Der Bienenzuchtverein Rheinbach und Umgebung 1867 e.V. besteht seit 150 Jahren

Mit neuem Vorstand in das Jubiläumsjahr

Mit neuem Vorstand
in das Jubiläumsjahr

Der Bienenzuchtverein Rheinbach und Umgebung 1867 e. V. wählte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Merzbacher Hof einen neuen Vorstand.Foto: privat

08.02.2017 - 15:06

Rheinbach. Der Bienenzuchtverein Rheinbach und Umgebung 1867 e. V. wählte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Merzbacher Hof einen neuen Vorstand: 1. Vorsitzender Hartmut Neumann, Niederdrees, 2. Vorsitzender Peter Eckstorff, Meckenheim, 1. Schriftführer Hans Peter Hanel, Flamersheim, 2. Schriftführer Dr. Andreas Heek, Morenhoven, 1. Kassierer Ingo Sarembe, Meckenheim, 2. Kassiererin Natalie Schertl, Lüftelberg.

Nach seiner Wahl stimmte der Vorsitzende die Mitglieder auf das Jubiläumsjahr ein.

Der Blick auf die 150-jährige Geschichte des Vereins zeige nicht nur den Wandel in der Bienenhaltung auf, sondern auch die Änderungen in der Motivation der Freizeitimker. Heute seien die Imker in einer Situation, in der sie sich an dem erfreuen können, was ihnen die Bienen liefern, aber auch bewusst dem Auftrag ihrer Satzung folgen, eine artenreiche Natur zu erhalten. Wenn man bedenke, dass die Honigbiene in unserer Umwelt ohne den Imker nicht mehr überleben könne und die Menschheit ohne Honigbiene in arge Schwierigkeiten geraten würde, sei das eine nicht gering zu schätzende Aufgabe.

„Wir wollen in diesem Sinn das Jubiläumsjahr nutzen, um unsere Tätigkeit in Verantwortung als Imker und Naturschützer in der Öffentlichkeit darzustellen.“

Dazu dient der Lehr-Bienenstand im Schwesternpark, den der Verein mit Unterstützung der Stadt und der „Neuen Pfade“ einrichten und betreiben wird. Damit will der Verein in erster Linie Kindern aus Schulen und Kindergärten das Phänomen Honigbiene näherbringen. Dem gleichen Ziel dient die Ausstellung „150 Jahre Bien und Imker in Rheinbach“ im Foyer des Rathauses vom 23. Mai bis 9. Juni. Beides richtet sich aber auch an alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Zur Eröffnung der Ausstellung wird das Buch „150 Jahre Imkerei in Rheinbach, eine Art Chronik“ vorliegen. Ein Anfängerkurs Bienenhaltung ergänzt die Angebote des Vereins an die Öffentlichkeit. Der Hinweis auf ihr leckeres regionales Naturprodukt wird dabei nicht zu kurz kommen.

Wer sich mehr für Bienen und Imkerei interessiert, ist eingeladen, die Internetseite des Vereins „BZV Rheinbach“ zu besuchen oder bei den monatlichen Treffen der Imker und Bienenfreunde im Merzbacher Hof an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr reinzuschauen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Tierschutzverein Andernach u.U.e.V.

Freude über Spende

Andernach. Das Tierheim Andernach wurde von einem Telefonanruf überrascht. Es meldete sich Rita Röser, die Inhaberin des Blumenladens Floristik Röser mit einer tollen Nachricht. Die Spendendose des Tierschutzvereins Andernach u.U. e.V. war fast bis zum Überlaufen gefüllt. Rita Röser und ihr Team hatten sich eine ganz besondere Aktion für die monatlich stattfindende Veranstaltung „First Friday“ überlegt, um das Tierheim finanziell zu unterstützen. mehr...

Andernacher Trialog

Andernach. Der nächste Andernacher Trialog findet am Donnerstag, 15. Dezember, 18 Uhr - 19.30 Uhr in der Tagesstätte Andernach, Güntherstr. 10 statt. Thema des Abends: Emotionale Momente (Zeiten). Trialog nennt man den Erfahrungsaustausch zwischen psychisch erkrankten Menschen, Angehörigen und Beschäftigten psychiatrischer Einrichtungen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service