Ein Bundestrainer aus Mülheim-Kärlich

Erfahrung und Fleiß zahlte sich auch bei einer Online-WM aus

Mülheim-Kärlicher Taekwondo-Meister trainiert sechs Mal wöchentlich

05.07.2021 - 13:12

Mülheim-Kärlich. Vor 35 Jahren, genauer gesagt 1976, entdeckte Bernie Willems seine Leidenschaft für Taekwondo. Beim damaligen koreanischen National-Trainer Ko Eui Min bestand er den 1. Dan. Es folgten Wettkämpfe auf nationaler und internationaler Ebene mit einer beeindruckenden Bilanz: Er gewann mehrere Deutsche und Europameisterschaften.


Wichtig für ihn war stets, sein Wissen auch an junge Menschen weiterzugeben und diesen für die fernöstlichen Sportarten zu begeistern. Nach Beendigung seiner Zeit als aktiver Leistungssportler begann er daher eine Trainer-Tätigkeit. Er schrieb ein Buch und produzierte mehrere DVD´s. In Belgrad wurde er in die Europäische Hall of Fame der Kampfkünste aufgenommen.


Örtliche und internationale Ehrungen


Nicht nur international, sondern auch auf örtlicher Ebene wurde er mehrfach ausgezeichnet. So wurde er zum Beispiel in Mülheim-Kärlich als „Sportler des Jahres“ geehrt. In Koblenz wurde er mit der Ehrennadel des Sports ausgezeichnet. In mehreren Fernsehauftritten half er der Kampfkunst vor Millionen von Zuschauern zu einem positiven Feedback, unter anderem im aktuellen Sportstudio des ZDF. Kampfkunst-Benefiz-Seminare und vergleichbare Veranstaltungen sind ihm ein besonderes Anliegen. Sowohl das Kinderhospiz Koblenz als auch die Internationale Children Help profitierten bereits hiervon.


Ernennung zum Bundestrainer


Die Liste seiner Erfolge und Auszeichnungen ist zwischenzeitlich sehr lang geworden. Erst vor Wochen erhielt er den 8. DAN Senior Meistergrad für seine jahrzehntelangen meisterlichen Tätigkeiten in der fernöstlichen Kunst. Herausragend ist auch die Tatsache, dass er zum Bundestrainer der ITF-Germany berufen wurde.

Doch wie hat der Sportler die letzten Monate der Corona-Zeit verbracht? „Ich trainiere sechs mal wöchentlich eine Stunde“, so Bernie Willems. Obwohl er 1993 mit dem aktiven Leistungssport aufgehört hat und seitdem nur noch als Trainer aktiv ist, ist ihm die persönliche Fitness sehr wichtig. Als vor wenigen Wochen sein ehemaliger Trainer Hans-Jürgen Hirschgänger verstarb, fasste er einen Entschluss: Zu Ehren der deutschen Kampfsport-Legende nahm Bernie Willems Ende Mai an einem Taekwondo-Online-Turnier teil. Die Kür wurde dort vergleichbar dem Eiskunstlauf via Stream an die Jury übertragen. Und siehe da: In seiner Altersklasse 55 Plus konnte sich Bernie Willems über den Titel des Vize-Weltmeisters freuen. „Die jahrelange Erfahrung und das tägliche Training haben sich ausgezahlt“, so der Mülheim-Kärlicher.

Bei seiner Tätigkeit als Trainer geht es ihm nicht nur um die Vermittlung des sportlichen Wissens: Respekt, Disziplin und vor allem Fairness spielen im Taekwondo eine wichtige Rolle, wie der Bundestrainer zu berichten weiß. „Das sind Tugenden, die man im ganzen Leben braucht“, so Bernie Willems.


Nächste Benefiz-Veranstaltung am 23. Oktober


Seine nächste Benefiz-Veranstaltung hat er übrigens bereits terminiert: Diese findet am 23. Oktober in der Sporthalle im Koblenzer Stadtteil Kartause statt. Es handelt sich bereits um die 5. Veranstaltung. Bei den vorangegangenen Events nahmen bis zu 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Bernie Willems hofft, dass auch bei der Neuauflage wieder so viele Aktive an den Start gehen. Koblenz statt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Im Kanonenwall gründeten Nachbarn einen eigenen Fluthilfeverein – Mitmachen darf jeder aus Ahrweiler

Ahrweiler: Eine neue Dimension der Nachbarschaftshilfe

Ahrweiler. Eine Geburtstagsparty nach der Flut: In einem Hinterhof in Ahrweiler braten Frikadellen auf einer Grillplatte. Unter dem Pavillon gleich daneben nehmen die Feiernden mit einem Cheeseburger auf dem Teller und einem Bier im Glas auf Bierbänken Platz. Es wird gelacht, zugeprostet und Geschichten werden erzählt. Hinter dem Gasgrill steht Peter Gamb. Ist die Frikadelle für den Burger durch,... mehr...

LG HSC GAMLEN - RSC UNTERMOSEL beim VL „Rund um den Laacher See“

Mit großem Team erfolgreich am Start

Mendig. Die Teilnahme am 45. Lauf „Rund-um-den-Laacher See“ war für das angetretene LG-Team ein Erfolg. Die Lauffreunde von der LG Laacher See mussten in diesem Jahr die Nähe des Laacher Sees coronabedingt verlassen, und auf das Schwimmbad in Mendig ausweichen. Entsprechend gab es eine andere, ungewohnte Streckenführung vom Schwimmbad über die Autobahn hinauf auf die Höhen des Laacher Sees für die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Flut: Fördergelder können beantragt werden

juergen mueller:
Wann ereignete sich die Flutkatastrophe u. wie lange müssen Betroffene bereits auf die versprochene finanzielle Unterstützung warten? Zu lange. Da muss erst ein Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz her. Alleine die Wortwahl verursacht Magenschmerzen, abgesehen davon, dass unter Beschleunigung etwas anderes...
Marlene Rolser:
Gut, dass es eine offizielle Stellungnahme des Bürgermeisters zu all den absurden Behauptungen gibt. Schade, dass die Person,die die Falschmeldung, kurz nach der Flut, über den angeblichen Dammbruch nicht zur Rechenschafft gezogen werden kann. Vielleicht meldet sich ja jetzt noch jemand,der die...
Lothar Skwirblies :
Kenne Jörg schon viele Jahre er ist ein wunderbarer Mensch und mach einen Super Shop DANKE ...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen