Verspätete Jubiläumsevents der VOR-TOUR der Hoffnung ergaben eine hohe Spendensumme

Fast 561.000 Euro für krebskranke Kinder

120 Radsportler fuhren 133 Kilometer durch den Kreis Neuwied und stoppten bei Fischzucht Weller in Niederbieber

15.08.2022 - 09:55

Niederbieber/Kreis Neuwied. „Wir wurden Corona-bedingt ausgebremst“, klagte Jürgen Grünwald, Initiator und Organisator der VOR-TOUR der Hoffnung beim Stopp der etwa 120 Radler in Niederbieber. Dennoch hat sich die 25. VOR-TOUR der Hoffnung für kranke Kinder gelohnt: Fast 561.000 Euro kamen zusammen durch die Events in diesem Jahr. Dabei waren die 360 Kilometer, die die 120 Radfahrer an drei Tagen zurücklegten die Hauptaktion.

1996 gründete Jürgen Grünwald, bis 2015 Geschäftsführer des Hotels zur Post in Waldbreitbach und zuvor Verkehrsdirektor in Bad Neuenahr-Ahrweiler, die VOR-TOUR der Hoffnung. Jürgen Grünwald und sein Freund Gregor Waldorf fuhren 1996 auf Rennrädern zum Start der Tour der Hoffnung nach Gießen, um dort einen Scheck zu überreichen. Aus diesem Prolog entwickelten beide dann die VOR-TOUR der Hoffnung, von der ein Teil des Spendenerlöses am Wochenende zum Schluss der großen Tour der Hoffnung in Fulda übergeben wurde. Der andere Teil geht an Hilfsvereine und -gruppen in der Region.

Die dreitägige Jubiläumsfahrt startete in Köln und endete auf dem Koblenzer Zentralplatz mit 120 Rennradfahrern. „Dieser Pulk hat sich die Jahre über ergeben“, erläuterte Jürgen Grünwald und weiter: „Die Teilnehmer müssen nicht nur eine Spende mitbringen, sondern auch einen Durchschnitt von 24 km/h im Pulk fahren können.“

Am ersten Tag ging es von Köln aus nach Bensberg, Troisdorf und Brühl und wieder zurück in die Domstadt. In Bonn startete am zweiten Tag die VOR-TOUR nach Bornheim und dann ging es über Rheinbach, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Sinzig, Bad Breisig nach Koblenz.

Am letzten Tag wurde in Koblenz begonnen und es ging nach Niederbieber, Waldbreitbach, Neustadt, Buchholz und zum Schloss Engers, um dann in Koblenz den Abschluss zu feiern. An den 26 Haltepunkten hatten sich die lokalen Protagonisten einiges an Show und Unterhaltung einfallen lassen. So auch bei Fischzucht Weller in Niederbieber. Empfangen wurde das VOR-TOUR-Team von vielen Bürgern und lustiger Musik vom „Dorfkind“ Daniel Koch aus Melsbach. Und schon trat Jürgen Grünwald als Moderator auf, interviewte das Gastgeberpaar Burkhard und Laura Weller und plauderte dann noch mit bekannten Sportlern, Politikern und Prominenten. Darunter waren Landrat Achim Hallerbach, Landtagspräsident Hendrik Hering sowie die ehemalige Deutsche Weinprinzessin Laura Lahm und einige ehemalige Welt- und Europameister und Medaillengewinner.

Hintergrund war ja das Sammeln von Spenden und so übergab Dr. Hermann-Josef Richard, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuwied, gemeinsam mit Achim Hallerbach einen Scheck über 5000 Euro. Das Ehepaar Weller überreichte einen Scheck über 3600 Euro. Aber auch die vielen Gäste warfen einiges in Sparschwein, das man rundgehen ließ oder kauften Obst oder Getränke, ließen ihre Kinder schminken oder erwarben Artikel an den Ständen der Vereine ambulantes Hospiz oder des Kinderschutzbunds Kreis Neuwied. Übrigens: Diese beiden Vereine erhielten bereits im Frühjahr Geld von der VOR-TOUR der Hoffnung, die auch ohne Radtour im vergangenen Jahr rund 420 000 Euro eingesammelt hatten.

In Stadt und Kreis Neuwied gingen Spenden an: Der bunte Kreis Mittelrhein, Neuwied, 12.500 Euro (Hilfe für Familien mit Frühgeborenen, schwerst- und chronisch kranken Kindern), Kinderschutzbund Kreisverband Neuwied, 10.000 Euro (Nummer gegen Kummer), Ambulantes Hospiz Neuwied, 10.000 Euro (Begleitung von trauernden Kindern) und Verein Benefitz, Neuwied, 5000 Euro (wir helfen Kindern).

Nach 50 Minuten Aufenthalt bei Fischzucht Weller startete die VOR-TOUR der Hoffnung, begleitet von Polizeimotorrädern und Fahrzeug mit Blaulicht, nach Waldbreitbach.

HEP

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Uferlichter in Bad Neuenahr 2022

Jedes Jahr zur Winterzeit wird der Kurpark in Bad Neuenahr bei den Uferlichtern zum echten Hingucker. Auch die Auflage in diesem Jahr begeistert die Besucher mit einem festlichen Mix aus Licht, Genuß und Kulturangebot. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Anzeige
 

- Anzeige -Linzer Kinderbuch mit Lokalbezügen veröffentlicht

„Strünzerchens großes Abenteuer“ erblickt das Licht der Welt

Linz. Lange mussten echte Linzer Mädchen und Jungs auf eine Geschichte aus der bunten Stadt warten, doch jetzt ist mit „Strünzerchen“ die Abenteuergeschichte rund um einen kleinen Lokal-Helden erschienen. Das rund 30 Seiten umfassende Werk von Autor Jan-Erik Burkard und Illustratorin Ina Lohner entführt die Leser in die Altstadt der bunten Stadt am Rhein. mehr...

Beschluss bezüglich einer „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ bringt Bürger auf den Plan

„Bad Hönninger gegen Verschwendung“

Bad Hönningen. Seit etwa vier Wochen brodelt es in den Gemütern der Bad Hönninger Bürger. Anlass ist die am 5. November im Bad Hönninger Stadtrat beschlossene Aufstellung eines Bebauungsplanes zur „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ (siehe Blick aktuell Linz/Unkel Nr.45/2022) mit neun Stimmen und einer Gegenstimme. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Bevor solche Kommentare in Umlauf gebracht werden, sollte man sich vorher genau informiert haben. Gibt es solche Sitzungsgelder, dann ist das rechtens, denn umsonst gibt es heutzutage nichts mehr (Zeit heutzutage will vergütet werden). Hier geht es auch nicht darum, wer was erhält, sondern welche...
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service