau erneuerbarer Energien.

Für musikalische Begleitung sorgte der Koblenzer Musiker Django Reinhardt und sein Pianist und Komponist Charles Herrig.

Pressemitteilung der

SPD Mayen-Koblenz

und SPD Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert