Basketball-Legende Robert Horry war zu Gast in Dernau

Los Angeles Lakers und die DWS Group unterstützen Dernau beim Wiederaufbau

„Ich weiß wie lange es dauert, bis man wieder auf den Füßen steht“

06.08.2022 - 21:07

Dernau. Mit insgesamt 17 Meistertiteln sind die Los Angeles Lakers – gemeinsam mit den Boston Celtics – das erfolgreichste Franchise der amerikanischen Profi-Basketball-Liga „NBA“. Zahlreiche Spielerlegenden trugen seit der Gründung in Jahre 1946 das Lakers-Shirt, darunter schillernde Namen wie „Magic“ Johnson, Kobe Bryant, Shaquille O`Neal oder Robert Keith Horry, letzterer auch bekannt unter seinem Spitznamen „Big Shot Bob“. Horry ist nicht nur eine Lakers- sondern mit insgesamt 16 Jahren als Profi bei den Houston Rockets, den Phoenix Suns, den LA Lakers sowie den San Antonio Spurs samt sieben gewonnenen Meisterschaften auch eine lebende NBA-Legende. Jetzt weilte der in Hartford/Maryland geborene, ehemalige Power Forward mit einer Delegation der LA Lakers in Dernau um sich die immer noch massiven Flut-Schäden anzuschauen. Dabei kam er nicht nur mit Bürgermeister Alfred Sebastian und den Mitgliedern des Aufbaustabes, sondern auch mit einigen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.


Ein Weltstar zum Anfassen


Auch zahlreiche Basketball- und Lakers-Fans –teils mit sehr weiter Anreise -  waren nach Dernau gekommen, um den 2,08 Meter-Hünen zu treffen. Der gab sich überaus sympathisch, locker und absolut nahbar und erfüllte in der Dagernova Eventhalle mit viel Spaß an der Sache alle Autogramm- und Fotowünsche – ein Weltstar zum Anfassen. Vom Ausmaß der Flutkatastrophe und deren Folgen zeigte sich Horry sichtlich betroffen. „Ich danke jedem von Herzen, der heute hierhergekommen ist, um uns zu treffen. Die massiven Zerstörungen und all das Unglück, das ihr und euer so schöner Ort erfahren mussten, tun mir zutiefst leid. Es ist eine Ehre, dass ihr mich in eurer Heimat so herzlich empfangen habt – auch zu ein paar Gläsern hervorragenden Weines. Ich weiß, wie hart das vergangene Jahr für euch war, denn etwas sehr ähnliches ereignete sich, als ich in Houtson/Texas lebte. Dort wurde bei einer Flut mein Haus zerstört und das Leben sehr vieler Menschen auf den Kopf gestellt. Ich weiß, wie lange es dauert, bis man wieder auf den Füßen steht. Deswegen sind auch wir hier. Um euch zu unterstützen und zu zeigen, dass ihr nicht alleine seid“, so Robert Horry, der anschließend noch mit den Fans plauderte und auch von seiner langen Profikarriere berichtete.


Detlef Schrempf und Dirk Nowitzki als härteste Gegenspieler


So betonte er unter anderem, dass die ehemaligen, deutschen NBA-Kultspieler Detlef Schrempf und Dirk Nowitzki nicht nur zu den besten Akteuren der Liga gehörten, sondern sich auch als überaus schwer zu „bespielende“ Gegner erwiesen. Der Kontakt zwischen Dernau und den Los Angeles Lakers kam durch die in Frankfurt/Main beheimatete Vermögensverwaltungsfirma „DWS Group“ zustande. Schon im Februar spendeten die Lakers dem Ort einen Basketballkorb und werden darüber hinaus Geld für eine Fitnessanlage auf dem neuen Sportplatz zur Verfügung stellen („BLICK aktuell“ berichtete). Die DWS Group übergab zudem eine großzügige Spende an die Gemeinde Dernau für die Errichtung eines Container-Kindergartens.  DU

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig appelliert an die Bürger

Bad Breisig: Mehrere Brände wegen Dürre

Bad Breisig. An diesem Wochenende rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Breisig bereits zu drei Einsätzen aus, die im direkten Zusammenhang mit der derzeitigen Dürreperiode stehen. So sorgte zunächst freitags, 12. August, eine weggeworfen Zigarette zur Entzündung von Unrat. Am Samstagmittag, 13. August, geriet sodann eine Thujahecke in der Nähe eines Wohnhauses aus noch ungeklärter Ursache in Brand.... mehr...

Neuwied: Munitionsfunde wegen Niedrigwasser im Rhein

Neuwied. Aufgrund der momentanen Trockenperiode sinkt der Rheinpegel stetig. In den vergangenen Tagen häufen sich Meldungen aus der Bevölkerung über aufgefundene Munition oder Munitionsteile im Uferbereich. Die Polizei bittet darum, sich bei etwaigen Feststellungen von solchen Gegenständen zu entfernen und die Polizei zu verständigen. Eine entsprechende Gefährdungsbewertung erfolgt sodann in Absprache mit dem Kampfmittelräumdienst. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service