Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

An vielen Orten Sinzigs wurde gemeinschaftlich aufgeräumt

Aufräumaktion bringt Kurioses zu Tage

26.03.2019 - 10:30

Sinzig. In Sinzig lief am vergangenen Wochenende die Aktion Sauberes Sinzig und auch in Bad Bodendorf wurde Frühjahrsputz gehalten. Initiiert wurden die beiden Veranstaltungen jeweils von den Ortsbeiräten und den Ortsvorstehern Gunter Windheuser (Sinzig) und Alexander Albrecht (Bad Bodendorf). Treffpunkt für die Sinziger Saubermänner war der Parkplatz an den Stadtwerken direkt an der Ahrbrücke. Und dort freute sich Ortsvorsteher Gunter Windheuser über viele helfende Hände. Wie in jedem Jahr waren auch diesmal wieder die flinken Helfer der Jugendfeuerwehr dabei. Aber auch einige Familien mit Kindern und Bollerwagen waren zum Aufräumen gekommen. In Sinzig wurde nicht nur an der Ahr aufgeräumt, sondern auch am Rhein. Denn dort sammeln die Mitglieder des Wassersportvereins Müll. Und wie in jedem Jahr war der Container auch diesmal wieder in Windeseile randvoll.


„Viele Hände, schnelles Ende“.


In der Woche zuvor war bereits von den Mitgliedern der Tier- und Naturfreunde Schwanenteich in ihrem Abschnitt aufgeräumt worden. Das zeitliche Zusammentreffen der Aktionen war übrigens kein Zufall, sondern im Vorfeld bewusst abgesprochen worden. Treffpunkt in Bad Bodendorf war erneut die Hütte des Heimat- und Bürgervereins am Sportplatz. Und auch in Bad Bodendorf ist nicht nur die Ahr Teil der eifrigen Müllsammler sondern auch die Parks und die Ahrauen. Im einstigen Badeort galt wie immer das Motto „Viele Hände, schnelles Ende“. Und es gab ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern. Denn die Angelsportler rückten bereits zum 50. Mal zu ihrer Artenufersäuberung aus. Die Angler sind also wirkliche Pioniere und Urgesteine des Frühjahrsputzes in der Natur. Denn als sie mit ihrer Arbeit begannen gab es weder die Aktion (z)sauberhafter Kreis Ahrweiler noch andere vergleichbare Initiativen. Im Lauf der Jahrzehnte haben die Angler aber auch Veränderungen anhand ihrer Müllausbeute nachvollziehen können. Waren bei ihren ersten Säuberungsaktionen noch Getränkedosen eine regelrechte Pest, so sind diese seit Einführung des Dosenpfandes komplett verschwunden. „Wesentlich weniger Autoreifen, als in den Vorjahren“, lautete eine erste diesjährige Bilanz bei den Sinziger Helfern. So mancher Fund führte übrigens bei den vielen ehrenamtlichen Helfern nur zu verständnislosem Kopfschütteln. Die gut gefüllten Müllcontainer in Sinzig und Bad Bodendorf aber auch am Rheinufer sprachen dabei für sich . Der Dank von Gunter Windheuser und Alexander Albrecht galt den vielen ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich um den Frühjahrsputz in der Natur verdient machten. BL

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Fußball aus der Region aktuell

Ergebnisse und Termine von Freundschaftsspielen

Mayen. Ergebnisse Freundschaftsspiele vergangene Woche: SGE Mendig/Bell – FC BW Friesdorf 3:3; SG Westum II – DJK Plaidt 1:3; SV Untermosel – SV Ruitsch-Kerben 6:1; SG 99 Andernach – DJK Kruft/Kretz 6:0; TuS Mayen A – SG Elztal 1:1 SV Alzheim – SG Maifeld II 3:3; TG Namedy – DJK Plaidt 2:5; SG 99 Andernach II – BSV Weißenthurm 10:1; SG Auderath – SG Düngenheim/Monreal 4:2; SG 99 Andernach A – SC Saffig... mehr...

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. erfolgreich in Oberammergau

International beflügelt im Skilanglauf

Neuwied. Mitgliedergewinnung im Skiverein funktioniert nicht nur regional, sondern sogar international. Im Rahmen der Teilnahme an etlichen überregionalen Skimarathons trafen die SRCler das ehemalige SRC Mitglied Christian Ewald aus Mainz, der als Professor der Wirtschaftswissenschaften an der Adam Smith School of Economis tätig ist. Durch seine Kontakte zum Britschen Skiverband als Chairman ist seine... mehr...

Weitere Berichte
Mit der KKG durch die närrische Zeit

Karneval in Kottenheim wird auch in der Session 2019/2020 groß gefeiert

Mit der KKG durch die närrische Zeit

Kottenheim. Die Kottenheimer Karnevalsgesellschaft bietet auch in der Session 2019/2020 wieder ein kunterbuntes Programm: Ob lachend, tanzend oder im Kamelle-Regen, hier findet sich für jeden Geschmack das Richtige. mehr...

AfD-Fraktion unterstützt Zusammenarbeit mit der Sana-Kliniken

AG: Sanierungsmaßnahmen des GKM kommen voran

Mayen-Koblenz. Nachdem die Anteilseigner des GKM, zu denen auch der LK Mayen-Koblenz gehört, mit frischem Kapital in Höhe von 8,2 Mio. Euro die Liquidität des GKM gesichert haben, wurde jetzt in einem... mehr...

Marc Ruland, MdL (SPD) ruft Mädchen zur Teilnahme am Girls Day 2020 auf

Politik braucht starke Frauen

Mayen-Koblenz. Auch in diesem Jahr findet am 26. März wieder der Girls Day in der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz in Mainz statt. Hierbei können Mädchen einen Einblick in die politische und parlamentarische Arbeit der Fraktion und des Landtages gewinnen. mehr...

Politik
Bitumendämpfe
ängstigen Anwohner

Horchheimer SPD in Sorge

Bitumendämpfe ängstigen Anwohner

Horchheim. Bereits im vergangenen Jahr erschien ein großer Artikel in den Medien über Geruchsbelästigung in Horchheim, die aus der im Sommer 2019 an der Ortsgrenze Horchheim/Niederlahnstein in Betrieb genommenen Bitumenabfüllanlage stamme. mehr...

Vortragsreihe der SPD Neuendorf/Wallersheim

Kultur und Bildung zur Abendzeit

Neuendorf. Der SPD-Ortsvereins Neuendorf-Wallersheim setzt seine neue Vortragsreihe am Donnerstag, 27. Februar um 18.30 Uhr fort: Mit dem Autor Ferhat Cato konnte ein engagiertes Mitglied der rheinischen Sozialdemokratie für eine Lesung gewonnen werden. mehr...

SPD Stadtverband Bendorf

Politischer Heringsmittwoch

Bendorf. Der SPD Stadtverband läd Mitglieder und Interessierte am Aschermittwoch, 26. Februar nach Sayn an die Turnhalle ein. Ab 17 Uhr ist Zeit und Gelegenheit sich bei Bismarckhering und Räuchermatjes im Brötchen zu Bier, Wein oder alkoholfreiem Getränk zu politischen Themen auszutauschen. mehr...

Sport
Die Abstinenz hat ein Ende

Nett Motorsport zurück in der TCR-Klasse der Nürburgring Langstreckenserie

Die Abstinenz hat ein Ende

Mayen. Das Mayener Team Eurorepar Nett Motorsport kehrt nach zweijähriger Abstinenz in die TCR-Klasse der Nürburgring Langstreckenserie (ehemals VLN). Zuletzt hatte man 2017 mit dem Peugeot 308 Racing... mehr...

Nächstes Ziel: Alpencup

Heimrennen für Biathletin Gina Puderbach im Rahmen des Deutschlandpokals in Oberhof

Nächstes Ziel: Alpencup

Mayen/Anschau. Am vergangenen Wochenende fanden für Gina Puderbach Wettkämpfe im Rahmen des Deutschlandpokals in Oberhof statt. Die aus der Eifel stammende Biathletin, die seit 2016 in Oberhof trainiert,... mehr...

Fröhlichs Solo
bringt die Bären in Fahrt

EHC „Die Bären“ 2016 gegen Rathinger Ice Aliens: Neuwieder bauen Erfolgsserie weiter aus

Fröhlichs Solo bringt die Bären in Fahrt

Neuwied. Die Neuwieder Bären segeln rechtzeitig zur wichtigen Saisonphase im massiven Aufwind. Mit dem fünften Sieg in Folge in den Pre-Playoffs der Eishockey-Regionalliga West baute der EHC seine Erfolgsserie... mehr...

Wirtschaft
Ausbildung in einem heimatlichen
Unternehmen mit „Know How“

- Anzeige -Beruf mit Zukunft bei der Firma Andreas Fuhrmann, Antriebs- und Krantechnik in Kehrig

Ausbildung in einem heimatlichen Unternehmen mit „Know How“

Kehrig. Der 3. März im Jahre 1969 ist ein ganz besonderes Datum. An diesem Tage, genau vor einem halben Jahrhundert, eröffnete nämlich der Kehriger Hans Josef Fuhrmann in der Mayener Strasse seine Ankerwickelei. mehr...

- Anzeige -Westnetz zieht Bilanz nach Sturm Sabine

Stromversorgung wieder im Normalzustand

Region. Nachdem sich Orkantief „Sabine“ abgeschwächt hat, zieht Westnetz, Verteilnetzbetreiber von innogy, eine erste Bilanz: Die Auswirkungen des Sturms im Versorgungsgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz waren vielfach nicht so stark, wie im Vorfeld befürchtet. mehr...

Palettenweise Wurfgebäck
für das Koblenzer Tollitätenpaar

- Anzeige -Ausgelassen fröhliche Übergabe im Logistikzentrum bei Griesson – de Beukelaer

Palettenweise Wurfgebäck für das Koblenzer Tollitätenpaar

Koblenz. Prinz Marco & Confluentia Kim hatten vor Kurzem sichtlich sehr viel Spaß bei der Übergabe der Leckereien für den Koblenzer Rosenmontagszug aus den Händen von Peter Gries (Griesson – de Beukelar).... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

EU-Kommission plant Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen - Was sagen Sie?

Finde ich gut.
Ich bin dagegen.
Das ist der Anfang von der Abschaffung des Bargelds.
Mir ist das egal.
764 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Juergen Mueller:
Selbst ausweichende Antworten oder gar keine abgeben, an anderer Stelle den Mund voll nehmen, sich umdrehen und sich in Vergessenheit sonnen. Das ist niveaulos, aber politisch gang und gebe, der Info-Stand ein notwendiges Übel. Seid langem ein Foto, wo Herr Naumann mal sein wahres Gesicht zeigt - kein aufgesetztes Lächeln, Grinsen, das wahre Gesicht der Politik.

Vortrags- und Diskussionsabend

Wally Karl:
Warum schreibt hier einer vom anderen ab, sollte man sich in so turbulenten Zeiten nicht ein eigenes Bild von den Ereignissen verschaffen? Warum übernimmt man Informationen ungeprüft und schreibt sie in die Welt hinaus, weil man denunzieren will?
Patrick Baum:
Danke für diese Information, Herr Kocher. Das ist ja mehr als erschreckend, was man bei DEMOS e.V. auf dessen Facebookseite über Gerlinde Seidel aus Dierdorf erfährt. Einfach unglaublich, was sich in der AfD Rheinland-Pfalz so an Führungspersonal herumtummelt. Denn Gerlinde Seidel ist nicht nur Mitglied der AfD und Büroleiterin von Jan Bollinger, sondern sie ist auch Mitglied des Kreisvorstands der AfD Neuwied und Mitglied der AfD im Kreistag von Neuwied.
Karsten Kocher:
Was man auf der Facebook-Seite des Vereins DEMOS e.V. zu Gerlinde Seidel von der AfD Neuwied lesen muß, das schlägt dem Faß den Boden aus. Seidel ist auch Büroleiterin von Jan Bollinger, dem AfD-Landtagsabgeordneten aus Neuwied.
juergen mueller:
Bund (und auch Koblenz) sind bemüht der Bevölkerung zu zeigen,dass sich in Sachen Klima- u.Umweltschutz etwas tut.Unterstrichen wird dies stets mit markigen Worten.So auch betreffend die beabsichtigte Umstrukturierung des städtischen Fuhrparkes.Ein Tropfen auf den heißen Stein,berücksichtigt man das stetig ansteigende Verkehrsaufkommen,mit dem die Stadt zu kämpfen hat,das von der Stadtpolitik auch noch gefördert wird,betrachtet man ihre Pläne einer erwünschten Wirtschaftsförderung,die mehr Arbeitsplätze,aber auch mehr Verkehr bringen wird.Mit dem Klimanotstand ist das halt so eine Sache.z.B.KÖLN. - ausgerufen 9.Juli - am 13.Juli Veranstaltung "KÖLNER LICHTER - KÖLN jagd 4 Tonnen Feuerwerkskörper in die Nacht ... oder ... 2017 hat die EU alle Staubsauger über 900 Watt verboten,um Strom zu sparen - und jetzt sollen wir alle Elektroautos,E-Bykes etc. fahren?Schon gewusst? Unser BIER wird mit CO2 gezapft.Kann ich nur sagen:"Sauft,solange die Politik das noch nicht weiß".
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.