Firma Holz Blum unterstützt Berufsbildende Schule in Bad Neuenahr bei Instandsetzung des Werkstattbereiches

Spende von 75.000 Euro an BBS Bad Neuenahr übergeben

Spende von 75.000 Euro an BBS Bad Neuenahr übergeben

Spendenübergabe in der zerstörten Tischlerwerksatt der BBS: Gordon Hiller (3.v.r.) und Gerd Otto (2.v.r.) von der Firma Holz Blum übergeben im Beisein der Mitglieder der Tischlerinnung: Maik Rönnefarth (1.v.l.) und Pierre Sebastian (2.v.l.) den Spendenscheck an Michael Devesa (3.v.l.) und Daniel Schlich (1.v.r.) von der BBS Ahrweiler. Foto: privat

31.10.2021 - 09:15

Bad Neuenahr. „In unserer langjährigen Partnerschaft gehört es auch dazu, sich umeinander zu kümmern und gerade in diesen herausfordernden Zeiten zusammenzustehen und zu unterstützen.“ (Gordon Hiller, Vertriebsleitung Holz Blum)


Seit Jahrzehnten ist die Firma Holz Blum aus Meckenheim ein enger Partner der Tischler- und Zimmermannsinnungen. Dazu gehören für das Unternehmen neben den Handwerksbetrieben auch selbstverständlich deren Auszubildenden, die im dualen System und damit auch an den Berufsbildenden Schulen ausgebildet werden.

Durch das tragische Hochwasser wurde auch die Berufsbildende Schule in Bad Neuenahr - Ahrweiler, die viele Auszubildende der Partner von Holz Blum besuchen, schwer getroffen.

Besonders der Werkstattbereich der Berufsbildenden Schule wurde durch das Hochwasser stark zerstört, so dass die Spende gezielt für Werkstatteinrichtungen genutzt werden soll.

Herr Hiller und Herr Otto, die den symbolischen Scheck überreichten, betonten, dass  die Nachwuchsförderung und das Begleiten von jungen Menschen in das Arbeitsleben für das Unternehmen Holz Blum einen besonders hohen Stellenwert einnimmt, deshalb haben sich die Inhaber der Firma, Familie Cordes, sofort bereit erklärt, gezielt mit einer Spende in Höhe von 75.000 Euro zu unterstützen.

Auch Maik Rönnefarth, Obermeister der Tischlerinnung Ahrweiler sowie Pierre Sebastian (Firma Rönnefarth) betonten die seit Jahren gute Zusammenarbeit der dualen Partner und boten ihre tatkräftige Unterstützung für den Wiederaufbau der Tischlerwerkstatt an.  

„Wir danken der Firma Holz Blum für ihre großzügige Unterstützung und den Zusammenhalt in diesen schwierigen Zeiten“, so Michael Devesa (2. stellvertretender Schulleiter), der gemeinsam mit Daniel Schlich, dem Vorsitzenden des Fördervereins der BBS, die Spende dankend entgegen nahm.

Pressemittelung BBS Bad Neuenahr

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Da das Gericht gegen das Urteil keine Revision zugelassen hat, konnten auch politische Bemühungen und eine Unterstützung durch die Bürgerbeauftragte nicht in Anspruch genommen werden.[ Zitat Ende ] Und was bringt diese Entmündigung der Bürger ? Wenn der Bürger vor das Verwaltungsgericht...
Gabriele Friedrich:
Jaja- das haben wir nun davon. Vertrauen futsch, Förderungen futsch und nichts als Zwang und Druck. Rot-gelb-grün. Schämen sollten sich diese Bürokraten, wie schon zu allen Zeiten vorher haben sie nur Unheil angerichtet. ...
Hildegard Kämmerich:
Bin auch der Meinung, das eine Störung seitens des Trägers vorliegt und das er seiner Verantwortung einer staatlich zu 90% subventionierten Ersatzschule nicht gerecht wird. Es ist mit Verlaub ein Einfaches unabhängige Brandschutzgutachter durch das Gebäude laufen zu lassen. Zudem würde er seiner Aussage...
Gabriele Friedrich:
@ Klatt/ Vielleicht ist die Lösung einfach "noch" nicht da. Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, die austaxiert werden müssen. Wenn man sich aber gegenseitig die Luft abschnürt, dann bleibt keine Luft mehr zum reden. Eine Hand klatscht nicht alleine !...
Gabriele Friedrich:
@Suresh Heilmann/ Was reden Sie denn da von "Sozialstaat"? Ich erkenne auch nicht, das Angst geschürt wird. Ich lese aber in der NGZ, das man der anderen Schule 500 Briefe vor der Tür ausgekippt hat. Hier wird doch jemand "belästigt" und "genötigt"-permanent. Es ist noch nicht aller Tage Abend und die...
Service