Verbandsgemeinde Mendig setzt Maßnahme im Hochwasserschutz um

Verbandsgemeinde Mendig setzt Maßnahme im Hochwasserschutz um

Die Sanierung der Ufermauern ist abgeschlossen. Foto: Verbandsgemeinde Mendig

11.02.2022 - 11:52

Mendig. In den vergangenen Jahren führte das Ausufern des Kellbachs bei starken Regenereignissen zu einigen Überschwemmungen der umliegenden Grundstücke. Ende des letzten Jahres verabschiedete daraufhin der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Verbandsgemeinde Mendig einstimmig die Sanierung und Aufweitung der dortigen Ufermauern.


„Der Hochwasserschutz hat in der Verbandsgemeinde Mendig eine hohe Priorität. Die drei Säulen vorbeugender Hochwasserschutz, technischer Hochwasserschutz und allen voran die zeitnahe Warnung vor drohendem Hochwasser müssen gut aufeinander abgestimmt werden. Man braucht für jedes Hochwasser und für jeden Bach maßgeschneiderte Lösungen, denn kein Gewässer gleicht dem anderen. Wenn staatliche Vorsorge, kommunale Vorsorge und Eigenvorsorge der Bürger Hand in Hand gehen, ist das der beste Weg zum optimalen Hochwasserschutz!“ so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Jörg Lempertz, bei der Besichtigung der Sanierungsarbeiten mit dem zuständigen Fachbereichsleiter der Verbandsgemeindeverwaltung, Andreas Loeb.

In dem beauftragten Hochwasservorsorgekonzept wurde ein dringender Handlungsbedarf an den Ufermauern im Bereich „Mühlwiesen“ aufgezeigt, da ein erneutes Starkregenereignis zum Versagen der Befestigung und Verschüttung des Bachbetts führen könnte. Mit der nun durchgeführten Sanierung wurde der Gefahrenpunkt beseitigt und ein verbesserter Schutz für die Anwohner errreicht. Ebenso ist es gelungen, die Gewässersohle zu verbreiten. Dadurch lassen sich punktuell eingesetzte Störsteine im Gewässerbett einbauen, ohne den Hochwasserabfluss negativ zu beeinflussen. So kann im Niedrig- und Mittelwasserabfluss die Geradlinigkeit des Bachbettes gebrochen und kleinere Strukturen geschaffen werden.

Weitere Umsetzungen des ganzheitlichen Hochwasserschutzkonzepts der Verbandsgemeinde Mendig sind im fortlaufenden Prozess, wie der Aufbau der Hochwasserschutzkonzeption Thür, das Versickerungsbecken am Gänsehals Bell und die Renaturierung des Teilbereichs Kellbach zwischen dem ehemaligen Obermendiger Feuerwehrhaus und dem Florinshof.

Pressemitteilung Verbandsgemeinde Mendig

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Sommertheater mit der Freien Bühne Neuwied

Boris Weber im Doppelpack

Neuwied. Die Freie Bühne Neuwied veranstaltet in der Zeit vom 4. - 12. August wieder ihr beliebtes Sommertheater im Pfortenhof der Abtei Rommersdorf. Eröffnet wird am 4. August mit einem Talkabend „Rainer und die KG Präsidenten“ bei dem „Rainer“ alias Boris Weber die Vorsitzenden der hiesigen Karnevalsvereine eingeladen hat, um über die vergangenen Coronasessionen zu reden, vor allem aber, um einen Ausblick auf die kommende Zeit zu geben. mehr...

Open Air im Schlosshof Engers

Acht Sommerabende mit Dulfer, Wecker & Co.

Die Open Air-Konzerte Schloss Engers sind zurück: Im ganzen August verwandelt sich der Schlosshof in eine Bühne für Stars aus Pop, Jazz, Rock und Liedermacher-Szene. Mit butterweichen Saxophontönen eröffnet die große Candy Dulfer am 31. Juli den Open Air-Sommer. Bis 1. September präsentiert die Landesstiftung Villa Musica in Kooperation mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz, dem Jazzfestival Neuwied und SWR1 acht Konzerte auf dem Schlosshof in Neuwied-Engers. mehr...

Verkehrsunfall mit einem LKW

Vollsperrung auf der BAB 3

Dierdorf. Am 5. Juli 2022 kam es gegen 14.05 Uhr auf der BAB 3, Richtungsfahrbahn Köln, Gem. Dierdorf, zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Dieser kam ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen und kam schließlich an der rechtsseitigen Schutzplanke zum Stillstand. Durch den Unfall wurde der alleinbeteiligte LKW-Fahrer leicht verletzt. Die BAB 3 ist zurzeit voll gesperrt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service