SG Gönnersdorf-Brohl II

2:1 Sieg im Pokalspiel

Erfolgreich gegen Waldorf gespielt und in die zweite Runde des Kreispokals eingezogen

06.08.2018 - 16:17

Gönnersdorf/Brohl. Im ersten Pokalspiel musste die SG Gönnersdorf-Brohl II zum Derby nach Waldorf.

Die Gastgeber begannen sehr verheißungsvoll und hatten in den ersten beiden Spielminuten zwei gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Hierbei reagierte Vincent Klee im SG-Tor glänzend und verhinderte einen frühen Rückstand. In der 5. Minute hatte Marco Behnke eine sehr gute Chance, für die SG den ersten Treffer zu erzielen. Sein Heber überwand zwar V. Adams im Tor von Waldorf, strich aber auch knapp über das Tor. Kurz darauf sprang nach einem Eckball der Ball Tom Schlorke vor die Füße, dessen Direktabnahme verfehlte ebenfalls das Tor. Kai Thoma versuchte es aus 20 Metern wenige Minuten später. Sein Schuss ging über das Tor. Dann waren die Hausherren wieder am Drücker.

Nach einer Kopfballstafette behielt Vincent Klee die Oberhand. Schiedsrichter Thünker pfiff nach sehr ausgeglichenen 20 Minuten angesichts der hohen Temperaturen zur ersten Trinkpause. Anschließend das gleiche Bild: Zunächst vergab ein Waldorfer Angreifer aus 5 Metern knapp das SG-Tor, und danach schoss der stark spielende Marco Bell links am Tor vorbei. In der 43. Minute dann doch noch die Führung für die SG: Bell hatte sich über die rechte Angriffsseite durchgetankt, und seine flache Hereingabe fand in Willi Seul den richtigen Abnehmer, der locker ins Tor einschoss. In Halbzeit zwei agierten die SG-Spieler zunächst etwas zielstrebiger. Abschlüsse von Thoma und Seul strichen aber am Tor vorbei. Unmittelbar nach der zweiten Trinkpause glich Waldorf aus. Eine präzise Hereingabe von rechts verwertete ein Angreifer per Kopf unhaltbar für Klee zum 1:1. In der Schlussviertelstunde drückte die SG auf den Siegtreffer.

Bell startete ab der Mittellinie ein Solo, und nur beim Torabschluss fehlte die Präzision. Ein gelungener Doppelpass führte zur nächsten Chance von Thoma, dessen Schuss der Waldorfer Keeper parierte. Die Hausherren kamen ihrerseits in der 85. Minute nach einem Freistoß nochmals zu einer guten Torgelegenheit. Der Stürmer schoss weitgehend unbedrängt über das Tor. Unmittelbar vor dem Abpfiff bekam abermals Bell noch die Gelegenheit, einen Treffer zu erzielen. Nach gekonntem Doppelpass mit Thoma blieb abermals der Keeper Sieger.


Die Entscheidung fiel in der Verlängerung


Somit mussten die Akteure in die Verlängerung. In der 92. Minute erarbeitete sich Gordian Schmitz über die rechte Angriffsseite eine Abschlussmöglichkeit. Mein seinem Schuss traf er aber nur den Pfosten. In Minute 101 dann das viel umjubelte 1:2 für die SG. Ein Freistoß von der rechten Seite überwand die komplette Abwehr des VfR Waldorf, und Matchwinner Seul köpfte präzise über den Torwart ins lange Eck ein. Die Hausherren gaben sich aber noch nicht auf. Bell rettete mit einer beherzten Grätsche in höchster Not. In der zweiten Halbzeit der Verlängerung hatte Waldorf noch zweimal die Gelegenheit, zum Ausgleich zu kommen. Letztlich blieb es beim knappen aber nicht unverdienten Sieg der SG, die damit in die zweite Runde des Kreispokals einzieht.


Es spielten


Vincent Klee, Thomas Fabrititus, Tom Schlorke, Marco Bell, Michael Ockenfeld, Willi Seul, Kai Kohlenbeck, Jonas Löpp, Robert Greulich, Gordian Schmitz, Marco Behnke, Marcel Gardelegen, Kai Thoma, Jan Flasshaar, Jan Michalske, Marcel Machowiak und Christof Reiferscheid.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Sommerfest des Vereins „Wir für Inklusion e.V.“ im Café sofa

Bunter Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem

Meckenheim. Am 23. September hatte der Vorstand des Vereins „Wir für Inklusion e.V.“ ins Café sofa zum Sommerfest geladen. Rund 40 Mitglieder, Helferinnen und Helfer folgten der Einladung. mehr...

Frühherbstliche Wanderung des AfD-Kreisverbands Mayen-Koblenz

„Rund um den Hochsimmer“

Kreis Mayen-Koblenz. Der AfD-Kreisverband Mayen-Koblenz lud kürzlich zu einer frühherbstlichen Wanderung, rund um den 587,9 m ü. NHN hohen Vulkankegel Hochsimmer bei Ettringen, ein. Als „Ehrengast“ konnte der Landesvorsitzende der AfD-Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger begrüßt werden. mehr...

Theaterstück der FINDLINGE zugunsten der VOR-TOUR der Hoffnung e.V.

„Prinzessin ohne goldenes Haar“

Bendorf-Sayn. Ein Jubiläum ist immer ein besonderer Anlass, besonders wenn es sich um den 25. Geburtstag eines besonderen Vereines handelt. In diesem Jahr feiert die VOR-TOUR der Hoffnung ihr 25-jähriges Bestehen und die Idee mit Fahrradfahren Geld für krebskranke Kinder und ihre Familien zu sammeln. Aus diesem Grund trat man an das Theater die Findlinge heran mit einem ganz besonderen Anliegen. Es... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service