Endlich können die Kinder wieder in fröhlicher Atmosphäre toben und spielen

Hochwasser-Spenden ermöglichen neuen Spielplatz

12.08.2022 - 13:09

Altenahr. Wen man durch das zerstörte Altenahr von Altenburg kommend Richtung Brücke fährt fallen sie sofort ins Auge: Die zwei strahlend-roten Türmchen eines Spielplatzes hoch über den Dächern des vom Hochwasser betroffenen Weinortes.

Wer allerdings am letzten Samstag im Juli die Weinbergstraße hoch bis zum Wendehammer fuhr, erlebte dort ein fröhliches Treiben umrahmt von Kinderlachen: Mit einem Straßenfest wurde die Eröffnung des Spielplatzes ausgelassen gefeiert, der komplett aus Spenden finanziert ist.


Ein Geschenk für die Kinder


Anwohnerin Fabricia Karutz war es ein großes Anliegen den Kindern wieder die Möglichkeit zu geben in einer fröhlichen Atmosphäre unbeschwert toben zu können - wie sie bei ihrer Ansprache betonte: „Dieser Spielplatz ist ein Geschenk für euch liebe Kinder! Herzlichen Dank allen, die diesen schönen Ort nach dem Hochwasser ermöglicht haben. Denn was das Wasser uns genommen hat, das haben große Herzen und helfende Hände uns ein Stück weit zurückgegeben.“

Da schnell klar war, dass der Wiederaufbau der Spielplätze entlang der Ahr lange dauern wird, kam Karutz die Idee einem ehemaligen Spielplatz in einem höher gelegenen Wohngebiet wieder Leben einzuhauchen. Dank der großen Unterstützung des Rotary Clubs Bad Neuenahr-Ahrweiler, in Person von Willi Busch und Dieter Zimmermann, konnten die Klettertürmchen für einen fünfstelligen Betrag in Auftrag gegeben werden. Hinzu kamen die Spenden, die das Team von GreenKarmaYoga e.V. bei einer Yoga-Benefiz-Aktion gesammelt hat. Auch der LandFrauenVerband unterstützte das Projekt finanziell. Die Firma Obi stiftete die Einzäunung des Platzes. Familie Buchmann aus Altenahr spendete den Kindern eine große Holzkiste für Sandspielzeug – handgeschnitzt von Kettensägenkünstler Oliver Schulz. Die Altenahrerin Silvia Schmidt verschönerte die in die Jahre gekommenen Sitzbänke in Regenbogenfarben. Und durch den tatkräftigen Einsatz freiwilliger Helfer konnten die 5.000 Euro für den Aufbau der Klettertürmchen gespart werden.


Buntes Eröffnungsprogramm


Gemeinsam mit Christiane Parschau und Marion Sermann hatte Fabricia Karutz ein buntes Programm für den Eröffnungstag zusammengestellt: Magier Steasy verzauberte die Gäste mit seinen Tricks, Gemeindereferentin Manuela Krämer-Breuer lud die Kinder ein mit ihr den Spielplatz einzusegnen, die Tanzgruppe Saltamus Gaudio begeisterte Groß und Klein. Während GreenKarmaYoga die kleinen Yoginis mit einer Schnupperstunde Kinderyoga überraschte, gab es vor dem Tisch des Kita-Fördervereins Altenahr eine lange Schlange: Jedes Kind wollte eine lustige Bemalung verpasst bekommen. Die Kreissparkasse Ahrweiler unterstützte das Fest finanziell und mit vielen Gummibärchen.


Spaß mit den Schüttes-Türmchen


In einem kleinen Wettbewerb wurde ein Name für den Spielplatz auserkoren: Schüttes-Türmchen. „Schüttes“ ist in der Altenahrer Mundart der Name für die Weinbergstraße, in der der kleine Spielplatz steht. Das Wort „Schüttes“ steht für „Auf dem Schutt-Haus“. Ein treffenderer Spielplatz-Name hätte in diesen Zeiten nach der Flut nicht gefunden werden können.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Möhnentreffen in Mülheim-Kärlich 2023

300 Damen aus Nah und Fern feierten letzte Woche mit viel „Frauenpower“. Denn die Möhnen der Region, ganz egal ob aus Rieden, Bassenheim, Vallendar und vielen weiteren Orten, versammelten sich letzte Woche in Mülheim-Kärlich zum RKK-Möhnentreffen. Viele Bilder findet Ihr in unserer Fotogalerie! mehr...

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

Andernach. Ist es sinnvoller die Wärme in massiven Wänden des Hauses zu speichern, als das Haus umfassend zu dämmen? Jeder Speicher muss zunächst aufgeladen werden und entlädt sich mit der Zeit wieder. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ab. Auch eine Wärmflasche im Bett ist nur hilfreich, wenn die Bettdecke als Dämmschicht hinzukommt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Vergnügen hin oder her. Es kostet Geld. Sowohl im Fussball als auch im Karneval. Wir leben in anderen Zeiten, was auch den Karnevalisten bewusst sein sollte. Auch der Einsatz von Polizei, Ordnungsamt, Rotes Kreuz, Malteser etc. bei einem Karnevalsumzug kostet Geld und zwar Steuergeld. Karneval ist Brauchtum...
juergen mueller:
Wir werden sehen, was dieser Beitritt wirklich bringen wird. Ich persönlich verspreche mir nicht viel davon. Schon garnicht teile ich die Euphorie einer Politik, die mit verantwortlich ist für das, was sie in den vergangenen Jahrzehnten verbockt hat, sie immer noch nicht begriffen hat, dass eines nicht...

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
Service