Dr. Volker Wissing zeichnet zahlreiche Unternehmen in Bendorf-Sayn aus

Hervorragende Qualität und Barrierefreiheit

Rheinland-pfälzische Betriebe stehen im Rampenlicht

Hervorragende
Qualität und Barrierefreiheit

In der Sayner Hütte in Bendorf-Sayn wurden 81 Betriebe aus Rheinland-Pfalz mit dem Zertifikat „ServiceQualität Deutschland“ / „Reisen für Alle“ vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing ausgezeichnet. Foto: Godehard Juraschek/RPT

28.10.2019 - 10:15

Bendorf-Sayn. „ServiceQualität Deutschland“ und „Reisen für Alle“ – zwei Gütesiegel, die für Tourismus auf höchstem Niveau stehen: Bei der Zertifizierungsveranstaltung hat Staatsminister Dr. Volker Wissing 190 Unternehmen in der Sayner Hütte in Bendorf-Sayn für ihre herausragende Dienstleistungsqualität ausgezeichnet. Für die Siegel qualifizierten sich die Betriebe und touristischen Anbieter im Vorfeld durch vielfältige Schulungen und Seminare mit abschließender Prüfung. Im Rennen um Gästebindung setzen viele regionale Betriebe und Unternehmen auf den anspruchsvollen Qualifizierungsprozess sowie den Ausbau von barrierefreien Angeboten und Unterkünften. Dies zahlt auch auf die Attraktivität von Rheinland-Pfalz als Urlaubsland für alle Zielgruppen ein.

„Ich freue mich, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche rheinland-pfälzische Dienstleister als Qualitäts-Betriebe auszuzeichnen“, so Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. „Wir möchten die Gäste in Rheinland-Pfalz stets mit einem exzellenten Service überzeugen. Unsere Unternehmen investieren dafür kontinuierlich in die Qualität und Barrierefreiheit, um allen Gästen einen komfortablen Aufenthalt zu ermöglichen. Und das kommt an: Positive Urlaubserlebnisse und eine herausragende Servicequalität werden in Bewertungsportalen hervorgehoben. Das kann direkte Auswirkungen auf Buchungsentscheidungen haben.“

Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH ergänzt: „In den vergangenen Jahren sind die Ansprüche der Gäste bezüglich Service- und Erlebnisqualität erheblich gestiegen. Daher erweitern wir den Fokus im Bereich der Servicequalität und der barrierefreien Angebote aktiv auf die gesamte touristische Servicekette.

Wir konnten in diesem Jahr mit dem Biblischen Weinpfad zu Kirrweiler zum Beispiel den ersten barrierefreien Wanderweg auszeichnen. Es bleibt ein wichtiger Ansatz, auch aktive Urlaubserlebnisse für alle Gästegruppen zugänglich zu machen.“


Mit herausragendem Service überzeugen


Nachdem die Initiative „ServiceQualität Deutschland“ bereits seit 2004 erfolgreich ein System für Qualitätsmanagement für kleine und mittlere Betriebe (KMU) im Land anbietet, wurde die Zertifizierung nun umfangreich weiterentwickelt. Mit praktischen Q-Werkzeugen und dem großen Q-Ideenpool gibt „ServiceQualität Deutschland“ die Impulse, die Dienstleister für begeisternde Servicequalität brauchen. So werden Verbesserungsprozesse angestoßen, die Mitarbeiter eingebunden und deren Dienstleistungsorientierung kontinuierlich gefördert. Über 300 Betriebe sind in Rheinland-Pfalz nach ServiceQualität Deutschland zertifiziert.


Reisen für Alle – barrierefreier Tourismus muss zur Selbstverständlichkeit werden


In Deutschland leben aktuell etwa acht Millionen Menschen mit schwerwiegenden Beeinträchtigungen. Daneben gibt es Personengruppen, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Lebensumstände Mobilitäts- oder Sinneseinschränkungen haben. Aufgrund des demographischen Wandels ist von einer stark wachsenden Zielgruppe auszugehen. Um auch ihnen einen unbeschwerten Urlaub in Rheinland-Pfalz ermöglichen zu können, sind barrierefreie Angebote von großer Bedeutung. Etwa 350 Betriebe haben ihr touristisches Angebot bereits zertifizieren lassen oder befinden sich aktuell im Zertifizierungsprozess. Dabei startet die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH zunächst mit einer Erhebung vor Ort, der finale Schritt zur Auszeichnung ist dann die verpflichtende Teilnahme an einem Online-Sensibilisierungsseminar seitens der Betriebe.

Pressemitteilung

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Angeklagte sollen Frau schwer misshandelt, zur Prostitution gezwungen und getötet haben

Nach Mord im Koblenzer Rotlichtmilieu: Anklage gegen zwei Personen erhoben

Koblenz. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, wurde nach dem Tötungsdelikt im Koblenzer Rotlichtmilieu vergangenen November nun Anklage gegen eine 40-jährige Frau und einen 48 Jahre alten Mann (beide bulgarischer Nationalität) erhoben. Den beiden Beschuldigten wird zur Last gelegt, eine mit ihnen zusammenlebende 31-jährige Bulgarin grausam und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.... mehr...

Der Unfallverursacher war alkoholisiert auf der A 48 unterwegs

Lkw-Fahrer schwer verletzt in Führerhaus eingeklemmt

Kehig. Ein 37 Jahre alter LKW-Fahrer befuhr am 22.04.2024 gegen 05:00 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel, kommend aus Richtung Koblenz. Zwischen der Anschlussstelle Polch und Mayen kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend verließ er die Autobahn an der Raststätte Elztal-Nord, wo er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzug stieß und diesen auf einen weiteren vor ihm geparkten Sattelzug schob. mehr...

Regional+
 

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Karten für Mayener Mundart erhältlich

Mayen. Nach vier Jahren Pause laden die Mayener Mundartkünstlerinnen und -künstler am 4. Mai wieder zu Mundartveranstaltungen ein. Um 14 Uhr und um 19 Uhr heißt es im Sitzungssaal des Rathauses „Bühne frei für die Mayener Mundart“. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
juergen mueller:
@Amir Samed - Lol. Diese Infos hätten sie auch von mir bekommen können. Aber, danke für Ihre Mühe. Es freut mich immer wieder, dass Sie offenbar zu denen gehören, die zumindest Interesse aufzeigen, was diesen Themenbereich angeht, auch wenn Ihre Meinung hierzu sich in nichts von der unterscheidet, die...
Amir Samed:
Zum Stand der Forschung: Akasofu, Syun Ichi & Tanaka, Hiroshi L. (2021) zeigen in ihrer Arbeit, dass der Temperaturanstieg, der angeblich von Menschen verursacht wurde, tatsächlich auf PDO (Pazifische Dekaden-Oszillation) und AMO (Atlantische Multi-Dekaden Oszillation) zurückzuführen ist. - In diesem...
juergen mueller:
Die KLIMAKRISE ist kein neues Phänomen. Sie gibt es tatsächlich, ist real u. ist ein Begriff für die ökologische, politische u. gesellschaftliche Krise im Zusammenhang mit der globalen Erwärmung. Seit dem vergangenen Jahrhundert erwärmt sich das Klima. Das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur...
Hansen:
Korrektur: Das war grausanste Folter und ein Femizid. Benennt es als das, was es ist. Wir schreiben das Jahr 2024 und nicht 1980....
Amir Samed:
Aufgepast ihr Omas, nicht das sich die "stabile Brandmauer" in ein (geistiges) Gefängnis ohne Entkommen verwandelt....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service