Zum Ende der Sommerferien soll der Wiederaufbau nach Flutschäden abgeschlossen sein

Sanierungsarbeiten der Mayener Grundschule sind auf der Zielgeraden

19.08.2022 - 09:23

Mayen.Als vor etwas mehr als einem Jahr die Verantwortlichen der Grundschule Clemens sowie der Stadtverwaltung in Mayen die Schäden der Flutkatastrophe an den betroffenen Schulgebäuden begutachteten, war die erste Schadensbilanz lang: Zerstörte Erdgeschosse und Keller in beiden denkmalgeschützten Hauptgebäuden der Schule im Habsburgring und der Bachstraße, eine Turnhalle mit kaputten Boden und beschädigten Turngeräten sowie zwei überflutete Schulhöfe. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf ca. 1,3 Millionen Euro.

Im Schulgebäude in der Bachstraße wurde zudem der alte Öltank beschädigt, sodass die Kellerdecke und das darüber liegende Klassenzimmer kontaminiert und somit komplett erneuert werden mussten. Doch seitens der Stadtverwaltung und der Schulleitung wurde schnell gehandelt und bereits im Oktober 2021 konnten von den rund 160 Schülerinnen und Schülern 49 Kinder in die besorgten Containerlösungen auf dem Schulhof übergangsweise umziehen.

Die Kosten der Sanierungsarbeiten werden aus städtischen Mitteln, dem Wiederaufbaufonds sowie von der Versicherung getragen. So wurde beispielsweise die Wiederherstellung des Parkplatzes vor dem Gebäude in der Bachstraße mit Mitteln aus dem Wiederaufbaufonds durchgeführt. Auch der in diesem Jahr abgeschlossene Ausbau des Schulhofes und die Neugestaltung des Netteufers mit wassernahem Klassenzimmer wurden seitens der Landesregierung mit 115.000 Euro gefördert.

Während die Sanierungsarbeiten in der ehemaligen Knabenschule im Habsburgring inzwischen dem Ende entgegen gehen, bereitet man für das Gebäude auf linken Seite der Nette den Energiewechsel vor: Die alte Gasheizung wird entsorgt, dafür wird eine neue Luftwärmepumpe sowie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der benachbarten Turnhalle installiert. „Da die dadurch voraussichtlich gewonnenen rund 50.000 kWh den Gesamtstrombedarf von rund 48.000 kWh übersteigen, wird das Schulgebäude in der Bachstraße das erste bilanziell klimaneutrale Gebäude der Stadt Mayen werden.“, erklärt Oberbürgermeister Dirk Meid.

Bis zum Ende der Sommerferien sollen die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein und so hoffen alle Beteiligten in Mayen darauf, dass die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Clemens das neue Schuljahr wieder in der fertig renovierten Schule beginnen können. Auch die Turnhalle soll bis Ende Februar 2023 den Klassen und Vereinen in der Stadt wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Pressemitteilung

Wiederaufbaustab RLP

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Nun suchen die Tiere dringend ein neues, liebevolles Zuhause. 

Katzenschützer retten 47 Katzen aus Züchter-Wohnung

Kreis Ahrweiler/Köln. Am 27. November 2022 haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. 47 Katzen aus dem Haushalt eines bekannten Züchters in Köln retten können. Dieser Züchter war einem Zuchtverein angeschlossen und gewann mit seinen Zuchtkatzen viele Preise. Unter ihnen befanden sich Langhaarkatzen, Manx Katzen, Nacktkatzen und etliche Mixe in schlechtem Zustand. Alle waren unkastriert und... mehr...

Unbekannte zerstören Schaukastenfront

Inhalt vor der Kirche angezündet

Asbach (Westerwald). Im Zeitraum von Mittwoch, 25.01.2023, 00:00 Uhr bis Freitag, 27.01.2023, 09:00 Uhr, kam es zu einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung an einem Schaukasten der evangelischen Kirchengemeinde. Die Front des Schaukastens wurde zerstört, der Inhalt (Papier) entfernt und vor dem Eingang des Haupteingangs der Kirche entzündet. Durch das Feuer entstand kein weiterer Schaden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
"Armes Deutschland" wäre zu einfach und zu billig als Überschrift für solche Taten. Einfach nicht mehr nachvollziehbar. Früher wurden noch die Opferstöcke aufgebrochen, heute ist da aber nichts mehr zu holen!...
juergen mueller:
Das trifft voll u. ganz zu "germät". Würde ich mir sehr gerne anschauen. Jedoch, da wir aus Alters- u. Krankheitsgründen kein Auto mehr haben wird dies nicht möglich sein. Für jeden Kunstinteressierten wird es eine Freude u. Bereicherung sein. ...
germät:
"Künstler mit langem Atem"!...
juergen mueller:
Kunst u. Kultur ist ein wichtiges Gut - sagt der OB, Herr Langner. Damit hat er recht. Aber Sagen kann man viel. Und das machen Politiker nun einmal ... viel. Der Garten HERLET ist ein KULTURGUT, was die Stadt jedoch einen Sch ... zu interessieren scheint. Man setzt seinen Fokus weiterhin auf profitorientiertes,...
juergen mueller:
Der Garten HERLET - ein KULTURGUT, was bewahrt werden u. nicht touristisch orientiertem Profitdenken geopfert werden sollte. Ich will jetzt nicht den Finger in die Wunde legen. Aber Kultur zu fördern, zu erhalten, ist doch das vermeintliche (ich könnte auch sagen, angebliche) Bemühen der Stadt, in...
Service