Erdgas in Kürze in weiteren Bereichen von Bad Neuenahr-Ahrweiler verfügbar

Erdgas: Wiederversorgung im Ahrtal schreitet weiter voran

Eigentümer müssen sich um Installateure kümmern – Ableser kommen

Erdgas: Wiederversorgung im Ahrtal schreitet weiter voran

Gute Nachrichten für die Menschen, die in den Sektoren 8d, 10b und 11c leben: Im Laufe der kommenden Woche könnten sie schon wieder mit Erdgas versorgt werden. Die Monteure der enm gehen hier von Haus zu Haus, um die Hausanschlüsse zu entlüften. Foto: evm/Ditscher

26.10.2021 - 08:43

Bad Neuenahr. Weitere Teile von Bad Neuenahr, Ahrweiler und Walporzheim können in Kürze wieder mit Erdgas versorgt werden. Die Monteure der Energienetze Mittelrhein (enm) nehmen am Mittwoch, 27. Oktober, die Sektoren 8d (unter anderem Hauptstraße und Ravensberger Straße) und 11c (unter anderem Wilhelmstraße). wieder in Betrieb. Am Donnerstag, 28. Oktober, folgt dann der Sektor 10b (Teile von Walporzheim) Welche Straßen die jeweiligen Sektoren umfassen, können Anwohner auf der Internetseite des Unternehmens ablesen. Unter www.enm.de/hochwasser gibt es eine tagesaktuelle und interaktive Karte, in der über die Suchfunktion auch nach einzelnen Adressen gesucht werden kann.


„Bevor hier wieder Erdgas zum Heizen oder für warmes Wasser genutzt werden kann, müssen unsere Mitarbeiter in alle Häuser, um die Hausanschlüsse zu entlüften“, erklärt Pressesprecher Marcelo Peerenboom. „Wir bitten Anwohner, wenn möglich, zu Hause zu sein und den Weg zum Gasanschluss freizuräumen – so geht es für alle schneller.“ Die Experten sind dabei nicht nur in der Woche, sondern auch am Wochenende im Einsatz. So auch am Samstag, 30. Oktober, und auch an dem Feiertag am Montag, 1. November.

Die evm-Gruppe weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass Kunden, bei denen der Gaszähler aufgrund des Hochwassers ausgebaut wurde, einen Installateur beauftragen müssen. Dieser setzt dann den Zähler neu und nimmt die Heizungsanlagen wieder in Betrieb.


Ableser kommen


In Kürze können die bisher schon wiederversorgten Sektoren 8 und 11 sowie die Orte Lantershofen, Karweiler, Vettelhofen, Holzweiler, Esch, Gelsdorf und Eckendorf in der Grafschaft wieder auf die reguläre Erdgasversorgung umgestellt werden. Seit etwa zwei Wochen gab es in diesen Bereichen eine Übergangslösung mit Hilfe von zentral eingespeistem Flüssigerdgas, die vom Land organisiert wurde. Damit die genaue Abnahmemenge des Flüssigerdgases pro Haushalt im Nachgang aus dem Jahresverbrauch gegenüber den Erdgaslieferanten herausgerechnet werden kann, müssen nun, zum Ende der Ersatzversorgung, noch einmal alle Zählerstände erfasst werden. Dafür gehen ab Mittwoch, 3. November, Ableser im Auftrag der evm-Gruppe in den betroffenen Bereichen von Haus zu Haus. Die Ableser können sich ausweisen.

Alle Informationen zu Wiederinbetriebnahme finden Betroffene unter www.enm.de/hochwasser.

Pressemitteilung

Energieversorgung Mittelrhein AG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Koblenz: Anschließend versuchte die Frau die Bundespolizisten mit ihrer Gehhilfe zu attackieren.

Sauer auf Deutsche Bahn: 70-Jährige fällt am Bahnhof mit „Heil Hitler“- Rufen auf

Koblenz/Trier. Gleich zweimal fiel gestern Mittag eine 70-jährige Französin der Bundespolizei in den Bahnhöfen Trier und Koblenz auf. Gegen 14:30 Uhr äußerte sie im Hauptbahnhof Trier ihren Unmut über die Deutsche Bahn indem sie lautstark „Heil Hitler“ rief und dabei ihren rechten Arm zum „Hitlergruß“ ausstreckte. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert