Freiwillige Feuerwehr Saffig feierte ihren 112. Geburtstag

Großer Andrang beim Parkfest

13.06.2022 - 13:43

Saffig. „In jeder Hinsicht hochzufrieden“, zeigte sich Riko Schwarz, Vorsitzender des Fördervereins, mit Ablauf und Zuspruch der zweitägigen Geburtstagsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Saffig. „Man merkt, dass die Menschen große Lust aufs Leben haben. Wir hatten alle Hände voll zu tun, erst die Festübung an der Kita, dann der lange und sehr schöne Samstagabend hier im Schlosspark. Jetzt bereiten unsere Ehrenamtlichen schon wieder den Frühschoppen vor; was sie leisten, ist wirklich großartig.“

Die Feuerwehr Saffig zählt aktuell 46 Mitglieder, hat in den letzten zehn Jahren ihre Stärke mehr als vervierfacht – ein Beweis ihrer Attraktivität und Bedeutung im Ort. Zudem verfügt sie seit 2021 auch über eine Jugendfeuerwehr aus 16 Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis fünfzehn Jahren. „Gegründet auf vielfachen Wunsch“, erklärt Riko Schwarz. Was der Nachwuchs alles kann, demonstrierte er am Sonntagmittag, bei einer gutbesuchten Brandschutzübung auf dem Dorfplatz, Menschenrettung und Einrichtung einer Riegelstellung zur Verhinderung der Ausbreitung des Feuers inklusive. Für kompetenten und motivierten Nachwuchs scheint gesorgt.

Einziges Sorgenkind der Feuerwehr ist der Spielmannszug, der im Zuge der Corona-Krise, als Proben und Auftritte nicht möglich waren, drastisch zusammenschrumpfte: „Im vergangenen Jahr standen wir kurz davor, die Auflösung zu beschließen“, so Schwarz. So hätte der Spielmannszug seinen 70. Geburtstag in diesem Jahr fast nicht mehr erlebt. „Die Entscheidung war richtig, nun tut sich wieder was, es gibt Hoffnung.“ Das diesjährige Parkfest kam jedoch für den im Wiederaufbau befindlichen Spielmannszug zu früh: An seiner Stelle sorgte die karnevalserprobte Ochtendunger „Rentnerband“ am Sonntagnachmittag im Schlosspark für einen unterhaltsamen Abschluss der Geburtstagsfeier.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

Hausfriedensbruch: Gruppe steigt illegal in Freibad ein

Daaden. Am Sonntag, 14. August, gegen 02:00 Uhr erhielt die hiesige Polizeidienststelle telefonisch den Hinweis, dass sich eine Personengruppe unberechtigt auf dem Gelände des Freibades in Daaden aufhalten und dort randalieren würde. Die Gruppe sei zuvor über den Zaun geklettert. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später in einem PKW mit Kölner Kennzeichen angetroffen und kontrolliert werden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service