In Bad Neuenahr fand der Bürgerdialog der Aufbau- und Entwicklungsgesellschaft zum Wiederaufbau der Bad Neuenahrer Parkanlagen statt

Landschaftsarchitekten orientieren sich am historischen Original

Landschaftsarchitekten
orientieren sich am historischen Original

Der Etagen-Brunnen im Lenné-Park soll saniert und zugänglich gemacht werden. Foto: GS

25.04.2024 - 14:36

Bad Neuenahr. Sie waren Orte der Erholung, der Muße und des Sports – die Parks im Osten von Bad Neuenahr. Sie waren Herzstücke des Kurbetriebs, Orte der Entspannung für Einheimische und der „Vorgarten“ des Wohnstifts Augustinum. Orte mit einer langen Geschichte, mit Tradition und sportlichen Höchstleistungen bei Tennissenioren und Bogenschützen. Doch die Flut im Juli 2021 bereitete dem Idyll ein jähes Aus. Die braunen Schlammmassen der Ahr verwüsteten in einer Nacht, was Generationen aufgebaut und mit viele Liebe zum Detail gestaltet hatten. Die Flutkatastrophe hat die Bad Neuenahrer Parks massiv zerstört. Doch sie sollen wieder in alter Pracht erstrahlen. Das wollen die Bürger, das will der Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Den entsprechenden Auftrag hat der Stadtrat der Aufbau- und Entwicklungsgesellschaft (AuEG) um Hermann-Josef Pelgrim gegeben.

Und Pelgrim setzt aus Transparenz. Dazu nutzt die AuEG das Format des Bürgerdialogs, der sich schon Themen wie Hochwasserschutz oder auch Brücken mit Vorträgen und Diskussionen gewidmet hat. Jüngstes Thema war: „Städtische Parkanlagen im Wiederaufbau: Lenné- und Kaiser-Wilhelm-Park“. Referent dazu war Joachim Evers vom Kölner Landschaftsarchitekturbüro GROW, das sich im Auftrag der Aufbau- und Entwicklungsgesellschaft Gedanken darüber gemacht hat, wie die wertvollen und für die Stadt und ihre Kliniken so wichtigen Grünflächen im Wiederaufbau gestaltet werden können. Wobei Evers jahrzehntelange Erfahrung, unter anderem von der Bundesgartenschau in Koblenz, einbringen kann. „Wir haben uns Spurensuche der historischen Parkanlagen gemacht und die Vorplanung für die Wiederherstellung entwickelt“, leitete Evers seinen Vortrag vor rund 50 Teilnehmern ein. Spurensuche mit alten Fotografien, Postkarten und Plänen, denen man laut Evers „allerdings nicht so ganz trauen darf“. Dennoch würde versucht, „möglichst am historischen Original“ zu bleiben.


Mühlenteich und Ehrenmal


Zu den wichtigen Zwischenetappen im 1925 geschaffenen Lenné-Park gehöre die Wiederherstellung der Tennisplätze, führte Evers aus. Die zentral in der Grünfläche gelegene Sportanlage ist in Teilbereichen fertig gestellt, auch das Clubhaus hat wieder geöffnet. Und alle Weichen sind dafür gestellt, dass die Deutschen Meisterschaften der Tennissenioren im nächsten Jahr wieder an ihren Traditionsort Bad Neuenahr kommen können. Pflanzliche Ergänzungen mit „Frühjahrsaspekten“ seien im Lenné-Park angebracht, „Beete im Gras“ mit „Spaß an der Pflanze“, meinte Landschaftsarchitekt Elvers nach vorausgegangener Analyse der „Parkbausteine“ wie Wege, Topografie und Vegetation. Wichtig: Der Etagen-Brunnen unweit des Entrées soll saniert und wie in den 1930-er Jahren auch zugänglich gemacht werden. Seien im Lenné-Park die Wegeverbindungen geradlinig und eingefasst, so gebe es im benachbarten Kaiser Wilhelm-Park naturnahe Rundwege. Der Kaiser-Wilhelm-Park - 1904 bis 1905 erbaut - schließt sich östlich an den Lenné-Park an. Dort befinden sich der vom Mühlenteich gespeiste Schwanenteich und das Ehrenmal. Den Mühlenteich naturnah mit abgeflachten Ufern in die Landschaft einbauen, ist eines der Ziele von Evers und seinem Team. Mit dem Ehrenmal aus dem Jahr 1938 stehen die Landschaftsarchitekten jedoch etwas auf „Kriegsfuß“, denn so ganz will es in ihr Konzept nicht mehr passen. „Da suchen wir nach Lösungen.“ Ebenso bei der Frage, ob es im Schwanenteich wieder eine Insel geben soll.


Retentionsräume schaffen


Ob Kastanienallee, Rondells, Linden- oder Ahornalleen: Gräser-Landschaften oder Staudenbereichen. Der Objekt- und Hochwasserschutz bilde ohnehin eine „übergeordnete Zielsetzung“. Auf ihrer Homepage schreibt die Aufbaugesellschaft: „Das Gewässerbett soll dabei so ausgestaltet werden, dass es im Stande ist, mehr Wasser aufzunehmen und abzuleiten. Wo möglich, sollen Retentionsräume entstehen. Zugleich soll die Ahr als attraktiver Erlebnisraum in das Stadtbild integriert werden, sichtbar und erlebbar sein. Dabei gilt es, die Gewässeraue und die Parks als Lebensraum seltener Tiere zu erhalten und aufzuwerten.“

Bei der Wiederherstellung der Parkanlagen in Bad Neuenahr plane man mit „Gestaltungselementen für alle Generationen mit gut begehbaren Parks, Liegewiesen, Spielplätzen für verschiedene Altersstufen und ruhigen Rückzugsmöglichkeiten“. Dies, ohne die ökologischen Herausforderungen der Gegenwart außer Acht zu lassen. Für alle Maßnahmen in den Park gibt es laut Evers drei Bausteine: Topografie, Wege und Plätze sowie die Vegetation. Wobei der erste Punkt in Sachen Hochwasserschutz von besonderer Bedeutung sei, denn es gelte auch Retentionsräume für künftige Hochwasser zu schaffen. Dabei wird sich an den neuen Werten eines hundertjährigen Hochwassers orientiert. Wie das Ahrufer künftig gestaltet wird, soll noch geklärt werden. Fest steht jedoch bereits, dass die im Zuge der Vorbereitung auf die Landesgartenschau geplante Schwanenteichbrücke an den Platz der alten Brücke soll. „Dort sind die besten Möglichkeiten“, so Evers. Und auf ihrem alten Platz bleiben soll auch die Bogenschießanlage des Turn- und Sportvereins Ahrweiler im Osten des Kaiser-Wilhelm-Parks.

GS

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Holger Müller sorgt für professionellen Input und Feinschliff beim Musikverein Polch

Gewinnbringendes Erlebnis für alle

Polch. Vom ersten Moment an zog Holger Müller die Musiker im Polcher Forum in seinen Bann. Der Profischlagzeuger brachte neben feinem Gehör und präziser Rhythmik viel Erfahrung als Dirigent und Dozent mit. Mit wertschätzender und motivierender Art leitete er den ersten Egerländer Blasmusik-Workshop. 12 Stunden intensive Probearbeit wurden zu einem gewinnbringenden Erlebnis für alle Teilnehmer. Ausgewählt wurden fünf Stücke mit unterschiedlicher Rhythmik und Dynamik. mehr...

Brohltaler Kromperefest 2024

Wassenach. In diesem Jahr findet in Wassenach wieder das bekannte und beliebte Brohltaler Kromperefest statt. Dabei wird für Jung und Alt alles rund um die Kartoffel geboten. mehr...

Stellenanzeige+
 

In Holzweiler wird jetzt wieder im Ort gekocht

Mittagstisch bei „Älter werden“ ist sehr beliebt

Holzweiler. Die verschiedenen Grafschafter Mittagstische, initiiert vom Projekt „Älter werden in der Grafschaft mitgestalten“, erfreuen sich großer Beliebtheit. Jetzt gibt es eine Änderung beim Mittagstisch in Holzweiler: das Mittagessen wird wieder im Ort zubereitet, und zwar vom Restaurant Vinetum in der Panorama Sauna. Dort ist die Familie Grimmiger seit Jahresbeginn für das kulinarische Wohl der Besucher zuständig. mehr...

Vorschulkinder besuchen die Grundschule

Bad Neuenahr. Im Rahmen der vorschulpädagogischen Arbeit der katholischen Kindertagesstätte Blandine-Merten-Haus besuchten 23 Vorschulkinder mit Leiter Stefan Ibs und ihren Erzieherinnen Silke Dahners und Ulrike Nähring die Grundschule Bad Neuenahr. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Kurios: nur eine Frau verfügte über nennenswerte Deutschkenntnisse

Polizei stoppt ausländerfeindliche Gesänge von acht Damen an Cochemer Aussichtspunkt

Kurios: nur eine Frau verfügte über nennenswerte Deutschkenntnisse

Cochem. Am 17. Juni trafen sich am frühen Abend acht Damen im Alter von Anfang 20 bis Mitte 30 an einem beliebten Aussichtspunkt in Cochem, um einen Geburtstag zu feiern. Inspiriert durch ein TikTok-Video sangen die Damen lautstark den Text „Deutschland den Deutschen - Ausländer raus“. mehr...

Beleidigung, Diebstahl, Hausfriedenbruch und Bedrohung

Alkoholisierter Randalierer sorgt für Aufruhr in Wissener Tankstelle

Beleidigung, Diebstahl, Hausfriedenbruch und Bedrohung

Wissen. Am Dienstagmorgen, 18. Juni 2024 um 05:07 Uhr wurde die Polizei Betzdorf nach Wissen zur BelOil-Tankstelle gerufen. Dort hatte ein 28-jähriger alkoholisierter Mann zunächst die Kassiererin beleidigt und sich geweigert, den Verkaufsraum zu verlassen. mehr...

Polizei entdeckt Drogen bei bewusstlosem Mountainbiker

Mann wurde neben seinem Fahrrad auf einer Grünfläche in Kirchen aufgefunden

Polizei entdeckt Drogen bei bewusstlosem Mountainbiker

Kirchen. Am Montag, 17. Juni 2024 um 12:50 Uhr, wurde die Polizei Betzdorf durch die Integrierte Leitstelle Montabaur zu einem medizinischen Notfall in die Siegstraße in Kirchen gerufen. Dort wurde von Passanten ein bewusstloser Radfahrer am Fahrbahnrand festgestellt. mehr...

CDU Bassenheim

Sommerfest

Bassenheim. In diesem Jahr findet das traditionelle Sommerfest der CDU Bassenheim am 5. Juli ab 18 Uhr in der Grillhütte Bassenheim statt. Hierzu lädt der Ortsverband alle Mitglieder und Freunde ein. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein. mehr...

Sechstes Vorstädter Bürgerfest findet Mitte Juli statt

SPD-Ortsverein Koblenz-Süd

Sechstes Vorstädter Bürgerfest findet Mitte Juli statt

Koblenz. Bereits fünf Mal konnte das Vorstädter Bürgerfest durch den SPD-Ortsverein Koblenz-Süd organisiert werden. Zwischen 2016 und 2023 war die Veranstaltung in der Schenkendorfstraße und am Schenkendorfplatz ein großer Erfolg, jeweils mehr als 1.000 Besucher konnten begrüßt werden. mehr...

Hohes Niveau präsentiert

Emily Klinkner überzeugt bei den Deutschen Meisterschaften Rhönradturnen in Taunusstein

Hohes Niveau präsentiert

Lahnstein. Emily Klinkner ging als einzige Starterin vom VfL Lahnstein auf den deutschen Meisterschaften in Taunusstein an den Start. Emily, die sich im Frühjahr bei den Süddeutschen Meisterschaften in... mehr...

Meisterschaft mit ungewöhnlichem Beginn

Meisterschaft mit ungewöhnlichem Beginn

Dierdorf/Dernau. Ausrichter der alljährlichen Bezirksmeisterschaften ist der TuS Dierdorf, der diese Meisterschaft immer mit viel Engagement und Herz organisiert. So ist die Teilnahme des Dernauer Leichtathletiknachwuchses in der LG Kreis Ahrweiler eine Selbstverständlichkeit. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Zwischen Seelsorge und Urteilsverkündung

Christiane Beck :
Ich freue mich für Dr.Stefan Kranz.Auch ich komme ursprünglich aus Polch.Stefan ist mit unserer Tochter in Polch eingeschult worden. Er war auch ein sehr guter Organist. Alles Gute und Gottes Segen wünscht Familie Christiane Beck aus Wittlich...

Malu Dreyer begeisterte in Mayen

Amir Samed :
"Sozialdemokrat:innen" - Gendern ist sexistisch und diskriminierend, da es ständig das Geschlecht betont, wo es belanglos ist....
Thorsten Kösters:
coole Sache...
Gerhard :
Es wäre ja schön wenn ich mal was gewinnen würde aber ich glaube auch es ist egal was man hier schreibt es wird wieder nur so ein Gewinnspiel sein wo Adressen Tel. und meine Daten gesammelt werden. Und trotzdem mache ich mit vielleicht habe ich ja ehrlich mal GLÜCK und gewinne mal WAS. Aber auch wenn...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service