- Anzeige - König's Reisen informiert über die Möglichkeiten:

Reiseplanung trotz Coronakrise

29.03.2021 - 11:41

Man merkt erst wie wichtig einem etwas ist, wenn man es nicht mehr hat. Vieles, was wir vor Corona für selbstverständlich gehalten haben, ist heutzutage ein kostbares Gut. Das gilt auch für den Urlaub. Würden Sie nicht auch gerne mal wieder die Koffer packen? Wenn man wenigstens schon mal planen könnte - Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und würde gerade jetzt einfach guttun.


Lassen Sie uns die aktuelle Situation und die Möglichkeit für eine Reisebuchung beleuchten.


Aktuelle Lage


Bis mindestens 18. April sind Reisen innerhalb Deutschlands nicht erlaubt und sollten generell möglichst nicht stattfinden. International gelten für fast alle Länder Reisewarnungen. Ein grundsätzliches Reiseverbot gilt nicht, viele Länder haben jedoch die Reisemöglichkeiten massiv eingeschränkt und die Einreise, Rückreise nach Deutschland oder sogar beide sind mit Testpflicht und/oder Quarantäne verbunden. Für einige Länder gilt ein generelles Einreiseverbot. Und doch gibt es auch Urlaubsziele, für die es derzeit keine Reisewarnung gibt, der Urlaub jedoch mit gewissen Restriktionen verbunden ist. Der aktuelle Stand ändert sich dazu fast täglich, König`s Reisen ist jedoch stets auf dem neuesten Stand und berät Sie gerne.

Urlaubsplanung mit gutem Gefühl

Buchen ohne Risiko lautet das einheitliche Ziel vieler Reiseveranstalter für Pauschalreisen. Das gab es so noch nie. Urlaubsinteressierte können frühzeitig ihren Urlaub mit gutem Gefühl buchen. Sollte vor der geplanten Reise etwas dazwischenkommen, ist eine Umbuchung kein Problem und bei vielen Anbietern eine kostenfreie Stornierung möglich (coronabedingt oder nicht). Die Bezeichnung, Fristen, Bedingungen und Aufpreise (diese sind i.d.R. nicht erstattbar) für die flexiblen Tarife sind so unterschiedlich wie die Veranstalter selbst. Meist beinhalten sie die Möglichkeit einer Umbuchung oder Stornierung zwei bis vier Wochen vor Reisebeginn. König`s Reisen bietet bereits seit Dezember 2020 und damit als Pionier und einer der ersten Reiseveranstalter Deutschlands für alle seitdem gebuchten Busreisen eine kostenfreie und an keine Bedingung geknüpfte Sonderstornofrist von 30 Tagen vor Abreise. Für die Absicherung auch der letzten Wochen vor der Abreise empfiehlt sich der Abschluss einer Reiseversicherung, die auch eine etwaig behördlich angeordnete Quarantäne (Ihrer Heimatregion) vor Abreise abdeckt. Bei Flugpauschalreisen übernehmen einige Veranstalter wie TUI und DERTOUR Unterbringungskosten bei Quarantäne im Urlaubsgebiet sowie zusätzliche Rückflugkosten, die maximal abgesicherte Gesamtsumme variiert je nach Veranstalter. Einen guten und aktuellen Überblick gibt Ihnen Ihr Reiseberater.


Ihr Urlaubsziel


Doch wohin soll die Reise gehen? Bei Flugreisen werden eher Reisen in den Mittelmeerraum möglich sein. Spanien und Griechenland werden bereits jetzt gut gebucht. Fernreisen in die Karibik und auf Inseln im Indischen Ozean sind hoch im Kurs. Deutschland wird sicherlich auch in diesem Jahr zu den Favoriten der Reisenden zählen, außerdem sind die Alpenländer attraktive Ziele für Bus- und Autoreisen. Aber auch Island z.B. plant bereits jetzt für Mai die vorsichtige Öffnung für Reisende aus Ländern mit geringerem Infektionsrisiko und auch die britischen Inseln könnten in der zweiten Jahreshälfte wieder zu bereisen sein. Eine immer wichtigere Rolle wird auch ein Impfnachweis spielen, der nach Expertenmeinung bald bei Flugreisen zum Reisealltag gehören wird. Fazit: die Aussichten auf einen Urlaub im Jahresverlauf 2021 sind derzeit gut.


Sicherheit und Komfort


Bei König`s Reisen haben der Schutz und die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter stets oberste Priorität. Daher gelten für alle Reisen von Experten ausgearbeitete Hygienekonzepte. Die Maßnahmen sollen eine sichere und komfortable Reise erlauben. Dazu gehörten neben höchsten Hygienestandards in Bezug auf Covid-19 auch die Schulungen der Mitarbeiter. Das gilt für alle Hotels und Partner, die an einer Reise mitwirken. Man wird je nach Entwicklung der Pandemie weiter mit Abstandsregeln und dem Tragen eines Mund-Nase-Schutzes rechnen müssen. Dies wird dem Urlaubsgenuss aber nicht im Wege stehen. Darüber hinaus wird gerade das Bedürfnis nach mehr Platz – sowohl während der Beförderung als auch in der Unterkunft und beim Programm –bei der Entscheidung für ein Reiseangebot eine wichtigere Rolle spielen. König`s Reisen hat bereits im vergangenen Jahr das Angebot an Kleingruppenreisen (maximal 19 Mitreisende) sowie der Unterbringung in 4-Sterne-Superior- und 5-Sterne-Hotels deutlich ausgebaut. Der Einbau von Aktivfiltern mit antiviraler Funktionsschicht in den Klimaanlagen der Busse, die Steigerung des Komplettluftaustauschs in weniger als 2 Minuten und ein unschlagbarer Sitzabstand tragen zu einer sicheren und komfortablen Reise bei.


Wo buche ich meinen Urlaub?


König’s Reisen Busreisen bieten nicht nur Sicherheit beim Buchen, Reisen und auch ggf. Stornieren, offerieren kleinere Gruppen, sondern sind auch einfach zu buchen. Dies gilt für viele weitere Reiseformen gerade in diesen Zeiten so nicht mehr. Die Komplexität aller Bedingungen von der Einreise bis zu den Tarifoptionen erfordert ganz genaues Hinsehen. Nutzen Sie das Know-how eines Reiseexperten, der Sie anhand Ihrer Wünsche durch den Angebotsdschungel navigiert und alle erforderlichen Informationen für Sie zusammenstellt. Denn schließlich geht es bald wieder um Ihre „schönste Zeit des Jahres“. Übrigens: Das Team von König`s Reisen war während der gesamten Pandemie werktäglich erreichbar und wird dies auch weiterhin sein.

König's Reisen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
30.03.2021 00:25 Uhr
juergen mueller

Wie wichtig ist etwas, was man momentan nicht mehr hat? URLAUB?
Überhaupt nicht wichtig.
Auf etwas verzichten zu können, wenn es die Zeit erfordert - DAS ist wichtig.
Das mit Reiseplanung - sprich Reisebüro - Existenzen am Tropf hängen - verständlich.
Nicht verständlich - man würde gerne, kann oder sollte lieber nicht, will aber trotzdem.
EGOISMUS ist doch alles, was die Sinne vernebelt - Scheißdrauf - Hauptsache, man hat ihn u. setzt ihn durch. - wird schon gut gehen - für sich selbst - nicht für andere.
REISEPLANUNG - in Coronazeiten ein hirnrissiges Unterfangen ohne Rücksicht auf eigene Gesundheit, schon garnicht die Anderer.
Unsere Gesellschaft - ICH-geplant - koste es was es wolle.




Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert