Die neue Deutsche Weinkönigin kommt von der Ahr

Das Ahrtal strahlt mit Eva Lanzerath

Die 22-Jährige Walporzheimerin setzte sich beim Finale in Neustadt/Weinstraße gegen sechs Bewerberinnen durch

28.09.2020 - 10:05

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Es ist eine kleine Sensation: Zum insgesamt sechsten Mal geht die Krone der Deutschen Weinkönigin an die Ahr! Die Walporzheimerin Eva Lanzerath wurde am Freitagabend in Neustadt an der Weinstraße zur neuen Repräsentantin des deutschen Weines gekürt und beerbt somit Amtsinhaberin Angelina Kappler aus dem Weinbaugebiet Nahe. Souverän stellte sich die 22-Jährige angehende Lehrerin den Fragen der Jury und überzeugte mit Fachwissen zu Wein und Weinbau, jeder Menge Charme und hervorragenden Englischkenntnissen. Insgesamt fand die Wahl zum 72. Mal statt, diesmal jedoch ein wenig anders als üblich. Die Zuschauerzahl bei der Wahl war stark limitiert und so konnten auch eingefleischte Fans von Eva Lanzerath nicht zur Veranstaltung mitreisen. Auch die Regeln wurden der Situation ein wenig angepasst. Doch die Familie und Freunde machten das Beste aus der Situation und verfolgten die SWR-Sendung zur Wahl gemeinsam beim Public Viewing. Als schließlich der Name Lanzerath fiel, war der Jubel der „Eva-Fans“ gigantisch.


Aufbruch in eine aufregende Zeit


Auch die Krönung im Neustädter Saalbau war ein wenig anders als sonst: Lanzerath musste sich ganz im Sinne der Corona-Verordnung die Krone selbst aufsetzen.

Nun bricht für Eva Lanzerath ein aufregendes Jahr als Vertreterin der deutschen Weinbranche an. Auf rund 200 Terminen wird sie nun den deutschen Wein in aller Welt vertreten. Dabei ist sie nicht allein: Ihr zur Seite stehen die beiden Weinprinzessinnen Anna-Maria Löffler (Pfalz) und Eva Müller (Rheinhessen). Auch dies ist eine kleine Besonderheit, denn alle drei Majestäten stammen somit aus dem Bundesland Rheinland-Pfalz. Weitere Bewerber um den Titel der Deutschen Weinkönigin waren Alexandra Unger (Rheingau), Tamara Luise Eibl (Württemberg), Jana Petermann (Hessische Bergstraße) sowie Bärbel Ellwanger (Mosel). Dass die Krone an die Ahr geht, ist in der Historie der Deutschen Weinköniginnen eher selten. Zuletzt war es Julia Bertram aus Dernau, die diesen Titel für die Amtszzeit 2012/2013 erringen konnten. Weitere Deutsche Weinköniginnen waren Mandy Großgarten (Dernau, 2010/2011), Ursula Maur (Mayschoß, 1984/1985), Ingrid Kurth (Bachem, 1973/1974) und Maritta Heinzen (1962/1963).


Herzlicher Empfang in der Heimat


Nach einigen offiziellen Terminen in Neustadt an der Weinstraße konnte Eva am Samstag gegen Mittag ihre Rückfahrt ins heimatliche Weindorf Walporzheim antreten. Dort wurde sie am frühen Nachmittag von Familie und Freunden freudig empfangen. Zu ihrer Überraschung hatte die Familie am Vormittag noch ihren Königswagen geschmückt und sie mit ihrem Wagen am Dorfplatz abgeholt und nach Hause gebracht, angeführt wurde sie dabei von Kindern aus der Nachbarschaft und an den Straßenrändern standen Fackelträger und viele Nachbarn und Freunde in Corona-Abstand und jubelten ihr zu.

Daheim angekommen gab es noch eine kurze Dankesrede und dann „brauchte sie erst mal einen Sekt“.

ROB

/ KG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
28.09.2020 18:32 Uhr
Friedel Sebastian

Herzlichen Glückwunsch aus Westfalen. Wir wünschen dem ganzen Dorf Walporzheim viel Erfolg mit der Deutschen Weinkönigin .Macht weiter so Ihr seit auf dem richtigem Weg.
Der gute Wein wird in Westfalen hoch geschätzt



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Die Stadt Koblenz informiert

Das Statistische Jahrbuch 2020 ist online

Koblenz. Herausgegeben von der Kommunalen Statistikstelle hält das Statistische Jahrbuch auch in seinem 23. Jahrgang ein breites Spektrum an thematisch gegliederten Sach- und Hintergrundinformationen über die Rhein-Mosel-Stadt für seine interessierten Leserinnen und Leser bereit. Die tabellarisch oder graphisch aufbereiteten Sachverhalte werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Ein besonderes Augenmerk wird auf das Berichtsjahr 2019 gelegt. mehr...

MBG Neuwied

Der gelesene Adventkalender

Neuwied. Es rappelt im Adventskalender: Vor lauter Streit sind etliche der Schokoladentäfelchen aus dem Adventskalender gefallen. Während ihres Versuchs, wieder zurück an ihren Platz zu kommen, purzeln die aufgedrehten Schoko-Figuren von einem Abenteuer ins nächste- Gleichzeitig hat Florian, der Besitzer des Adventskalenders, ganz andere Sorgen: Wie kommt er an seinen Fußball, den der böse Nachbar... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr im Corona-Jahr 2020 euer Weihnachtsfest?

Ich halte die Lockerungen für unsinnig und werde auch dann auf unnötige Kontakte verzichten.
Ich halte mich an die gültigen Corona-Regelungen. 10 Personen unterm Weihnachtsbaum reichen völlig!
Ìch feiere wie immer - wegen eines Virus' werde ich nicht auf geliebte Traditionen verzichten.
Ich nutze die Gelegenheit und erfinde das Fest neu - mit weniger Menschen, die ich umso mehr liebe.
Ich bin mittlerweile völlig von den immer neuen Regelungen verwirrt und weiß gar nicht so genau, was an Weihnachten genau gilt.
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Burgfestspiele- Adventskalender 2020

Christa Spreemann:
Hallo und adventliche Grüße. Ich bin neu zu gezogen , habe aber schon von den wunderschönen Burgfestspielen gehört und würde mich freuen über den Gutschein um mir eine Meinung zu bilden in einer bis dahin hoffentlich coronafreien Spielzeit.Bleiben Sie gesund...
Gabriele Friedrich:
So kann man natürlich auch die Leute ausfragen. Ich glaube kaum das jemand hier schreibt, wie er Weihnachten feiert. Wenn 3 Geschichten hier stehen, schließe ich mich an....
Wally Karl:
Ich glaube nicht das die Politik es darauf anlegt vom Bürger verstanden zu werden. Abgehobene Gespräche werden in Politkreise als adelnd empfunden....
Gabriele Friedrich:
So ein geschwurbelter Text, nur um 100.000 Euro zu verbrennen. Bürgerinformationen sehen anders aus! WO soll WAS gemacht werden? ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen