Mehr als 140 neue Einsatzfahrzeuge für das Technische Hilfswerk

Modern und mobil: Tonnenschwere neue Power fürs THW

Modern und mobil: Tonnenschwere neue Power fürs THW

Im Jahr 2021 haben ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte knapp 1.000 neue Fahrzeuge entgegengenommen. Foto: THW

05.02.2022 - 08:31

Bonn. Im Jahr 2021 hat das Technische Hilfswerk (THW) knapp 1.000 neue Fahrzeuge im Wert von 75,1 Millionen Euro entgegengenommen. Diese positive Tendenz setzt sich fort: In diesem Jahr erhielt das THW bereits mehr als 140 neue Einsatzfahrzeuge, die künftig dem Bevölkerungsschutz dienen. Rund 500 der 668 THW-Ortsverbände (OV) profitierten im vergangenen Jahr von der Erneuerung ihres Fuhrparks und 2022 kommen weitere hinzu. Auch Landesverbände, das Aus- und Fortbildungszentrum und das neue THW-Logistikzentrum in Hilden erhielten neue Autos. THW-Präsident Gerd Friedsam erläutert: „Mit dieser modernen Technik können wir unsere stets herausfordernden Aufgaben gut bewältigen und Menschen in Not bestmöglich helfen. Mein besonderer Dank gilt der Bundesregierung, die diese Investitionen ermöglicht hat und die damit auch Wertschätzung gegenüber den Leistungen des THW zum Ausdruck bringt.“

Im Jahr 2021 sind besonders viele Neufahrzeuge übergeben worden und dieser Trend setzt sich 2022 fort: In dieser Woche nehmen ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte weitere 100 Mannschaftstransportwagen beim Hersteller entgegen. Damit sind dann im neuen Jahr bereits 143 Fahrzeuge für den Bevölkerungsschutz ausgeliefert worden. Das Jahr 2022 begann so für viele OV mit einem besonderen Highlight: Sie erhielten für weitere Aufgaben oder im Austausch für etwas in die Jahre gekommene Transportmittel ein neues, strahlend blaues Arbeitsgerät. Ob LKW-Kipper, LKW mit Ladebordwand oder mit Ladekran, ein Mehrzweckgerätewagen oder Führungs- und Kommunikationskraftwagen sowie multifunktionale Anhänger, die Freude über die gewichtige Unterstützung ist groß. Das bringt neuen Schwung in den ohnehin schon leistungsstarken THW-Fuhrpark, der mit rund 11.000 einsatzbereiten Fahrzeugen breit aufgestellt ist.

Ebenso vielfältig wie der Fuhrpark und wie die Expertise der THW-Ehrenamtlichen sind auch die THW-Einsätze. Von Autounfall bis Unwettereinsatz, von Corona-Logistik bis Stromausfall: Mit neuen Fahrzeugen und vielen weiteren Geräten bleibt das THW auch in diesem Jahr eine verlässliche Unterstützung für hilfsbedürftige Menschen im In- und Ausland. „Ohne die bundesweit rund 80.000 THW-Helferinnen und -Helfer, die dieses Material bedienen, hegen und pflegen und die ständig einsatzbereit sind, ist die modernste Technik wertlos“, ergänzt Friedsam. „Auch ihnen gebührt mein Dank für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle unserer Gesellschaft.“

Pressemitteilung THW

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerer Unfall im Rhein-Sieg-Kreis

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Schulbus

Rhein-Sieg-Kreis/Eitorf. Am gestrigen Tag (15.08.2022) kam es zwischen Eitorf Bach und Eitorf Zentrum auf der Landesstraße 333 (L333) um 11:53 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Schulbus, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. mehr...

Die K58 ist - Stand jetzt - immer noch gesperrt.

Unfall bei Andernach: Rollerfahrer nicht schwer verletzt

Andernach-Eich. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befuhr der 17- jähriger Zweiradfahrer die K 58 von Andernach Eich kommend in Rtg. L 116. Hierbei befuhr er die K 58 hinter einem Linienbus. Der 35- jährige PKW Fahrer befuhr die K 58 aus Rtg. L 116 in die entgegen gesetzte Richtung. In Höhe eines Wirtschaftsweges wollte der Rollerfahrer vermutlich nach links abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß... mehr...

TV Weißenthurm: Radfahren für das Sportabzeichen

„Auf zum Endspurt“

Weißenthurm. Die Sportabzeichensaison neigt sich langsam dem Ende. Gemeinsam will man die Disziplin „Radfahren“ bestreiten. Hierzu lädt der TV Weißenthurm alle Sportler, die diese Disziplin absolvieren möchten ein. Dazu trifft man sich am Samstag, den 17. September um 13 Uhr am Parkplatz Rheinufer/Becherstraße. Es finden folgende Starts statt: 20km-Radfahren und 200m „fliegender Start“. Das Tragen... mehr...

Bassenheimer Streuobstbäume ersteigern

Noch bis zum 5. September Wunschbäume melden

Bassenheim. Eine gute Ernte bei den Äpfeln, Birnen und Walnüssen zeichnet sich auch im Jahr 2022 entlang des Bassenheimer Streuobstwiesenweges ab. Der Ertrag dieser Bäume wird durch die Gemeinde Bassenheim in Zusammenarbeit mit der Integrierten Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz bis zum 5. September versteigert. Die Versteigerung erfolgt nicht vor Ort, sondern Interessensbekundungen können per E-Mail oder Post erfolgen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Nachtrag: Weder vertikales noch horizontales "Stadtgrünchen" erfüllen die Voraussetzungen dafür, was man mit einem Beitrag zum Klimaschutz, Lebensqualität, Gesundheit etc. auch nur annähernd in Verbindung bringen könnte. Konstruktives Denken ist nicht jedem gegeben, auch den Freien Wählern offensichtlich...
juergen mueller:
Verkehrtes Denken "Freie Wähler". Jeden Tag werden in Deutschland ca. 60 Hektar Flächen verbraucht, in Siedlungs- u. Verkehrsfläche umgewandelt (auch in u. um Koblenz). Über die Hälfte davon versiegelt Versiegelung sorgt dafür, dass es in Städten wärmer ist/wird. Versiegelte Flächen z.B. verdunsten...
Tobi:
Guter Bericht. Schade, dass das Rote Kreuz bzw. Rettungsdienst oft bei den Berichten nicht benannt wird....
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Service