Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 50 von 1142 Artikel

Aktuelles aus dem Kreis Neuwied

08.03.2020 - 21:19h

Corona-Fall im Krankenhaus Linz am Rhein

mehr...

Schulschließungen in Andernach als Vorsichtsmaßnahme

08.03.2020 - 19:22h

Wegen Coronavirus: Schulen bleiben vier Tage geschlossen

mehr...

Tödlicher Verkehrsunfall auf B258 bei Müsch

08.03.2020 - 19:04h

Gegen Baum geflogen: Zwei Menschen bei Crash getötet

Müsch. Am Sonntag, 8. März, gegen 4.38 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Müsch, B258, Fahrtrichtung Nürburgring ein schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Zur Unfallzeit befuhr ein 35-jähriger britischer Staatsangehöriger mit seinem Pkw/Seat die B258 von Blankenheim kommend in Fahrtrichtung Nürburgring. Ca. 200 Meter vor der Unfallstelle überholte er einen Pkw. Einige Meter nach dem Überholvorgang kam er dann aufgrund dem Straßenverlauf vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und schrammte an der dortigen Schutzplanke entlang. Anschließend hob das Fahrzeug des Seat-Fahrers ab und flog über die Schutzplanke, prallte gegen einen Baum rechtsseitig der Fahrbahn und kam anschließend auf dem Dach zum Liegen. Hierbei wurden zwei Insassen, unter anderem der Fahrzeugführer sowie ein 35-jähriger britischer Beifahrer, des Pkw tödlich verletzt und eine dritte Person, welche sich im Fahrzeug befand, wurde schwer verletzt. Eine Angehörigenverständigung erfolgte über das britische Konsulat. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der verunfallte Pkw wurde durch ein ortsansässiges Abschleppunternehmen an der Unfallstelle geborgen. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme und der erforderlichen Anschlussermittlungen kam es im Bereich der Unfallstelle (Müsch/B258) in der Zeit von 04.38 - 09.30 Uhr zu einer Vollsperrung. Der Verkehrswarnfunk war in Kenntnis gesetzt worden. mehr...

Schwerer Verkehrsunfall auf B262 bei Mayen

08.03.2020 - 18:43h

Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall

mehr...

Kurs des VfL Waldbreitbach

07.03.2020 - 12:50h

Mit einem Laufkurs in den Sommer starten!

mehr...

VfL Waldbreitbach - Leichtathletik

07.03.2020 - 12:39h

22 Titel gesammelt

mehr...

FDP-Amtsverband Rengsdorf Waldbreitbach

07.03.2020 - 12:33h

FDP leitet Generationswechsel ein

mehr...

CDU Ortsverband Roßbach / Wied

07.03.2020 - 12:29h

Heinz Klein bleibt weiter Roßbacher CDU Vorsitzender

mehr...

Förderverein der ev. Kita und Grundschule Melsbach

07.03.2020 - 12:22h

Es gab viele zufriedene Gesichter

mehr...

Stefan-Morsch-Stiftung und DRK Blutspendedienst suchen Lebensretter im Kreis Neuwied

07.03.2020 - 12:18h

Spender können Krebstod verhindern

mehr...

Die Jahreshauptversammlung des Frauenchors Ehlscheid

07.03.2020 - 12:10h

Als Gemeinschaft und Verein im Dorf etabliert

mehr...

Frauenchor Bonefeld 1981

07.03.2020 - 12:04h

Einladung zur Versammlung

mehr...

Ortsgemeinde Simmern: Der neue Kunstrasenplatz

07.03.2020 - 12:00h

Einweihung wird mit Sport-Wochenende gefeiert

mehr...

Ortsgemeinde Simmern informiert

07.03.2020 - 11:48h

Bebauungsplan „Rosengarten“

mehr...

Verbandsgemeinde Montabaur

07.03.2020 - 11:40h

Haupt- und Finanzausschuss

mehr...

OG Ruppach-Goldhausen

07.03.2020 - 11:34h

Entwurf der Haushaltssatzung

mehr...

Die Jahreshauptversammlung wurde genutzt um die Zukunft des Vereins zu planen

07.03.2020 - 11:20h

Westerwald-Verein will nicht zum „Rentnerclub“ werden

mehr...

Veranstaltung in Montabaur

07.03.2020 - 11:10h

Besuch beim Duke

mehr...

Project SHANTI e. V.

07.03.2020 - 11:04h

„Lebenslänglich“

mehr...

Bildungswerk Sport informiert

07.03.2020 - 11:00h

Sportvereine aufgepasst

mehr...

Literaturgespräch in Holler

07.03.2020 - 10:56h

„Wenn Martha tanzt“

mehr...

IHK-Geschäftsstelle Montabaur

07.03.2020 - 10:51h

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

mehr...

Abwechslungsreiches Programm der Stadtbibliothek Montabaur

07.03.2020 - 10:47h

Von digitaler Suchtgefahr bis hin zum Raben Socke

mehr...

Vortrag in Montabaur

07.03.2020 - 10:40h

Thema Pubertät

mehr...

TTC Zugbrücke Grenzau

07.03.2020 - 10:29h

Der dritte Sieg in Serie

mehr...

Das Gymnasium im Kannenbäckerland informiert...

07.03.2020 - 10:23h

Doppelter Erfolg für Alexander Arendt

mehr...

Das Gymnasium im Kannenbäckerland informiert...

07.03.2020 - 10:23h

Wie geht es weiter nach dem Abitur?

mehr...

Kinderhort „Zweite Heimat“ Höhr-Grenzhausen versucht einen Balanceakt

07.03.2020 - 10:07h

Hausaufgaben – das tägliche Leid oder die tägliche Chance?

mehr...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Yuliya Lonskaya & Daniel Stelter

07.03.2020 - 09:46h

Live-CD Vorstellung

mehr...

Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“

07.03.2020 - 09:38h

„The Wild Bobbin Baboons“

mehr...

Wanderfreunde Ebernhahn laden ein

07.03.2020 - 09:27h

Wanderung durchs herrliche Gelbachtal

mehr...

Kita St. Franziskus

07.03.2020 - 09:18h

Selbst- anbieter-Kinderbasar

mehr...

Kreisverwaltung informiert:

07.03.2020 - 08:53h

Kreisgesundheitsamt richtet Bürgertelefon ein

mehr...

Inklusion im Westerwaldkreis:

07.03.2020 - 08:34h

Inklusives Tanzprojekt

mehr...

Fünf Jahre „Hände hoch fürs Handwerk“

07.03.2020 - 08:29h

Startschuss für Aktionstag 2020

mehr...

Neues aus dem Tierheim

07.03.2020 - 08:16h

Alin und Johnny suchen ein Zuhause

mehr...

Kreis-Sozialdezernent und Sozialplanerin besuchten Wohndomizil Rheinland

06.03.2020 - 16:58h

Wohnen in Gemeinschaft ist zentrales Thema

mehr...

Neuauflage Rad- und Wanderflyer Westerwald

06.03.2020 - 16:53h

Rad- und Wanderwege übersichtlich präsentiert

mehr...

Poetry Slam in Selters

06.03.2020 - 16:51h

Namhafte junge Poeten stehen auf der Bühne

mehr...

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises informiert

06.03.2020 - 16:48h

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

mehr...

B-Jugend Bezirksliga:

06.03.2020 - 16:46h

Starke Leistung wird nicht belohnt!

mehr...

CDU Rhein-Mosel

06.03.2020 - 16:44h

Frühjahrsempfang

mehr...

C-Jugend Rheinlandliga:

06.03.2020 - 16:42h

„Nichts zu machen“

mehr...

Hochschule Koblenz

06.03.2020 - 16:42h

Zeichen gegen Rassismus setzen

mehr...

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises informiert

06.03.2020 - 16:42h

Senioren wandern im Einrich

mehr...

Hochwasservorsorgekonzept für Koblenz

06.03.2020 - 16:37h

In Bearbeitung

mehr...

Freundschaftskreis Cranleigh – Vallendar Friendship Club

06.03.2020 - 16:34h

Road Bowling auf Niederwerth

mehr...

- Anzeige -Stadt Bad Ems

06.03.2020 - 16:35h

Wochenmarkt mit erweitertem Angebot

mehr...

Erstes Koblenzer Cinefest

06.03.2020 - 16:34h

Verloren geglaubte Schätze des deutschsprachigen Filmerbes

mehr...

0 - 50 von 1142 Artikel
Umfrage

Wollen Sie dieses Jahr Urlaub in der Region machen?

Ja, klar! Ich habe schon gebucht.
Mich zieht es in die Ferne!
Sehr gern, aber ich weiß noch nicht genau, wann und wo...
Nein, ich fahre lieber an die See.
Hier kenne ich doch bereits jeden Winkel!
Ehrlich gesagt: Weiß nicht.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Jean Seligmann:
Das zwanghafte und angestrengte Bemühen, die AfD zu diskreditieren, produziert Widerspruch und Lächerlichkeit am laufenden Band.
Siegfried Kowallek:
Beim Komplex AfD, Spenden und Geheimnistuerei denke ich eher an die verdeckten Zahlungen von rund 132.000 Euro an die AfD-Politikerin Alice Weidel, bei denen die Bundestagsverwaltung wegen möglicher Verstöße gegen das Parteiengesetz Sanktionen gegen diese Partei prüft. Es stehen Strafzahlungen in dreifacher Höhe der Spenden aus der Schweiz im Raum, also rund 396.000 Euro. Jetzt will aber die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat einen Teil ihrer Aufwandsentschädigungen für einen guten Zweck spenden, was auf jeden Fall sympathisch ist im Gegensatz zu einer verdeckten Entgegennahme großer Spenden von jemandem, der etwas zu verbergen hat. Der angekündigte Verzicht auf eine medienöffentliche Bekanntgabe von Empfängern dieser Spenden befremdet mich jedoch aus zwei Gründen. Zum einen wirkt das heimliche Spenden an gemeinnützige Vereine oder Organisationen dadurch vergleichbar anrüchig wie etwa ein heimlicher Bordellbesuch, den man auch nur dann selbst öffentlich macht, wenn man erfolgreicher Kommunalpolitiker in Ochtendung ist. Zum anderen überzeugt die Begründung nicht, in der Vergangenheit sei vielerorts Druck auf Organisationen ausgeübt worden, die von der AfD eine Spende angenommen hätten. Wäre das der Fall gewesen, hätte diese Partei das doch auf jeden Fall laut und heftig angeprangert. Dieses Liebäugeln mit einem Opfermodus erinnert an den bisherigen geheimnistuerischen Umgang der AfD mit ihren Freitagsveranstaltungen im Kreis, deren Veranstaltungsort man nur auf Nachfrage mitgeteilt bekam. Dabei weiß nicht nur ich, in welcher Neuwieder Gaststätte diese Veranstaltungen stattfanden. Zudem stand deren Name sogar in einem ausgewogenen Artikel über eine AfD-Freitagsveranstaltung. Und als ich die letzte Veranstaltung dieser Partei vor den Corona-Einschränkungen in Oberbieber zum Thema „Wald und Wild“ besuchte, sah ich dort keinen einzigen Gegendemonstranten, obwohl die Partei den Veranstaltungsort zuvor sogar hinreichend öffentlich bekanntgegeben hatte. Siegfried Kowallek, Neuwied
S. Schmidt:
Das ganze Geschäftsmodell um einen „unnatürlichen“ Klimawandel beruht auf Modellberechnungen und den Verlautbarungen des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Nun hat die „University of Michigan“ in einer Pressemeldung vom 30.04.2020 die Katze aus dem Sack gelassen: Etliche der IPCC-Klimamodelle prognostizieren eine unrealistisch hohe Erwärmung für die Zukunft! Wie die „Berechnungen“ für die zu erwartenden „Corona-Opfer“ (es wurden bis zu 560.000 Tote prognostiziert), vollkommen falsch!
Heinrich Heine:
Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.