Die Uferlichter in Bad Neuenahr erfreuen die Besucher in schwierigen Zeiten

„Ein Licht in der Dunkelheit“

06.12.2021 - 09:24

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In schwierigen Zeiten sind Licht und Wärme besonders wichtig. Eben jenes Licht spenden in der Kreisstadt seit nunmehr 17 Jahren die Uferlichter. Auch und ganz besonders in diesem Jahr erstrahlen leuchtende Licht- und Floralkunst im Bad Neuenahrer Kurpark und – zumindest teilweise - am angrenzenden Ahrufer. Park und Ufer sind noch stark von den Flutfolgen gezeichnet, doch optisch und vom Gefühl her war es für die Besucher am Premierenwochenende fast wie immer. Neben der Flut ist auch die Corona-Pandemie noch überaus präsent, weshalb am Zugang zum Kurpark die „2G-Regel“ angewendet wird. Das Angebot dieses „anderen“ Advents- und Weihnachtserlebnisses ist traditionell sehr vielseitig. Kunst- und Kunsthandwerk sind unter anderem mit Unikatschmuck, Krippenfiguren, oder Christbaumschmuck vertreten. Kulinarisch reicht die Genusspalette von Wildspezialitäten des „Jagdhaus Rech“ über Herzhaftes vom Grill, Crepes, Kaffeespezialitäten und diverser Süßwaren bis hin zu Winzerglühwein und Weinen verschiedener Ahr-Winzer. Wer sich mit Ahrtal-Devotionalien oder auch den beliebten SolidAHRitäts-Artikeln eindecken möchte, kommt beim „Ahrtal-Store“ voll auf seine Kosten. Auch das Deutsche Rote Kreuz ist mit einer Info-Hütte – auch für Flutopfer – vertreten.


Dank an ehrenamtliche Helfer und Sponsoren


Mittelpunkt der Uferlichter ist diesmal eine große Eisfläche, auf der die Besucher ihr Geschick auf Kufen unter Beweis stellen können. „Ich hätte im Juli und August nicht gedacht, dass ich die Uferlichter eröffnen darf. Umso mehr freut es mich, dass wir in diesem Jahr trotz allem einige Besonderheiten haben – wie beispielsweise ein kleines Kulturprogramm und erstmals eine Eisbahn, die täglich geöffnet ist. Darüber hinaus sind die Uferlichter diesmal bis Ende Januar an jedem Wochenende von Freitag bis Sonntag sowie zwischen den Jahren geöffnet. All das gelingt nur, weil wir viele ehrenamtliche Helfer und treue Sponsoren haben, die uns unterstützen“, betonte Frank Mies, CEO der Shapefruit AG in seinem Grußwort. Dem schloss sich Christian Lersch, Vorsitzender des Uferlichter Kultur e.V. an und ergänzte: „Wir haben das genommen, was wir trotz Flut und ausgefallenem Sommercamp noch hatten und ein Bild geschaffen, das den Leuten ein Licht ins Herz bringt, sie auf andere Gedanken kom men lässt.“


Bis 30. Januar geöffnet


Peter Diewald, erster Beigeordneter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstrich die Mut-machende Bedeutung der Uferlichter: „Die Uferlichter erfreuen uns seit vielen Jahren und stehen ein Stück weit für ein ‚Licht in der Dunkelheit‘, ganz besonders in diesem Jahr, denn nicht nur in unseren Gassen und Straßen ist Dunkelheit, sondern aufgrund der Ereignisse des fast vergangenen Jahres auch in vielen Herzen und Seelen. Da ist es umso wichtiger, einen solchen, kleinen Lichtblick zu haben.“ Wie es Tradition ist, spielte der Posaunenchor Bad Neuenahr zur Uferlichter-Eröffnung, die sich noch bis zum 30. Januar über Besucher freuen. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www.uferlichter.de.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig appelliert an die Bürger

Bad Breisig: Mehrere Brände wegen Dürre

Bad Breisig. An diesem Wochenende rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig bereits zu drei Einsätzen aus, die im direkten Zusammenhang mit der derzeitigen Dürreperiode stehen. So sorgte zunächst freitags, 12. August, eine weggeworfen Zigarette zur Entzündung von Unrat. Am Samstagmittag, 13. August, geriet sodann eine Thujahecke in der Nähe eines Wohnhauses aus noch ungeklärter Ursache in Brand.... mehr...

Neuwied: Munitionsfunde wegen Niedrigwasser im Rhein

Neuwied. Aufgrund der momentanen Trockenperiode sinkt der Rheinpegel stetig. In den vergangenen Tagen häufen sich Meldungen aus der Bevölkerung über aufgefundene Munition oder Munitionsteile im Uferbereich. Die Polizei bittet darum, sich bei etwaigen Feststellungen von solchen Gegenständen zu entfernen und die Polizei zu verständigen. Eine entsprechende Gefährdungsbewertung erfolgt sodann in Absprache mit dem Kampfmittelräumdienst. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

 
08.12.2021 08:02 Uhr
Gabriele Friedrich

@Roland /
klar muss ich das ansehen, wenn es direkt oben erscheint.Und dann sage ich- es gefällt mir- oder nicht. Ich finde es nicht schön.
Licht -das ist etwas Schönes und man kann Licht sicher besser "verpacken"- das heisst ja aber nicht, das andere es nicht schön finden und sich daran erfreuen.
Man nennt es "Meinungsfreiheit" :-) und es ist eben Ansichtssache.



08.12.2021 05:57 Uhr
Roland Landsrath

Musst es Dir ja nicht anschauen. Und in erster Linie zählt, ganz besonders in diesem Jahr, das was dahinter steht. Das Licht im Dunkeln und der Hoffnungsschimmer. Das sollte man bedenken bevor man einen solchen, absolut überflüssigen, Kommentar abgibt.



06.12.2021 17:20 Uhr
Gabriele Friedrich

Es tut mir ja leid, aber ich finde die Dinger Potthässlich. Kunst ist ja nun einmal eine Sache der Definition.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service