Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Dernau zum 135-jährigen Bestehen

Die Einsatzbereiche der Feuerwehren haben sich ständig verändert

Die neue Wärmebildkamera dient aktiver Menschenrettung

15.07.2019 - 13:45

Dernau. Das diesjährige Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Dernau fiel mit einem Jubiläum zusammen: Die Wehr konnte gleichzeitig ihr 135-jähriges Bestehen feiern. Die Wehrleute erklärten hier die Funktion der Einsatzfahrzeuge, luden die Kinder zu Rundfahrten ein und sorgten schließlich auch das für das Wohlergehen der zahlreichen Gäste. Wie immer, wurde auch einiges für die Kinder angeboten: Wasserspiele, Hüpfburg, Feuerwehrauto-Malwettbewerb sowie Fahrten mit dem großen Einsatzfahrzeug. Zur Fest-Eröffnung am Samstagabend gab es Beifall für dem Auftritt von Cameron Arndt aus Glasgow und dessen Klassiker aus Rock- und Pub-Musik.


Bei einer Sonderausstellung Chronik „135 Jahre Freiwillige Feuerwehr Dernau“ konnte man die Entstehung und weitere Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Dernau mit einer Foto-Chronik anschaulich verfolgen. Bei der Gründung im Jahr 1884 verfügte die Dernauer Wehr über ein einziges Spritzenfahrzeug. Die Ausrüstung bestand ansonsten aus Handwerkzeugen und reiner Arbeitskleidung. Erster Wehrführer war Mathias Liersch.

Dernau ist mittlerweile Schwerpunktwehr, und verfügt über drei Einsatzfahrzeuge: Ein Tanklöschfahrzeug (TLF), ein Fahrzeug Katastrophenschutz (LF KatS) sowie ein Tragkraftspritzen-Fahrzeug. Dieses kleinere Auto kann insbesondere auch in engen Bereichen eingesetzt werden. Und die Einsatzbereiche der Feuerwehren haben sich seither ständig verändert. Aus der klassischen „Feuerwehr“ ist eine Multi-Einsatztruppe geworden - gefordert bei Unfällen, Waldbränden, Hochwasser- und anderen Elementarereignissen sowie der Bergung von Personen im Gelände, vor allem in Steilbereichen. Als Schwerpunktfeuerwehr kommt die Dernauer Wehr auch überregional zum Einsatz.


Landesweite Übungen


Und geübt wird ebenfalls landesweit, zuletzt am 6. April bei der Großaktion „Wanderfalke“. Hierbei werden landesweit Kräfte für eine zentrale Übung zusammen gezogen, und die „Fahrzeugmasse“ wurde dort auf die potenziellen Einsatzstellen verteilt. Als Verbandsgemeinde-Schwerpunktwehr verfügt die Dernauer Feuerwehr seit Mai dieses Jahres auch über eine moderne Wärmebildkamera. Deren Funktion erläuterten Wehrführer Christian Schrading (seit 2016) sowie dessen Stellvertreter, Pierre Sebastian, anschaulich. Diese dient vor allem zum Auffinden von Personen in verrauchten Räumen - also aktiver Menschenrettung. Hiermit können nicht nur Menschen in solchen Räumen präzise geortet werden, sondern auch Hitzeschwerpunkte sowie Leitungs- Schwel- und Schmorbrände unter Putz. Und im Gelände können Personen mit der Wärmebildkamera ebenfalls deutlich schneller aufgefunden und gegebenenfalls geborgen werden.

Gäste beim Dernauer Feuerwehrfest waren auch die befreundeten Wehren aus Rech, Esch und Ahrweiler. Christian Schrading und Pierre Sebastian freuten sich auch über den gewohnt hohen Zuspruch durch Dernauer Ortsvereine und Bevölkerung.


Jugendfeuerwehr zeigte ihr Können


Zum Abschluss zeigte die Jugendfeuerwehr mit einer Schauübung, was sie sich mittlerweile angeeignet hat. Betreut wird diese neunköpfige Nachwuchsgruppe von Valentin Dismon. Dieser kümmert sich regelmäßig und engagiert um diese wichtige Nachwuchs-Förderung. Die Freiwillige Feuerwehr Dernau verfügt über insgesamt 38 Aktive, darunter sind drei Frauen. Ausrichter des Feuerwehrfestes ist der „Kameradschaftsverein Florin Dernau e.V“.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Zwischenbilanz des Hochwasser-Einsatzes der Malteser im Ahrtal

Allein 4.000 größere Hilfsmaßnahmen für die vom Hochwasser betroffenen Menschen

In einer Zwischenbilanz zum Einsatz des Katastrophenschutzes in den Hochwassergebieten haben die Malteser ihre Zahlen vorgestellt. Mehr als 2.000 Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet haben die betroffenen Menschen mit über 4.000 größeren Hilfsmaßnahmen unterstützt. Jeder fünfte Helfer hat nach den Einsätzen psychosoziale Nachsorge in Anspruch genommen. mehr...

Erster Bouletreff Bad Breisig e.V.

98 Jahre und immer noch fit

Bad Breisig. Der erste Bouletreff Bad Breisig e.V. hat Grund zur Freude. Sein ältestes Mitglied ließ es sich nicht nehmen, im Kreise einer stattlichen Anzahl von ebenfalls Boulebegeisterten aus dem Verein seinen Geburtstag „coronabedingt“ vor der Boulerhütte an den Römerthermen nachzufeiern. Seine Enkelin Karen hatte dazu einige leckere Kuchen und Sekt zum Anstoßen vorbeigebracht, Werner Walkenbach wurde sage und schreibe am 24. Juli 1923 geboren. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Sommerzeit ist Grillzeit: Was kommt bei Euch auf den Rost?

Traditionell Steaks und Bratwurst.
Leicht muss es sein: Fisch und Gemüse
Hauptsache vegetarisch / vegan.
Alles was schmeckt!
656 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Schindler:
"Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V" Was soll das in engl. Sprache? Lächerlich! Das stößt mich eher ab, als mich anzusprechen. Schade!...

THW baut Brücken im Unwettergebiet

liku:
Hat man grade nicht andere Probleme , um sich darüber zu streiten, ob Werbung ist oder nicht...? Ich geh nun mal wieder vor Ort helfen.Schönen Gruß...
Monika d.:
Gert Kamphausen, wenn das zurzeit ihre größte Problem ist, dann müssen Sie sich glücklich schätzen. Außerdem was Werbung angeht da haben sie was total durcheinander gebracht....
Gabriele Friedrich:
Herr Kamphausen, die Erwähnung des THW ist keine Werbung sondern ein Lob und eine Anerkennung für die Leistung. Ohne diese Organisation wäre die Lage noch schlechter, als sie schon ist und das THW ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und ebenso für Einsätze im Ausland. Die allergrößte Hochachtung...
Mareike Noll:
Cutie ;)...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen