Rheinbacher Feierabendmarkt – Angebote unterstützen Flutopfer

Akkordeonklänge, Bücherflohmarkt und Eis wurde geboten

17.08.2021 - 12:06

Rheinbach. Akkordeonklänge, Bücherflohmarkt und Eis – mit diesen besonderen Angeboten konnte der Rheinbacher Feierabendmarkt jetzt Besucherinnen und Besucher begrüßen. Und die Gäste genossen es sichtlich, ihre Einkäufe den schrecklichen Eindrücken der letzten Wochen zum Trotz in sommerlicher Atmosphäre auf dem Kirchplatz von St. Martin zu erledigen, den ein oder anderen Plausch zu halten und sich dabei auch noch für die Flutopfer zu engagieren. Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität und Alltag. Um die von der Katastrophe besonders getroffenen Anbieter zu unterstützen, hatte der Markt schon zwei Wochen nach dem Unwetter erstmals wieder geöffnet. Jetzt, gut einen Monat nach der Flut, hat das Feierabendmarktteam, dem Verein Rheinbach liest e.V. ein Forum gegeben, die zuhauf eingegangenen Bücherspenden, zum Verkauf anzubieten, um mit dem Erlös den Wiederaufbau der schwer geschädigten Bücherei am Lindenplatz zu unterstützen. Zudem sorgte der blaue, mit bunten Wimpeln geschmückte Wagen vom Eiswerk nicht nur für leckere Abkühlung zwischendurch. Wer wollte, konnte hier auch etwas in eine Sammelbüchse tun und damit den Menschen in den verwüsteten Gebieten an Ahr, Erft und Swist eine kleine Aufmunterung ermöglichen. Denn der Eiswagen fährt fast täglich dorthin und gibt Eis an Kinder, Geschädigte und Helfer aus. Umrahmt wurde das Treiben im Schatten der Pfarrkirche von Akkordeonklängen des Bonner Musikers Florian Stadler. Sein Auftritt bildete den Auftakt zu einer losen Reihe „Musik auf dem Markt“. Auch wenn angesichts der jüngsten Ereignisse nicht alle Marktbeschicker mit ihren regionalen Produkten vor Ort sein konnten, seien viele von ihnen zumindest über ihre Homepage oder in ihren Hofläden erreichbar, so das Marktteam, und jetzt mehr denn je auf Unterstützung angewiesen. „Schließlich ist die gute, faire Partnerschaft und Verbundenheit zwischen Erzeugern und Verbrauchern eines unserer Markenzeichen“, so Mitinitiatorin Gudrun Jülich. Weitere Infos unter: www.feierabendmarkt-rheinbach.de


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Sommertheater mit der Freien Bühne Neuwied

Boris Weber im Doppelpack

Neuwied. Die Freie Bühne Neuwied veranstaltet in der Zeit vom 4. - 12. August wieder ihr beliebtes Sommertheater im Pfortenhof der Abtei Rommersdorf. Eröffnet wird am 4. August mit einem Talkabend „Rainer und die KG Präsidenten“ bei dem „Rainer“ alias Boris Weber die Vorsitzenden der hiesigen Karnevalsvereine eingeladen hat, um über die vergangenen Coronasessionen zu reden, vor allem aber, um einen Ausblick auf die kommende Zeit zu geben. mehr...

Open Air im Schlosshof Engers

Acht Sommerabende mit Dulfer, Wecker & Co.

Die Open Air-Konzerte Schloss Engers sind zurück: Im ganzen August verwandelt sich der Schlosshof in eine Bühne für Stars aus Pop, Jazz, Rock und Liedermacher-Szene. Mit butterweichen Saxophontönen eröffnet die große Candy Dulfer am 31. Juli den Open Air-Sommer. Bis 1. September präsentiert die Landesstiftung Villa Musica in Kooperation mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz, dem Jazzfestival Neuwied und SWR1 acht Konzerte auf dem Schlosshof in Neuwied-Engers. mehr...

Verkehrsunfall mit einem LKW

Vollsperrung auf der BAB 3

Dierdorf. Am 5. Juli 2022 kam es gegen 14.05 Uhr auf der BAB 3, Richtungsfahrbahn Köln, Gem. Dierdorf, zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Dieser kam ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen und kam schließlich an der rechtsseitigen Schutzplanke zum Stillstand. Durch den Unfall wurde der alleinbeteiligte LKW-Fahrer leicht verletzt. Die BAB 3 ist zurzeit voll gesperrt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service