Rhein-Sieg-Kreis

Kreisveterinäramt beschlagnahmt Golden Retriever-Welpen

Kreisveterinäramt beschlagnahmt
Golden Retriever-Welpen

Vier der fünf beschlagnahmten Welpen. Foto: Rhein-Sieg-Kreis

28.03.2022 - 09:25

Rhein-Sieg-Kreis. Das Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises hat am Dienstag, 25. Januar in Meckenheim fünf Golden Retriever-Welpen in einer Privatwohnung beschlagnahmt. Eine Hunde-Verkäuferin war den Behörden aufgefallen, weil sie bereits in der Vergangenheit Tiere aus Polen ohne gültigen Tollwutimpfschutz verkauft hatte. Das Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises stellte zudem fest, dass die Frau keine Genehmigung dafür hatte, gewerblich mit Tieren zu handeln. Die von ihr angebotenen Hunde waren außerdem zu jung, um verkauft zu werden. „Wir werden nun recherchieren, wie viele Tiere die Frau verkauft hat“, sagt der Leiter des Veterinäramtes, Dr. Johannes Westarp. „Solche Verstöße gegen das Tierseuchen- und das Tierschutzgesetz sind keine Kleinigkeit, auf die Meckenheimerin könnte ein Bußgeld bis zu 30.000 Euro zukommen.“ Wie bislang bekannt ist, hatte die Frau auch schon in der Vergangenheit unter anderem Dackel, Labradore oder Shiba Inu aus Polen über eBay Kleinanzeigen in Deutschland verkauft. Verschiedenen Tierärzten war aufgefallen, dass die jeweiligen Hunde nicht über die vorgeschriebene Tollwutimpfung verfügten und hatten die Behörden eingeschaltet. Auch ein Nachbar der Frau hatte sich an das Veterinäramt gewandt.


Die beschlagnahmten Hunde wurden jetzt zunächst im Tierheim Troisdorf untergebracht. Dort verbringen sie wegen des fehlenden gültigen Tollwutimpfschutzes zunächst einige Zeit in Quarantäne. Über das weitere Vorgehen wird noch entschieden.

Pressemitteilung des

Rhein-Sieg-Kreises

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Wiedereröffnung nach Sanierung

Fast 1 Jahr nach der Flut: Ahrweiler Freibad startet wieder durch

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auch das Freibad Ahrweiler wurde von der Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 nicht verschont und massiv beschädigt. In der Folge konnten sich die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler als Eigentümerin und der Pächter und Betreiber Elmar Scholzen bereits frühzeitig auf eine Sanierung des Freibades verständigen. Dies geschah auf Basis der hier vorliegenden Genehmigungen und einem neuen bzw. mehr...

Frauen-Union Kreis Neuwied

Das Konrad-Adenauer-Haus besucht

Kreis Neuwied. Bei schönstem Wetter trafen sich Interessierte auf Initiative der Frauen-Union Kreis Neuwied am Mittwoch in Rhöndorf und besichtigten das Konrad-Adenauer-Haus. Die Führung durch Garten und Wohnhaus gab Einblicke auf das Leben und Wirken des Politikers, der einst unser erster Bundeskanzler, aber auch Staatsmann und großer Europäer war. mehr...

Kirmesmontag in Waldbreitbach

„Kölsche-Tön“ mit Cat Ballou, Björn Heuser & DePänz

Waldbreitbach. Auch dieses Jahr findet am 3. Augustwochenende wieder, die weit über die Grenzen des Landkreises bekannte, Kirmes in Waldbreitbach statt. Neben dem traditionellen Aufstellen des Kirmesbaumes, einer 90er/2000er-Party am Kirmesfreitag, der rund 6-stündigen Pop & Rock Party mit „Pop nach 8“ & „Sixbit“ am Kirmessamstag, findet am abschließenden Kirmesmontag ein weiteres Highlight statt.... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service