Eisenbahnbrücke zwischen Engers und Urmitz wieder an allen Tagen befahrbar

Derzeit erfolgen keine Sperrungen mehr

Doch auch auf der rechtsreinisch-verlaufenden Strecke sind Beeinträchtigungen zu erwarten

Derzeit erfolgen
keine Sperrungen mehr

Arbeiten auf der Kronzprinzenbrücke fanden ein vorläufiges Ende. Foto: Jürgen Grab

13.04.2022 - 08:59

Engers/Neuwied. Seit dem Morgen des 11. April ist die Bahnverbindung über die Urmitz-/Engerser Eisenbahnbrücke zwischen Neuwied und Koblenz und in umgekehrter Richtung grundsätzlich wieder hergestellt, nachdem diese zuvor an den Wochenenden seit Beginn des Monats März wegen der Verlegung von neuen Bahnschwellen auf dem Schienenstrang von Neuwied nach Koblenz (auch in umgekehrter Richtung) vollständig gesperrt war. An den übrigen Werktagen wurde jedoch ein uneingeschränkter Bahnverkehr vollzogen.


Wie die DB-Direktion mitteilte, ist noch nicht klar, wann auch auf dem Schienenstrang Koblenz - Neuwied die neuartigen Kunstholzbohlen eingesetzt werden und dann wiederum eine Sperrung notwendig wird.

„Die im Jahr 1948 eingestellten Arbeiten zum Wiederaufbau der sogenannten Kronprinzenbrücke fanden erst 1952 wieder ihren Fortgang. Am 23. Mai 1954 wurde die wiederhergestellte Fachwerkbrücke dem Bahnverkehr übergeben. Damit gab es fast ein Jahrzehnt nach Kriegsende wieder eine direkte Verbindung zwischen Koblenz und Neuwied.

Im Dezember 1961 begannen die Arbeiten zum endgültigen zweigleisigen Ausbau der Brücke zwischen Engers und Urmitz.

Am 22. September 1962 wurde diese wieder dem Verkehr übergeben. Im November 1963 wurde nach 18 Jahren Unterbrechung auch der Fußgängersteg an der linken Brückenseite (von Engers her gesehen) wieder eröffnet und es erfolgte zudem die Installierung eines Bahnhaltepunktes auf der Urmitzer Brückenseite“ (Auszug aus der Urmitzer Chronik).

Im Dezember letzten Jahres haben die Verantwortlichen der betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen überraschend erfahren, dass 2022 kurzfristig Sperrungen der Eisenbahnbrücke wegen dringend notwendiger Sanierungsarbeiten anstehen. Grund dafür sei der erforderliche Austausch der erneuerungsbedürftigen Brückenbalken, was bei dieser Brückenkonstruktion besonders aufwendig sei.

Am vergangenen Wochenende wurden, nachdem die Gleisarbeiten einschließlich der Verlegung von mehr als 600 neuen Kunstholzschwellen abgeschlossen waren, auch die „Sicherheitsbohlen“ entfernt, die die jeweiligen Arbeiter vor einem Abrutschen in den in den Rhein bewahren sollten. Ab Montag waren dann keine weiteren Sperrungen auf diesem Bahnabschnitt mehr notwendig und damit ist auch an den kommenden Wochenenden wiederum ein normaler Bahnbetrieb auf der Strecke Koblenz-Neuwied (und umgekehrt) gewährleistet . Insofern haben die jeweiligen Fahrgäste keine Probleme mehr ihre entsprechenden Fahrziele wieder direkt erreichen zu können.

Bahnnutzer brauchen aber weiterhin Geduld: Die Sperrung der Urmitz/Engerser Brücke endet - aber ein neuerlicher Ersatzverkehr wird ab diesem Montag auf der rechtsreinischen Strecke Neuwied-Engers-Vallendar-Ehrenbreitstein-Koblenz Engers, Vallendar, Ehrenbreitstein-Koblenz HBF eingerichtet werden, da auch hier entsprechende Gleisarbeiten angesagt sind.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

kfd Frauengemeinschaft St. Genovefa

Langjähriges Vorstandsmitglied verabschiedet

Obermendig. Im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft St. Genovefa wurde Hella Mintgen nach fast 24 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit im Vorstand gebührend verabschiedet. Für das Vorstandsteam würdigte Inge Geisen das jahrzehntelange tatkräftige Engagement von Frau Mintgen für die Frauengemeinschaft und die Pfarrgemeinde St. Genovefa. Sie sei immer zur Stelle... mehr...

Ernennungen und Höhergruppierung in der Verbandsgemeinde Mendig

Erfolgreicher Start ins Berufsleben

Mendig. Eine schöne Aufgabe durfte der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Mendig, Joachim Plitzko, in Vertretung des VG-Bürgermeisters Jörg Lempertz übernehmen: Nach erfolgreich abgeschlossener Laufbahnprüfung für den mittleren Verwaltungsdienst wurden Paul Serebrov und Christian Lieder in das Beamtenverhältnis Probe ernannt. Außerdem gratulierte er Alisha Schmidt zur Beförderung zur Verbandsgemeindeobersekretärin. mehr...

Konzert mit Marcel Adam

Selters. Marcel Adam, der sympathische Chansons-, Lieder- und Comedy-Schreiber, Mundartdichter, Sänger, Komponist und Entertainer gastiert am 16. Juli im Steinbruch in Selters (hinter der Katholischen Kirche). In unzähligen Konzerten in Deutschland und Frankreich begeistert Marcel eine immer größer werdende Fangemeinschaft. Seine Tourneen führen ihn von den südlichsten Zipfeln der Republik bis in die nördlichste Spitze. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service