Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.

Seven das Riesenbaby sucht ein neues Heim

Seven das Riesenbaby sucht ein neues Heim

Rüde Seven. Foto: Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.

08.04.2022 - 16:45

Remagen. Der zweijährige Rüde Seven das Riesenbaby im Tierheim. Bisher zeigt er sich zu ihm bekannten Menschen sehr freundlich, er ist aber auch sehr stürmisch. Daher sollten keine Kinder in seinem neuen Zuhause leben, da er diese einfach mit seinem Gewicht und Temperament umwerfen würde. Seine neuen Menschen sollten auf jeden Fall hundeerfahren sein und ihm konsequent seine Regeln zeigen. Das ist sehr wichtig, damit er später von seinen Menschen auch gehalten werden kann. Schon jetzt zeigt Seven territoriales Verhalten, an dem unbedingt mit ihm gearbeitet werden muss. Katzen und andere Tiere dürfen ihn seinem neuen Zuhause auf keinen Fall wohnen, die mag der junge Rüde so gar nicht. Mit Hunden entscheidet die Sympathie, wenn müssten diese aber auf jedem Fall seinem stürmischen Temperament gewachsen sein. Eine Hundeschule wäre für sehr wichtig, damit Seven den respektvollen Umgang mit Menschen und anderen Hunden lernen kann. Seven wird immer mutiger und sicherer auf seinen Spaziergängen. So gaaaanz langsam nähert er sich mit seiner Gassigängerin der Stadt und lernt immer neue Eindrücke kennen. Ob er ein Stadthund wird oder lieber ein Landei bleibt wird sich noch herausstellen. An alle Hundemenschen mit großem Garten: Bitte im Tierheim melden. Mehr Infos über Seven gibt es hier: www.tierheim-remagen.de. Blankertshohl 25, 53424 Remagen. Tel. (0 26 42) 2 16 00.


Spendenkonten:


Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.,

KSK Ahrweiler IBAN DE14 5775 1310 0000 4107 87 +

VoBa IBAN DE74 5776 1591 0201 8159 00.

Pressemitteilung Tierheim und Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Benefizkonzert „Rock am Sumpf“ in der Thürer Dorfscheune

Vier engagierte Bands rocken für einen guten Zweck

Thür. Nach einer zwei Jahre währenden Corona-„Zwangspause“ wirft in der Gemeinde Thür wieder einmal ein großes Ereignis seine Schatten voraus. Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren findet am Freitag, dem 09. September 2022 ab 18.30 Uhr die inzwischen 7. Auflage des Benefizkonzerts „Rock am Sumpf“ (RaS) in der Thürer Dorfscheune statt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service