Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sanierungsarbeiten des Freibads stehen kurz vor Abschluss

„Ons Schwemmbad“ öffnet wieder

Am Samstag, 1. Juni mit freiem Eintritt für alle

„Ons Schwemmbad“ öffnet wieder

Oberbürgermeister Achim Hütten (rechts), Bürgermeister Claus Peitz (2. von links) und Betriebsleiter Bodo Neunheuser (4. von links) informieren sich über den Verlauf der Sanierungsarbeiten, die jetzt bald beendet sind. Am 1. Juni öffnet das sanierte Freibad seine Pforten.Foto: Stadt Andernach/Maurer

24.05.2019 - 16:24

Andernach. Die Sanierung des Freibads ist fast beendet. Noch stehen einige Restarbeiten an, aber am Samstag, 1. Juni öffnet „Ons Schwemmbad“ seine Pforten und der Badbetrieb beginnt– wenn nicht noch völlig unvorhersehbare Ereignisse auftreten. „An diesem Tag haben alle Besucherinnen und Besucher freien Eintritt und anschließend gelten die bisherigen Eintrittspreise“, betont Oberbürgermeister Achim Hütten, der sich vom zügigen Fortgang der Restarbeiten überzeugt hat. „Die Handwerker und unsere Verwaltungsmitarbeiter leisten hier eine tolle Arbeit“, freut sich Hütten. Eine offizielle Einweihungsfeier ist am Samstag, 10. August angesagt. Dann heißt es „Tag des offenen Bades“– ebenfalls bei freiem Eintritt. Dann wird es zwischen 10 und 20 Uhr neben der offiziellen Eröffnung mit zahlreichen Ehrengästen ein buntes Programm für die ganze Familie und gegen Abend Live-Musik geben. Wenn das Freibad am 1. Juni öffnet, können sich alle Besucherinnen und Besucher über eine komplett sanierte Anlage freuen. Das Schwimmbecken ist nun mit einer Edelstahlwanne ausgekleidet. Die Umrandungen, die Pflasterwege um den Pool wurden neu hergerichtet. Hochwertige Sitzgelegenheiten aus Holz und Gabionen sind installiert worden. Der Beckenbereich, in den die alte Bogenrutsche mündete, wurde abgetrennt. Hier ist ein Kinderplanschbecken entstanden. Direkt daneben lädt der Wasserspielplatz mit seinen Attraktionen vor allem die Kinder zum Spielen ein. Beide Bereiche sind mit großen Sonnensegeln geschützt. Der alte wasser- und energiefressende Planschbereich ist verschwunden. Hier finden die Besucherinnen und Besucher nun das große Schach- und Mühlespiel. Das Schwimmbad verfügt nun auch über eine Schwallwasseranlage. So läuft überschwappendes Wasser nicht mehr wie bisher in den Kanal, sondern wird in den Wasserkreislauf der Anlage zurückgeführt. Dafür ist ein neues Pumpenhaus entstanden, dessen Dach eine Sonnenterrasse ziert. Das Dach des großen Gebäudekomplexes ist saniert. Das alte Dach wurde durch eine moderne Trapezblechbedachung ersetzt, auf die auch eine Absorberanlage, eine Art Solarsystem, installiert wurde, die das Wasser in den Schwimmbecken erwärmt. Das Innere des Gebäudekomplexes zeigt sich nun ebenfalls im modernen Gewand mit Warmwasserduschen, neuen Fenstern und Türen und mit neuem Anstrich. Die Grünanlagen, die Spielgeräte, das Volleyballfeld, die Grillmöglichkeit– all dies blieb erhalten, wurde aber teilweise aufgepeppt.


Gründe für die Sanierung


Bekanntlich war „Ons Schwemmbad“ in die Jahre gekommen. Seit 1958 ist das Freibad in Betrieb– größtenteils unverändert. Doch der Zahn der Zeit nagte unaufhörlich an der Anlage: Die Beckenränder bröckelten, das Becken selbst war marode, die Leitungen, Pumpen und technischen Anlagen waren über ihre eigentliche Laufzeit schon lange hinaus und entsprachen auch nicht mehr den heutigen Mindestanforderungen. „Schon vor etwa 20 Jahren haben uns Experten dringend geraten, das Bad zu sanieren“, sagt Oberbürgermeister Achim Hütten. Doch der Mannschaft um Betriebsleiter Bodo Neunheuser und Schwimmmeister Ludwig Wiemer ist es Jahr für Jahr gelungen, das Freibad mit günstigen Bordmitteln für die Saisons herzurichten. „Aber das Ende der Fahnenstange war erreicht, und wir mussten nun richtig anpacken“, so Hütten, der ergänzt: „Die Kredite waren so günstig wie nie. Deshalb haben wir im vergangenen Spätsommer losgelegt. Im Übrigen ist mir der Erhalt des Freibads für unsere Bürgerinnen und Bürger selbst ein großes Anliegen. Es ist ein wichtiger Baustein der Daseinsfürsorge“, betont der Oberbürgermeister, der die gute Zusammenarbeit und Unterstützung durch das Mainzer Innenministerium und die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz hervorhebt. „Innenminister Roger Lewentz hat Wort gehalten“, betont der OB, der auch Landrat Dr. Alexander Saftig für die Unterstützung lobt. Übrigens: Am 26. August 2018 öffnete das Freibad zum letzten Mal in seiner damaligen Form seine Türen.

Pressemitteilung

Stadtverwaltung Andernach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Sanierung des Krufter Kirchturms ist unumgänglich

Am Kirchturm nagt der Zahn der Zeit

Kruft. Erst vor wenigen Tagen wurde der Blitzableiter auf dem frischsanierten Kirchendach der Pfarrkirche St. Dionysius in Kruft angebracht. Jetzt ziert schon wieder ein Baugerüst das Gotteshaus. Dieses Mal ist der 60 Meter hohe Kirchturm das Sorgenkind. „Dass der Turm sanierungsbedürftig war, war allen Beteiligten bewusst“, sagt Karl-Heinz Montermann, Mitglied des Verwaltungsrates. Jedoch sei das Ausmaß der zwingend notwendigen Maßnahmen erkennbar so nicht zu erwarten. mehr...

Historischer Handwerkermarkt in Grenzau war ein voller Erfolg

Grenzau lud ein zu 200 Meter Handwerkskunst pur

Grenzau. Historisch ging es am vergangenen Sonntag im Brexbachtal zu, denn bereits zum 20. Mal wartete der Handwerkermarkt im kleinen, idyllischen Grenzau am Fuße der gleichnamigen Burg mit allerlei Handgemachtem und zahlreichen Aktionen auf. So zog es viele Menschen zu einem Familienausflug in den romantischen kleinen Ort. An den rund 60 Ständen auf der 200 Meter langen Marktzone gab es viel aus unterschiedlichen alten Handwerksberufen zu sehen. mehr...

Weitere Berichte
„CSI Kukident“ entlarvt Enkeltrickbetrüger

Literatur live im Alten Arresthaus in Mayen

„CSI Kukident“ entlarvt Enkeltrickbetrüger

Mayen. Eine enge Zusammenarbeit der Buchhandlung Reuffel mit den Mayener Burgfestspielen ist seit Jahren eine bewährte Tradition. So gastierte in diesem Jahr mit der Kunstfigur Renate Bergmann die wohl beliebteste Online-Omi Deutschlands in Mayen. mehr...

Oberbürgermeister Jan Einig
kassierte Bürger mächtig ab

-Anzeige-Die Neueröffnung der Lidl Filiale im Gewerbegebiet Distelfeld

Oberbürgermeister Jan Einig kassierte Bürger mächtig ab

Neuwied. Strahlende Gesichter gab es in der vergangenen Woche bei Lidl. Nach einer fünfwöchigen Modernisierung präsentierte der Discounter seine neue Filiale. Von der Neueröffnung im Gewerbegebiet Distelfeld profitieren alle. mehr...

Politik
Kindergarten Mülltonnen am Lohweg eingrünen

SPD-Fraktion Bendorf

Kindergarten Mülltonnen am Lohweg eingrünen

Bendorf. Der neue Kindergarten Lohweg wurde ein ganz besonderes neues Zuhause für viele Bendorfer Kinder. Mit viel Licht und Platz wurde ein moderner Kindergarten geschaffen. Seit Monaten aber sorgt der Mülltonnen-Stellplatz für Probleme mit dem Nachbarn. mehr...

Abteilung Innere Medizin geschlossen

SPD Mayen kritisiert die katastrophale Entwicklung am St.-Elisabeth-Krankenhaus

Abteilung Innere Medizin geschlossen

Mayen. Die SPD Mayen ist bestürzt angesichts der rasant eskalierenden Ereignisse am Mayener St.-Elisabeth-Krankenhaus. Nach Berichten aus dem Krankenhaus, in den Sozialen Medien und der Presse musste der anerkannte Chefarzt Dr. mehr...

Europa-Union Mayen-Koblenz

Das Sommerfest steigt diesmal auf der Stehbach

Mayen. Die Ferien sind rum, aber dieser Sommer ist ja noch längst nicht zu Ende – und hoffentlich zeigt er sich am Sonntag, 25. August, noch einmal von seiner schönsten Seite. Schön wär‘s, denn die Europa-Union Mayen-Koblenz feiert ihr traditionelles Sommerfest für Mitglieder und Freunde. mehr...

Sport

Fußball-Kreisliga C Mayen – Erster Spieltag

Schwache Partie von beiden Teams

Ettringen. Die SG Weiler/Boos hat ihr Auftaktspiel zur neuen Spielzeit der Fußball-Kreisliga C Mayen bei der SG Ettringen/St. Johann II mit 0:2 (0:1) verloren. mehr...

Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr

Ein Einstand nach Maß für Trainer Lopez

Ettringen. Viel besser hätte der Auftakt zur neuen Saison der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr für die SG Ettringen/St. Johann nicht ausfallen können. Es war auch ein Einstand nach Maß für den neuen Trainer... mehr...

Wirtschaft
Das große Gartenfestival
zum Schauen, Genießen und Kaufen

- Anzeige -Gartenfestival auf Schloss Burg Namedy von Donnerstag, 5. bis Sonntag, 8. September täglich von 10 bis 18 Uhr

Das große Gartenfestival zum Schauen, Genießen und Kaufen

Andernach. Von Donnerstag, 5. bis Sonntag, 8. September täglich von 10 bis 18 Uhr findet zum 7. Mal auf Schloss Burg Namedy bei Koblenz die „Country Style“ statt. mehr...

Arbeitsplätze für High-Tech
in neuer Werkstatthalle

-Anzeige-Löhr-Automobile investiert am Standort Neuwied kräftig

Arbeitsplätze für High-Tech in neuer Werkstatthalle

Neuwied. Eine siebenstellige Investition steht bei Löhr Automobile Neuwied vor der Tür. „Ein klares Bekenntnis zum Standort“, sagt Geschäftsführer Mario Pommer. In den nächsten Tagen wird die alte, an den Rewe angrenzende, Werkstatthalle abgerissen. mehr...

25 und 40 Jahre
Treue wurden gefeiert

13 Jubilare bei der Sparkasse Neuwied

25 und 40 Jahre Treue wurden gefeiert

Neuwied. 13 Kolleginnen und Kollegen feiern bei der Sparkasse Neuwied im August und September ihre 40-jährigen beziehungsweise 25-jährigen Dienstjubiläen. Das Vorstandsteam Dr. Hermann-Josef Richard und... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Am Wochenende startet die neue Bundesliga-Saison. Wer wird diesmal Deutscher Meister?

Bayern München
Borussia Dortmund
ein anderer Verein
ist mir egal
 
Kommentare
Uwe Klasen:
"Der drohende Klimakollaps" ---- Für die Durchsetzung freiheitsfeindlicher Ziele werden die Lügen, zu einer möglichen Klimaänderung, sei es etwas wärmer oder kälter, immer dreister!
Uwe Klasen:
Und so radelt Herr Oster durch ein Land, welches beinahe die höchste Steuer und Abgabenquote auf dem Planeten hat und wofür? Ein baufälliges Straßen- und Bahnsystem, baufällige Schulen, schlechtes Telefonnetz, die höchsten Strompreise, zunehmend mangelnde Sicherheit, Ausweiskontrollen vor Freibädern, eine immer rudimentärere Form der medizinischen Versorgung, einhergehend mit sinkendem Rentenniveau. Das ganze gewürzt mit Klimahysterie! Willkommen in ihrem Wahlkreis 2019!
Uwe Klasen:
Vielleicht möchte Herr Metzler mehr solcher Aussagen, wie von Elfriede Handrick (Vorstand der SPD-Wustermark) im ZDF geäußert, hören: „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöten? Ich kann das nicht verstehen!“
Martin Esser:
Sehr geehrter Herr Metzler, als demokratische und rechtsstaatlicher Partei hat die AfD wie jede andere Partei das Recht, Pressemeldungen zu aktuellen Themen zu verfassen. Das hat nichts mit Werbung zu tun, sondern dient der Information der Bevölkerung. Mit freundlichem Gruß Martin Esser (Fraktionsvorsitzender der AfD-Stadtratsfraktion)
Hagen Metzler:
Das Thema ist in der Tat ein sehr ärgerliches und die Zumutung an die Bürger wird auf die Probe gestellt. Aber seit wann ist der Blick aktuell eigentlich zu einer Werbezeitung für die AfD geworden? Schöner hätte es die AfD selber auf ihren Facebook-Seiten nicht formulieren können.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.