Zweite BildKlangLesung mit Ferdinand Lutz & Dominik Müller

Der „Außerirdische“ wieder zu Gast am PJG

27.10.2017 - 17:29

Kreis Ahrweiler. Der kleine außerirdische Comic-Held Q-R-T vom Planeten RZZZ zieht die Fünftklässler am PJG wieder in seinen Bann: Vorgestellt wird ihnen der kleine Kerl von seinem Erfinder persönlich, Ferdinand Lutz. Der brillante Zeichner wird dabei von dem genialen Musiker Dominik Müller unterstützt. Zusammen erwecken die beiden Q-R-T und seine Umgebung zum Leben. Und das geht so: Die Comicbilder mit den Sprechblasen erscheinen auf der großen Leinwand. Mit Geräuschen und unterschiedlichen Stimmen, mit Musik und kleinen Animationen werden sie live unterlegt und dadurch zu lebendigen Figuren. Q-R-T macht auf der Erde erste Erfahrungen mit den „seltsamen“ Menschen. Mit seinem tollpatschigen Haustier Flummi, das jede beliebige Gestalt annehmen kann, zieht Q-R-T in eine Plattenbausiedlung und erlebt, umringt von neugierigen Nachbarn, Erstaunliches. Auf Nachfrage erfuhren die Fünftklässler auch das Geheimnis, das sich hinter dem Namen Q-R-T verbirgt: Ausgesprochen hört sich das fast wie ‚Kurt‘ an, sodass er sich nicht sofort als Außerirdischer verraten muss. In diesem Jahr gibt es für die Sechstklässler, die sich vom ersten Band schon im letzten Jahr unterhalten ließen, eine Fortsetzung: „Q-R-T: Flummi allein zu Haus“. Auch für Erwachsene ist die Präsentation ein unterhaltsamer, witziger und origineller Genuss. Diesen extragalaktischen Spaß haben die beiden jungen Rheinländer unter anderen bereits im Rahmen der Leipziger Buchmesse, im Jungen Literaturhaus Köln und beim Comicsalon Erlangen aufgeführt.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Polizei sucht Hinweise zu Betrunkenem in Sinzig

Mann mit Messer spricht Kinder an

Sinzig. Der Polizei Remagen wurde am Freitagnachmittag, 5. März, gegen 15 Uhr gemeldet, dass eine männliche Person in der Sinziger Innenstadt zwei Kinder angesprochen habe. Hierbei führte der Mann ein Messer in der Hand mit. Ein aufmerksamer Mitbürger aus Sinzig konnte den Hergang beobachten und die Kinder aus dem Gefahrenbereich holen. Zu einem Übergriff zum Nachteil der Kinder kam es nicht. Der... mehr...

Polizei bei Saisonstart am Nürburgring präsent

Getunte Fahrzeuge und Raser im Visier

Nürburgring. An diesem Wochenende wurde die Nordschleife des Nürburgrings zum ersten Mal im Jahr 2021 für die sogenannten Touristenfahrten geöffnet. Hierdurch kam es, wie zu erwarten, zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Bundes- und Landesstraßen rund um den Nürburgring. Insbesondere hinsichtlich getunter und verkehrsunsicherer Fahrzeuge, wurden durch die Polizeiinspektion Adenau, wie bereits... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Individualverkehr oder ÖPNV: Wie kommt Ihr zu Eurer Arbeitsstelle?

Auto
Bus
Bahn
Fahrrad / E-Bike
Zu Fuß
Sonstiges
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Hans-Günther Droste:
Leider fehlen Angabe und Anschrift eines/einer Ansprechpartners/Ansprechpartnerin für weitere Interessierte....
Peter Baldus :
Vielen an Martin Esser der das leidige Theme endlich mal Anpackt.Mir ist es völlig unverständlich warum hier kein Radweg eingeplant wurde. die Strecke ist nach dem Ausbau noch gefährlicher geworden. Für mich ist die Route über den Wirtschaftsweg nach Eich keine gute alternative um nach Nickenich oder...
Klaus Richter:
Endlich eine tolle Idee für beide Dörfer. Ein Dorfplatz auf der "Grenze" zwischen Altendorf und Ersdorf ist schon viel zu lange überfällig und wird allen Bürgern und Bürgerinnen gerecht. Die Entwürfe liegen vor und es kann bald losgehen. Zum Wohle unserer schönen, sich weiter entwickelnden Dorfgeme...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert