Wirtschaftsjunioren Rhein-Ahr

Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten

Podiumsdiskussion
mit Bundestagskandidaten

Quelle: Wirtschaftsjunioren Rhein-Ahr

23.08.2021 - 10:05

Remagen/Kreis Ahrweiler. Die Wirtschaftsjunioren Rhein-Ahr veranstalten am Mittwoch, 1. September ab 19 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Kulturwerkstatt in Remagen. Gegenstand der Diskussion ist die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September. Aus diesem Grund wurden die Bundestagskandidaten im Wahlkreis Ahrweiler nun zur Diskussion auf der Bühne eingeladen. Der Wahlkreis 198 umfasst den Landkreis Ahrweiler sowie die Städte Andernach und Mayen sowie den Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig, Pellenz und Vordereifel im Kreis Mayen-Koblenz. Angekündigt haben sich Mechthild Heil (CDU), Christoph Schmitt (SPD), Martin Schmitt (Bündnis 90/Die Grünen), Jannick Simon (FDP) und Stefan B. Mies (FWG). Die Veranstaltung soll auch online im Internet gestreamt werden. Die gängen Corona-Regeln sind bei dem Besuch der Veranstaltung einzuhalten. Der Eintritt ist frei.



Über die Wirtschaftsjunioren Rhein-Ahr


Die Wirtschaftsjunioren sind mit rund 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft der größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte in Deutschland. Die Wirtschaftsjunioren RheinAhr sind Teil dieses Netzwerks und engagieren sich mit 30 aktiven Mitgliedern und über 35 Fördermitgliedern in verschiedenen Projekten in der Region. Gerade während der Hochwasserkatastrophe packten die Wirtschaftsjunioren kräftig mit an - sei es mit Sachspenden oder „Manpower“. ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen